Gelesen: „Rixton Falls – Goals (Rixton-Falls-Reihe 3)“ von Winter Renshaw

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎5889 KB
Herausgeber: ‎LYX (25. Juni 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎321 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

In der Liebe gibt es keine Spielregeln …
Weil sein Trainer genug von Zanes Eskapaden jenseits des Spielfelds hat, wird der Football-Superstar beurlaubt. Die Regeln stehen fest: keine Partys, keine Skandale und keine Frauen! Doch ausgerechnet jetzt trifft er auf die hübsche Delilah Rosewood. Delilah hasst Playboys wie Zane abgrundtief und lässt ihn ihre Abneigung permanent spüren – und doch kann er sich nicht von ihr fernhalten. Denn wenn Zane beim Football eins gelernt hat, dann, dass die größten Herausforderungen das Spiel erst richtig interessant machen …
(Quelle: LYX)

Nachdem ich bereits die ersten beiden Teile der „Rixton-Falls-Reihe“ von Winter Renshaw gelesen und für wirklich auf sehr gut befunden habe war ich nun richtig gespannt auf „Rixton Falls – Goals“.
Das Cover dieses dritten Teils und auch der Klappentext haben mich sehr neugierig gemacht und so ging es nach dem Laden auch flott mit Lesen los.

Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Ich empfand sie als sehr gut gezeichnet und vorstellbar.
So habe ich hier die Protagonisten Delilah und Zane kennengelernt. Sie sind sehr unterschiedlich, doch gerade das gibt der Geschichte hier den entsprechenden Kick.
Zane ist ein ganz typischer Draufgänger, der gerne mit den Menschen spielt. Er nimmt auch kein Blatt vor den Mund, sagt was er denkt.
Delilah hingegen ist eher schüchtern und zurückhaltend. Sie kann auch nicht unbedingt viel mit Zane anfangen, zumindest macht es so den Anschein. Denn die Anziehung ist da, das kann auch Delilah nicht verleugnen.

Neben den Protagonisten gibt es hier noch andere Charaktere, die sich ebenfalls ganz wunderbar ins Geschehen einfügen. Auch diese hat die Autorin gut gezeichnet.

Der Schreibstil der Autorin ist erneut richtig gut zu lesen. Ich bin flüssig und locker durch die Handlung hindurch gekommen, konnte der Geschichte sehr gut folgen und alles richtig gut nachempfinden.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten, jeweils in der Ich-Perspektive. Durch diesen Perspektivenwechsel wird alles schön lebendig und man fühlt sich als Leser wirklich wohl.
Die Handlung selbst hat mich dann richtig echt gut abgeholt. Der Leser bekommt hier eine wirklich tolle Geschichte, mit einigen verschiedenen Emotionen und Gefühlen und ganz viel Liebe. Mir hat das gesamte Konzept sehr zugesagt, es wirkte alles stimmig und gut durchdacht. Dann sind da noch Wendungen, die zusätzlich Spannung erzeugen und den Leser an die Seiten binden.

Das Ende ist dann absolut passend zur Gesamtgeschichte. Ich empfand es als abschließend, es macht einfach alles rund und hat mich zufrieden entlassen.

Zusammengefasst gesagt ist „Rixton Fall – Goals“ von Winter Renshaw ein dritter Reihenteil, der mich erneut total gut für sich gewinnen und unterhalten konnte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional, gefühlvoll und auch spannend empfunden habe, haben mir richtig klasse Lesestunden beschert und mich überzeugen können.
Sehr zu empfehlen!

Rezension “Rixton Falls – Secrets (Rixton-Falls-Reihe 1)”
Rezension “Rixton Falls – Rules (Rixton-Falls-Reihe 2)”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.