Gelesen: „Falling for Tide“ von Aurora Rose Reynolds

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎4699 KB
Herausgeber: Romance Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎300 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Ein sexy Lesevergnügen für alle Fans der UNTIL YOU und UNTIL LOVE Serie!
Aria Heart will in ihrer Heimatstadt Ruby Falls einen Neustart wagen. Was ihr als Idee einfach erschien, gestaltet sich in Gegenwart ihrer Eltern und in dem gekauften Haus, das nur für Probleme sorgt, verdammt schwierig. Als sie ihre Entscheidung zu bereuen beginnt, klopft plötzlich Tide Goodman an ihre Tür. Ausgerechnet dem verboten heißen Kerl, für den sie schon in der Highschool schwärmte, gelingt es, ihren Schutzwall zu durchdringen. Darf sie sich erlauben, sich in ihn zu verlieben? In den Mann mit der zuckersüßen Tochter, der selbst genug Ballast im Gepäck hat? Um das herauszufinden, wird sie alles – auch ihr Herz – ein weiteres Mal riskieren.
(Quelle: Romance Edition)

Ich bin ja ein bekennender Aurora Rose Reynolds Fan, kenne bisher all ihre Romane und war immer total begeistert. Da war es auch rasch klar das „Falling for Tide“ auf meiner Leseliste gelandet ist.
Das Cover gefiel mir wieder richtig gut und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden des eBooks auch ganz flott mit Lesen lost.

Ihre Charaktere hat die Autorin auch hier wieder so richtig gut gezeichnet und in ihre Geschichte integriert. Ich konnte sie mir alle vorstellen und auch die Handlungen waren zu verstehen.
In diesem Roman hier habe ich Aria und Tide kennen und lieben gelernt. Beide wirkten sie auf mich authentisch und echt gut beschrieben.
Aria kehrt nach einer gescheiterten Ehe zurück in ihren Heimatort. Von Männern hat sie eigentlich genug, bis sie Tide gegenübersteht. Mir persönlich gefiel Aria richtig gut. Ich habe sie sehr schnell ins Herz geschlossen von ihrer Art her. Das sie sich auch von ihren Eltern nicht beeinflussen lässt und ihr Leben selbst leben will fand ich klasse und es zeigt einfach das Aria ihren eigenen Kopf hat.
Tide ist früher mit Aria in die Highschool gegangen, doch jetzt erkennt er sie zunächst nicht. Er will ihr nur beim Umbau des Hause helfen. Auch Tide habe ich auf Anhieb gemocht. Er sieht sehr gut aus und hat eine beschützende Art an sich, passt damit ganz wunderbar zu den anderen Männern in den Romanen der Autorin. Sie sind alle Alphas, haben aber eben alle auch ein ganz weiches Herz und für ihre Herzdame tun sie wirklich alles.

Es sind aber nicht nur die Protagonisten, die so richtig gefallen haben. Es gibt hier wieder Nebencharaktere, die einfach total gut passen. Und der Leser trifft hier auch wieder auf Colton und Gia, die beiden bekannten Protagonisten aus dem ersten Teil der Reihe. Das ist für mich immer wieder klasse, denn so kann man deren Weg auch weiterverfolgen.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder so richtig klasse. So bin ich auch dieses Mal erneut flüssig und leicht durch die Handlung hindurch gekommen und konnte alles gut verstehen.
Geschildert wird das Geschehen wechselweise aus den Sichtweisen der Protagonisten von Aria und Tide. Die Autorin nutzt die Ich-Perspektive, die einfach verdammt gut passt und den Leser so die Protagonisten noch um einiges näher bringt.
Die Handlung selbst hat mich mit der ersten Seite total gepackt. Ich habe angefangen und wollte nicht mehr aufhören. Ich geb zu, ich hatte es geahnt, denn bei der Autorin passiert mir die eigentlich immer.
Es ist zwar der zweite Teil der „Falling for“ – Reihe, man kann den Teil aber unabhängig lesen und verstehen. Es sind eben immer andere Charaktere, die eine Hauptrolle haben.
Mir gefiel die Mischung aus Gefühlen, Emotionen und dem Prickeln, der erotischen Anziehungskraft, wieder so richtig gut. Ich habe die Geschichte hier mit jeder Menge Lesespaß verfolgt, die Seiten sind wirklich an mir vorbeigerauscht.

Das Ende ist in meinen Augen absolut passend zur Gesamtgeschichte gehalten. Es macht alles sehr gut rund und entlässt den Leser dann auch sehr zufrieden aus der Geschichte.

Kurz gesagt ist „Falling for Tide“ von Aurora Rose Reynolds ein Roman, der mich von Anfang bis Ende total für sich eingenommen und unterhalten hat.
Sehr gut gezeichnete authentisch wirkende Charaktere, ein sehr angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, emotional und auch sehr prickelnd erotisch empfunden habe, haben mir auch hier wieder wunderbare Lesestunden beschert und mich echt auch begeistert.
Unbedingt lesen!

Rezension “Falling for Colton”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.