Gelesen: „Dare to Dream (Dare-to-Trust-Reihe 2)“ von April Dawson

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎2504 KB
Herausgeber: ‎LYX (30. Juli 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎400 Seiten
Sprache: Deutsch

Wage eine zweite Chance …
Quinn Millard kann es kaum erwarten, ihrem Verlobten Troy – dem erfolgreichsten Baumagnaten New Yorks – in wenigen Wochen das Jawort zu geben. Doch dieser Plan gerät gehörig ins Wanken, als sie im Urlaub auf Hawaii plötzlich dem Besitzer ihres Luxushotels begegnet: Jackson Orwood, ihrer ersten großen Liebe! Sie wollte ihn nie wiedersehen, und doch knistert es gewaltig zwischen ihnen. Und auf einmal steht Quinn vor der Entscheidung ihres Lebens: Heiratet sie ihren Traumprinzen oder riskiert sie alles für ihre Jugendliebe, die sie nie vergessen konnte?
(Quelle: LYX)

Nachdem ich bereits den ersten Band der „Dare-to-Trust-Reihe“ von April Dawson gelesen und für wirklich sehr gut befunden hatte stand nun mit „Dare to Dream“ Band 2 auf meiner Leseliste. Entsprechend war ich auch total gespannt darauf.
Das Cover hat mir erneut sehr gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere hat die Autorin hier auch wieder sehr gut gezeichnet und entsprechend ins Geschehen integriert. Ich empfand sie alle als vorstellbar, konnte die Handlungen auch gut nachempfinden.
So lernt der Leser hier Quinn und Jackson sehr gut kennen. Mir gefielen sie beide sehr gut und ich war gespannt auf die Reise, die ich hier mit ihnen durchleben würde.
Quinn ist nicht wirklich glücklich in ihrer Beziehung. Sie hängt der Vergangenheit und ihren Träumen auch noch sehr nach. Sie ist verständnisvoll, tut sich aber dennoch auch sehr schwer Vertrauen zu anderen zu fassen.
Jackson ist nicht mehr der, der er früher war. Mittlerweile steht er mit beiden Beinen fest im Leben. Die Liebe ist ihm auch nicht so treu, er hat, nachdem er sich von Quinn getrennt hatte, keine andere Frau mehr in sein Leben gelassen.

Neben den beiden Protagonisten gibt es hier noch andere Charaktere, die mir ebenso sehr gut gefallen habe. Auch sie fügen sich sehr gut ins Geschehen ein, es ergibt sich eine tolle Mischung.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig gut zu lesen. Ich bin so flüssig durch die Handlung hindurch gekommen, konnte sehr gut folgen und alles auch nachempfinden.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Quinn und Jackson. Für beide hat die Autorin die Ich-Perspektive verwendet, die ich als echt passend empfunden habe. So war ich beiden einfach noch um einiges näher.
Die Handlung selbst hat mir echt gut gefallen. Es ist zwar der zweite Reihenteil, man kann diesen aber gänzlich ohne Vorkenntnisse lesen und verstehen.
Den Leser erwartet hier eine tolle Geschichte mit jeder Menge verschiedener Emotionen und Gefühlen. Übertriebenes Drama sucht der Leser hier vergebens, dennoch aber bleibt hier immer eine gewisse Spannung vorhanden. Die Autorin setzt Wendungen geschickt ein, so dass man neugierig ist wie es letztlich weitergeht.
Als Kulisse hat die Autorin hier auch wieder New York gewählt. Da ich diese Stadt einfach liebe bin ich erneut sehr gerne hingereist.

Das Ende ist dann in meinen Augen genau passend zur Gesamtgeschichte. Ich empfand es als rundmachend, es schließt die Geschichte sehr gut ab. Nun bin ich schon gespannt auf den dritten Band der Reihe.

Zusammengefasst gesagt ist „Dare to Dream“ von April Dawson ein zweiter Band der Reihe, der mich, genau wie Band 1 auch schon, richtig gut eingenommen und dann auch unterhalten hat.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional und auch sehr gefühlvoll empfunden habe, haben mir so richtig schöne Lesestunden beschert und mich überzeugen können.
Sehr empfehlenswert!

Rezension “Dare to Trust (Dare-to-Trust-Reihe 1)”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.