Gelesen: „Forever: Immer nur wir (Forever Cornwall Reihe 2)“ von Anja Langrock

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎1986 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎366 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Der zweite Teil der Forever-Reihe ist endlich erschienen. Lass dich erneut ins traumhafte Cornwall entführen und dich von der berührenden Geschichte verzaubern lassen.
Fran
Ich liebe mein ungebundenes Singleleben, ausgiebige Partys und ungezwungenen Spaß. Als meine beste Freundin mir ein verlockendes Jobangebot macht, kann ich nicht widerstehen und gebe mein geliebtes Großstadtleben auf, um in einen kleinen Ort in Cornwall zu ziehen. Allerdings habe ich nicht damit gerechnet, mein Herz zu verlieren. Und nicht nur an das schnuckelige Städtchen, sondern auch an einen Mann. Das stellt mich gleich vor zwei Probleme: Er ist vergeben und meine verdammte Bindungsangst. Ich habe mir geschworen, mich nie wieder so verletzlich zu machen.
Tyler
Seit Jahren bin ich glücklich mit Kelly liiert, bis zu dem verhängnisvollen Tag, als ich einer Unbekannten zur Hilfe eile, die mit ihrem Fuß in einer Felsspalte steckenblieb. Seitdem geht mir die blonde Schönheit nicht mehr aus dem Kopf. Da es sich um eine Touristin gehandelt hat, ist meine harmlose Schwärmerei bedeutungslos. Bis ich meinen besten Freund besuche und dort mit der Wahrheit konfrontiert werde, die mein ganzes Leben auf den Kopf stellt. Mir bleibt nur eine Möglichkeit, ich muss Fran irgendwie vergessen. Aber wie soll das funktionieren?
(Quelle: amazon)

Die Autorin Anja Langrock war mir keine Unbekannte mehr. Ich war bisher auch immer sehr angetan von ihren Romanen. Umso gespannter war ich daher nun auf „Forever: Immer nur wir“ aus ihrer Feder. Dies ist zwar Band 2 der Reihe, man kann ihn aber, so wie ich es auch gemacht habe, ohne Kenntnis des ersten Teil lesen.
Das Cover hat mir total gut gefallen und der Klappentext machte mich neugierig. Daher ging es für mich nach dem Laden flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere empfand ich als sehr gut dargestellt und entsprechend auch ins Geschehen integriert. Sie wirkten alle gut vorstellbar und auch die Handlungen konnte ich nachempfinden.
So habe ich hier Fran kennengelernt. Und ich mochte sie auf Anhieb total gerne. Sie ist eine junge Frau, die in Cornwall neuanfangen möchte. Dabei läuft sie eigentlich vor ihrer Vergangenheit davon, vor etwas das sie ganz extrem belastet und das in ihrer neuen Heimat niemand weiß. Als es ans Licht kommt musste ich schon schlucken, denn es lässt Fran und ihre etwas freizügige Art sich mit Männern zu vergnügen in einem vollkommen anderen Licht erscheinen. Sie tut sich so schwer Gefühle zuzulassen, es passt einfach plötzlich alles zusammen. Ihre Entwicklung im Verlauf der Handlung wirkte auf mich glaubhaft und von der Autorin sehr gut rübergebracht.
Dann ist das noch Tyler, der ein echt toller Kerl ist. Okay er hat die falsche Freundin aber gut, Tyler ist halt nicht perfekt. Doch so wie er ist, hach ja ein echter Traumtyp. Tyler ist charismatisch und sieht einfach gut aus. Mit jeder Seite hier habe ich ihn mehr gemocht und seine Entwicklung hat die Autorin sehr gut rübergebracht.

Neben den Protagonisten gibt es hier noch andere Charaktere, die sich ebenso richtig gut ins Geschehen integrieren. Einige davon habe ich total gerne gemocht, andere wiederum nicht unbedingt so richtig. Die Mischung aber ist auf jeden Fall gelungen.

Vom Schreibstil der Autorin war ich echt angetan. Ich bin sehr flüssig und leicht durch die Seiten hindurch gekommen und konnte sehr gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Fran und Tyler. Ich fand dies sehr passend, denn so war ich beiden einfach noch um einiges näher und konnte mich viel besser in sie hineinversetzen.
Die Handlung selbst hat mich dann auch echt gepackt. Wie bereits eingangs erwähnt ist es Band 2 und es wird empfohlen den ersten Teil vorher zu lesen. Ich selbst kenne diesen nicht, hatte aber auch nicht den Eindruck das mir etwas fehlen würde.
Ich empfand das Geschehen hier wirklich als sehr emotional und voller Gefühl. Auch hat die Autorin hier einige Wendungen eingebaut, die ich nicht erwartet hatte. Zum Teil wurde ich hier auf eine ziemlich Achterbahnfahrt der Gefühle geschickt, immer wenn ich dachte „jetzt haben sie es“ kam etwas anderes. Das wiederum bringt die Autorin aber immer gut rüber, man fiebert als Leser richtig gehend mit.
Die Kulisse der Geschichte hier ist Cornwall. Die Autorin beschreibt alles sehr schön, man fühlt sich wirklich wie zu Hause.

Das Ende ist in meinen Augen absolut passend zur Gesamtgeschichte gehalten. Ich empfand es als wirklich sehr gut, es macht alles rund und als Leser geht man zufrieden aus der Handlung raus. Und ich werde mir nun Band 1 der Reihe gönnen, bevor es dann 2022 mit Band 3 weitergehen wird.

Insgesamt gesagt ist „Forever: Immer nur wir“ von Anja Langrock ein Roman, der mich echt total gut für sich gewonnen und ganz wunderbar unterhalten hat.
Sehr gut gezeichnete interessante Charaktere, ein angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional, gefühlvoll und auch sehr mitreißend empfunden habe und deren Kulisse ganz wunderbar zur Geschichte passt, haben mir hier richtig schöne Lesestunden beschert und mich von sich überzeugt.
Wirklich zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.