Gelesen: “Zwischen uns nur ein Wort” von Renée Carlino

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎2961 KB
Herausgeber: ‎Lübbe (25. Juni 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎352 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Mia hat ihre Zukunft bis ins kleinste Detail geplant: Karriere, Familie, Sicherheit. Als ihr Vater, ein Musiker und Träumer, stirbt, fliegt sie nach New York, um dort sein altmodisches Café zu verkaufen, das Herz des Viertels und eine wahre Institution. Dort trifft Mia Will, einen charmanten Gitarristen und unverbesserlichen Optimisten, der eine Bleibe sucht. Sie ziehen zusammen – vorübergehend und als Freunde. Doch bald muss Mia sich fragen, ob sie sich wirklich zwischen Verstand und Herz entscheiden will …
(Quelle: Lübbe)

Ich kannte bereits andere Romane von Renée Carlino und war bisher auch immer total begeistert. Nun stand mit „Zwischen uns nur ein Wort“ wieder ein Buch von ihr auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext versprachen mir tolle Lesestunden und so habe ich mich nach dem Laden des eBooks auch flott ans Lesen gemacht.

Ihre Charaktere hat die Autorin in meinen Augen sehr gut gezeichnet und entsprechend ins Geschehen integriert. Ich konnte sie mir alles gut vorstellen und auch die Handlungen nachempfinden.
So habe ich hier Mia kennengelernt. Sie musste gerade den Tod ihres Vaters verkraften und muss nun nach New York um dort seine Angelegenheiten zu regeln. Ich habe Mia wirklich sehr gerne gemocht, ihre Art hat mir gut gefallen. Sie ist stark und versucht sich im Handlungsverlauf selber zu finden.
Will mochte ich ebenso richtig gerne. Er ist charmant und liebevoll und hat zudem das Herz am richtigen Fleck. Auch wie er mit Mia umgeht gefiel mir sehr gut.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. So kam ich auch durch diesen Roman wieder flüssig und leicht hindurch. Es war zudem alles gut zu verstehen und nachzuempfinden.
Die Handlung ist in meinen Augen wirklich sehr schön. Die Autorin hat hier sehr viele verschiedene Emotionen und Gefühle eingearbeitet. Sie beweist hier sehr viel Tiefgang.
Zudem geht sie hier auch mit dem Thema Trauerbewältigung um und bindet dieses sehr gut ins Geschehen ein.

Das Ende ist in meinen Augen richtig gut gelungen. Ich empfand es als passend zur Gesamtgeschichte, es macht diese gut rund und entlässt den Leser dann auch zufrieden aus der Handlung.

Insgesamt gesagt ist „Zwischen uns nur ein Wort“ von Renée Carlino ein Roman, der mich von Anfang bis Ende total gut für sich gewinnen und unterhalten konnte.
Vorstellbar beschriebene Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional, gefühlvoll und auch vom Thema her gelungen empfunden habe, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

Rezension “Nur einen Herzschlag entfernt”
Rezension “Wenn du bei mir bist”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.