Gelesen: „Forbidden Desire: Zwischen Liebe und Vernunft“ von Brianna Gray

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎3101 KB
Herausgeber: ‎dp Verlag (5. August 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎452 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Er ist mein Retter. Er ist pure Leidenschaft …
Seit sie denken kann, lebt Grace Roberts in dem kleinen Küstenort Little Kings Bay im Süden Englands. Nachdem ihre beste Freundin vor einigen Jahren bei einem Unfall ums Leben gekommen ist, fand sie Trost bei Sarahs Zwillingsbruder Kevin und heiratete ihn schließlich. Seitdem fühlt sie sich in der lieblosen Ehe gefangen, denn verliebt war sie nie in ihn. Als Kevin sie bittet, in seinem Hotel die Hochzeit eines angesehenen Hotel- und Restaurantkritikers auszurichten, stimmt sie nur widerwillig zu. Bei einem Vorgespräch trifft Grace auf den Sohn des Ehepaars und fällt aus allen Wolken: Vor ihr steht niemand geringeres, als ihr Jugendschwarm Jackson. Doch von dem Jackson aus Schulzeiten ist nicht mehr viel übrig: Aus dem gepiercten Jungen mit langem Haar und schwarzer Kleidung, ist ein gutaussehender und erfolgreicher Geschäftsmann geworden, der sich ein erfolgreiches Immobilienimperium in New York aufgebaut hat. Grace erkennt Jacks auf Anhieb und sofort ist das prickelnde Knistern zwischen beiden wieder da. Gibt es eine zweite Chance für sie?
(Quelle: dp Verlag)

Bisher kannte ich die Autorin Brianna Gray noch gar nicht. Umso gespannter war ich nun auf ihren Roman „Forbidden Desire: Zwischen Liebe und Vernunft“, der auf meiner Leseliste stand.
Das Cover und auch der Klappentext versprachen mir bereits sehr viel. Daher habe ich das eBook geladen und dann ging es auch schon mit dem Lesen los.

Ihre handelnden Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Auf mich wirkten sie sehr gut dargestellt und auch die Handlungen waren für mich zu verstehen.
So habe ich hier Grace und Kevin richtig gut kennengelernt. Beiden waren sie so beschrieben das ich sie mir richtig gut vorstellen konnte.
Grace ist zu Beginn doch ziemlich gefrustet und mies drauf. Irgendwie hatte ich das Gefühl das sie sich versteckt, dass sie sich nicht so gibt wie sie wirklich ist. Zum Glück ändert sich dies als sie auf Jackson, ihren Jugendschwarm, trifft. Er bewirkt etwas bei ihr, mach sie fröhlicher, lebendiger. Sie kommt hier wirklich aus sich heraus.
Jackson selbst gefiel mir auch total gut. Er ist ein charmanter Mann geworden, vom Jackson aus Schulzeiten ist nicht mehr viel übrig. Er hat etwas faszinierendes an sich, etwas dem man sich nicht entziehen kann.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere Charaktere in der Handlung. Auch diese passen richtig gut ins Geschehen hinein, die geschaffene Mischung ist richtig gut passend gewählt.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig gut zu lesen. So bin ich locker und flüssig durch die Handlung hindurch gekommen und konnte auch echt gut folgen.
Die Handlung selbst hat mich dann auch sehr gut gepackt. Hier erwarten den Leser nicht nur Emotionen und Gefühle, es prickelt auch wirklich sehr. Dadurch wird das Kopfkino sehr angeregt, so kann der Leser das Buch kaum zur Seite legen.

Das Ende ist dann in meinen Augen sehr gut gelungen. Ich empfand es als passend zur Gesamtgeschichte, es macht sie rund und schließt sie sehr gut ab.

Zusammenfassend gesagt ist „Forbidden Desire: Zwischen Liebe und Vernunft“ von Brianna Gray ein Roman, der mich so richtig gut für sich gewinnen und unterhalten konnte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional, gefühlvoll und auch sehr prickelnd empfunden habe, haben mir total schöne Lesestunden beschert und mich überzeugen können.
Sehr zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.