Gelesen: „Lavendelblütenträume: Provenzalische Liebe“ von Julie Clairmont

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎3677 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎370 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Der erfolgsverwöhnte kanadische Architekt Ben möchte sich in der Provence eine Auszeit nehmen und über seine Zukunft nachdenken. Doch als er im Hotel auf die fröhliche Künstlerin Lila trifft, fliegen zwischen den beiden sofort die Funken. Ben beschließt, länger in der Heimat seiner Familie zu bleiben.
Über ihre Leidenschaft für leckeres Essen kommen sich Ben und Lila schnell näher und das Glück scheint für die Liebenden zum Greifen nahe. Doch selbst in der Ferne kann sich Ben dem langen Atem seiner Familie nicht entziehen: Er soll die Firma seines Vaters übernehmen und obendrein auch noch eine Vernunftehe eingehen. Auch für Lila sieht die Zukunft auf einmal nicht mehr rosig aus: Das Landhotel, in dem sie aufgewachsen ist, hat eine ungewisse Zukunft und damit steht ihre Existenz auf dem Spiel.
Die Liebenden müssen sich entscheiden: Vernunft oder Herz?
(Quelle: amazon)

Die Autorin Julie Clairmont war mir bereits unter dem Namen Jeanine Krock sehr gut bekannt. Mit ihren Romanen konnte sie mich bisher immer sehr gut unterhalten. Nun also stand mit „Lavendelblütenträume: Provenzalische Liebe“ der erste Roman unter diesem Pseudonym auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover hat mir sehr gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Ihre handelnden Charaktere hat die Autorin meiner Meinung nach sehr gut gezeichnet. Sie wirkten auf mich alle sehr gut beschrieben und somit richtig gut vorstellbar.
Ich habe hier die beiden Protagonisten Ben und Lila sehr gut kennengelernt. Beiden waren sie mir sympathisch.
Ben ist Architekt und für eine Auszeit in der Provence. Er steht quasi an einen Wendepunkt, überlegt wie seine Zukunft aussehen soll. Die Provence ist für ihn ein guter Ort, denn hier ist seine Familie zu Hause. Ich mochte Ben sehr gerne, seine Art hat etwas sehr faszinierendes. Und ich konnte auch gut verstehen das sich Lila zu ihm hingezogen fühlt.
Lila ist Künstlerin und auch sie muss über ihre Zukunft nachdenken. Ihre Existenz steht auf dem Spiel, was Lila, die eigentlich eine sehr fröhliche und liebenswerte Art an sich hat, doch ziemlich zu. Auch sie mochte ich echt total gerne.

Neben den Protagonisten gibt es noch Nebencharaktere, die sich ebenso sehr gut ins Geschehen integrieren. Die Autorin versteht es auch diese gut darzustellen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. So bin ich total flüssig und leicht durch die Handlung hindurch gekommen und konnte auch echt gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen wechselnd aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Ben und Lila. Die Autorin nutzt hier die personale Erzählperspektive, so schaut man als Leser quasi von oben auf das Geschehen und behält den Überblick. Trotzdem aber ist man ihnen nahe und kann die Handlungen sehr gut nachverfolgen.
Die Handlung selbst hat mich echt sehr gut eingenommen. Ich habe mich sehr wohl gefühlt zwischen den Zeilen. Es ist eine wirklich tolle Geschichte, die verschiedene Handlungsstränge und auch unverhoffte Wendungen aufweist. Dadurch ist der Leser an die Seiten gefesselt, man will wissen was weiter passiert. Auch konnte ich die eingebrachten Emotionen und Gefühle ganz wunderbar nachempfinden, sie kamen bei mir an.
Die Handlungsorte dieser Geschichte hier sind richtig schön beschrieben. Man kann sie sich vorstellen, fühlt sich quasi wie selbst vor Ort. Das fand ich so richtig klasse.

Das Ende ist in meinen Augen sehr gut passend gehalten. Ich empfand es als rundmachend, die einzelnen Stränge werden gut aufgelöst und so warte ich nun auf den zweiten Band der im März 2022 erscheinen soll.

Kurz gesagt ist „Lavendelblütenträume: Provenzalische Liebe“ von Julie Clairmont ein Roman, der mich total gut für sich eingenommen und dann auch richtig gut unterhalten hat.
Sehr sympathisch gezeichnete Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als abwechslungsreich, emotional und vom Setting her so richtig schön empfunden habe, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich total überzeugt.
Sehr zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.