Gelesen: „Turmalin 1: Magie aus Wasserseide“ von C. F. Schreder

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎3493 KB
Herausgeber: ‎LOOMLIGHT (25. Juni 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎450 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

»Deine Hörner sind pure Magie. Du musst sie nur richtig einsetzen.« – Mitreißende Romantasy in einer magischen Welt
Seit Lyra als kleines Mädchen beobachtet hat, wie ein Fae-Magier echte Vögel aus Nektarfasern webte und ihnen mit Kristalllicht Leben einhauchte, träumt sie davon, selbst eine Vogelweberin zu werden. Doch als ihr zwei Hörner aus der Stirn wachsen, steht ihr Leben plötzlich auf dem Spiel: Sie ist eine Helya – eine gehörnte Fae, eine Geächtete. Denn nur diese sind in der Lage, schwarze Magie heraufzubeschwören. Lyras einziger Ausweg ist die Flucht mit dem Schmuggler Nicolai, der ihr schon bald eine gefährliche wie faszinierende neue Welt eröffnet!
(Quelle: LOOMLIGHT)

Bisher war mir die Autorin C. F. Schreder noch vollkommen unbekannt. Nun stand mit „Turmalin 1: Magie aus Wasserseide“ ein Buch aus ihrer Feder auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover dieses Auftaktbands gefiel mir sehr gut und der Klappentext machte mich neugierig. Daher ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Ich empfand sie als vorstellbar beschrieben und auch die Handlungen waren für mich nachzuempfinden.
So habe ich hier Lyra sehr gut kennengelernt. Ich mochte sie echt gerne, obwohl sie manches Mal doch ein wenig zu naiv reagiert hat. Auch haben mich ihre Entscheidungen das ein oder andere Mal den Kopf schütteln lassen, besonders wenn diese doch übereilt getroffen wurden. Dennoch aber ist Lyra eine starke Persönlichkeit, die einiges wegstecken kann.
Nicolai ist geheimnisvoll und über ihn erfährt der Leser leider nicht so viel. Er ist aber ein echt liebenswerter Kerl, selbstbewusst und man kann gar nicht anders als ihn, trotz seiner Geheimnisse, zu mögen.

Neben den beiden genannte Figuren gibt es noch andere Charaktere, wie Tibor, der harte Kerl mit weichen Kern, oder auch Bartosz, der gerne viel redet. Auch sie und die anderen fügen sich sehr gut ins Geschehen ein, es ergibt sich eine tolle Mischung.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. Ich bin hier echt total flüssig und locker durch die Seiten hindurch gekommen und konnte auch sehr gut folgen.
Die Handlung hat mich dann auch richtig gut für sich gewonnen. Ich konnte die eingebrachten Emotionen und Gefühle sehr gut nachempfinden. Und auch der Fantasyanteil hat mir sehr gut gefallen. Ich war sehr gefesselt und wollte wissen was weiter passiert.
Das Setting ist echt klasse, die geschaffene Welt sehr gut beschrieben, so kann man sich diese als Leser sehr gut vorstellen.

Das Ende ist dann recht offen. Der Cliffhanger hier ist nicht so gemein aber er ist eben da und als Leser wartet man nun auf den zweiten Teil, der für September angekündigt ist.

Zusammengefasst gesagt ist „Turmalin 1: Magie aus Wasserseide“ von C. F. Schreder ein wirklich sehr gut gemachter Auftaktband, der mich auch total gut für sich gewinnen und unterhalten konnte.
Interessant beschriebene Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, emotional und auch vom Setting her total interessant empfunden habe, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und machen richtig Lust auf Band 2.
Sehr empfehlenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.