Gelesen: “Bis Der Morgen Graut (Schöne Lügen 1)” von Adelaide Forrest

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎1279 KB
Herausgeber: ‎Bleeding Heart Press (6. September 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎263 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Ich kam für Krieg, und fand eine Obsession
Meine Feinde nennen mich El Diablo.
Mein Gesicht ist das letzte, was sie sehen, bevor der Tod sie einholt und sie mit sich in die Abgründe der Hölle reißt. Die Gier nach Blut hatte mich nach Chicago getrieben, um in einem Krieg zu kämpfen, der alles Bekannte verändern sollte.
Sie ist unschuldig – zu jung, um jetzt schon gesündigt zu haben.
Mit einem Blick zog mich Isa in ihren Bann. Sie wurde zu einer Besessenheit, von der ich nicht loskomme und die mich an ihr unschuldiges Schicksal kettet, obwohl ich der Gefahren in meinem Leben nicht Herr werde.
Die Zeit ist reif, sie für mich zu gewinnen.
Egal, welche Lügen ich ihr erzählen muss, ich werde sie dazu bringen, sich in den Teufel selbst zu verlieben. Mi Princesa hütet allerdings ihre eigenen Geheimnisse, und ich werde alles tun, um sie ihr zu entlocken.
Und wenn es das Letzte ist, was ich tue.
(Quelle: amazon)

Bisher kannte ich die Autorin Adelaide Forrest noch gar nicht. Nun aber war es soweit, auf meiner Leseliste stand mit „Bis Der Morgen Graut“ der erste Band der „Schöne Lügen“ – Dilogie. Entsprechend war ich auch total gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden, daher ging es nach dem Erhalt des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin in meinen Augen sehr gut gelungen. Sie wirkten auf mich vorstellbar beschrieben und sehr gut ins Geschehen integriert.
Hier habe ich Rafael sehr gut kennengelernt. Er hat sehr viel Geld und dadurch besitzt er auch Macht. Und er hat es unbedingt auf Isa abgesehen, sie ist sein Deckel, er ist regelrecht besessen von ihr.
Isa ist sehr jung und unschuldig. Und sie wirkt eben so auch naiv, entwickelt sich aber sehr gut weiter. Und je älter sie wird desto interessanter wird sie auch. Sie trägt Geheimnisse in sich, die offen gelegt werden wollen und die sie so auch sehr spannend erscheinen lassen.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig gut zu lesen. So bin ich flüssig und leicht durch die Handlung hindurch gekommen und konnte sehr gut folgen.

Die Handlung selbst konnte mich dann auch echt gut packen. Es ist eine Dark Romance, voller Emotionen und Gefühlen. Dazu kommen sehr heiße, prickelnde Szenen und auch einiges an Spannung. Das passt alles total gut zusammen und fesselt den Leser echt ungemein.
Im Buch selbst gibt es zwischenzeitlich einen Zeitsprung, der jedoch bereit zu Anfang erklärt wird. Dadurch ist es auch nicht irritierend, sondern passt einfach total gut zum Geschehen.

Das Ende ist dann ziemlich gemein. Den Leser erwartet, leider, ein richtig gemeiner Cliffhanger. Dieser lässt Band 2 herbeisehnen, der bereits Ende November erscheinen soll.

Insgesamt gesagt ist „Bis Der Morgen Graut“ von Adelaide Forrest ein echt gelungener Auftaktband der Dilogie, der mich auch total eingenommen und unterhalten hat.
Interessant gezeichnete Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als fesselnd, spannend und auch sehr heiß empfunden habe, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und machen richtig Lust auf mehr.
Absolut zu empfehlen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.