Gelesen: „Catching Him (How To Catch An Alpha 1)“ von Aurora Rose Reynolds

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎4222 KB
Herausgeber: Romance Edition (1. Oktober 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎300 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Leah Emerson ist nicht auf der Suche nach irgendeinem Mann. Sie sucht nach dem Richtigen. Der eingebildete, arrogante und viel zu gutaussehende neue Nachbar fällt dabei gewiss nicht in ihr Beuteschema. Wenn doch nur ihre eigensinnige Katze damit aufhören würde, durch sein Fenster in seine Wohnung zu springen, dann könnte Leah ihm weiterhin die kalte Schulter zeigen …
Tyler Duncan ist für einen neuen Job in die Stadt gezogen, nicht, um sich zu verlieben. Aus unbeirrbarer Überzeugung verfolgt er in seinem Leben jedoch stets Dinge, die er will. Und er will Leah. Ihr Lächeln, ihre Berührungen, am besten in seinem Bett. Unglücklicherweise ist er nicht der Einzige, der an Leah Interesse hat. Nun ist Tyler auf einer Mission, um die Frau zu beschützen, an die er sein Herz verloren hat, und muss ihr zugleich beweisen, dass er ebenfalls ein guter Fang ist …
(Quelle: Romance Edition)

Von Aurora Rose Reynolds kannte ich bereits so einige Romane. Mit diesen hat sie mich auch immer total gut unterhalten können. Nun stand mit „Catching Him“ der Auftaktband ihrer neuen Reihe auf meiner Leseliste und ich war entsprechend sehr gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen und so ging es nach dem Laden des eBooks auch ganz flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin in meinen Augen sehr gut gelungen. Ich empfand sie als vorstellbar beschrieben und die Handlungen waren für mich nachzuempfinden.
So traf ich hier aus Leah, eine junge Frau, die mir ihrem Kater Mouse alleine lebt. Von Männern hat sie eigentlich die Nase voll, bisher wurde sie immer vom Pech verfolgt. Sie sucht eigentlich nur den einen, der sie bis zum Lebensende glücklich macht. Mir gefiel Leah sehr gut, denn sie hat ihren eigenen Kopf.
Tyler ist Leahs sexy Nachbar und hui er ist wirklich ein toller Kerl. Ja er ist ein Alpha, doch das gehört irgendwie zu den Büchern der Autorin. Ohne Alpha wäre es langweilig. Auch sieht Tyler verdammt gut aus und er macht zwar nicht so recht den Eindruck das man ihm trauen kann aber Tyler macht das schon. Ich jedenfalls habe ihn echt total gerne gemocht.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere Charaktere in der Handlung, die sich sehr gut ins Geschehen einfügen. Allen voran sind hier die beiden tierischen Mitbewohner zu nennen, Kater Mouse und der Hund Bruce.

Der Schreibstil der Autorin ist so richtig flüssig und so sehr gut zu lesen. Ich bin schön locker und leicht durch die Seiten hindurch gekommen, konnte wunderbar folgen und alles sehr gut nachempfinden.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Leah. Ab und an gibt es auch ein paar kleine Einblicke in Tylers Perspektive, war ich sehr schön fand.
Die Handlung selbst ist dann auch wieder richtig schön. Für mich sind die Alpha-Männer und ihre Geschichten, die von der Autorin zu Papier gebracht werden, immer wieder aufs Neue faszinierend. So war es dann auch hier. Es gibt so ziemlich alles was das Herz begehrt, von Emotionen über viele verschiedene Gefühle, Erotik und auch eine gute Prise Humor. Für mich war mir hier alles sehr gut ausgearbeitet und entsprechend dann auch umgesetzt.

Das Ende ist dann in meinen Augen sehr gut gelungen. Es passt zur Gesamtgeschichte, macht diese sehr gut rund und entlässt den Leser dann auch echt zufrieden aus der Handlung.

Alles in Allem gesagt ist „Catching Him“ von Aurora Rose Reynolds ein Reihenauftakt, der mich wieder einmal so richtig gut für sich gewinnen und dann unterhalten konnte.
Verdammt gut gezeichnete Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die einfach emotional, gefühlvoll, erotisch prickelnd und auch humorvoll gehalten ist, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich überzeugen können.
Sehr zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.