Gelesen: „Hold me forever (Now and Forever 1)“ von Amy Baxter

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎5641 KB
Herausgeber: ‎beHEARTBEAT (30. September 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎289 Seiten
Sprache: Deutsch

Nach einem schweren Schicksalsschlag reist Aria nach Florida, um als Housesitter auf eine Luxusvilla aufzupassen und wieder zu sich selbst zu finden. Als plötzlich Tristan in der Villa auftaucht, ahnt sie nicht, dass ihr neuer attraktiver Mitbewohner ein berühmter Schauspieler ist. Tristan ist fasziniert von der jungen Frau, die ihm unvoreingenommen gegenübertritt. Und auch Arias Herz schlägt höher, sobald er in ihrer Nähe ist. Aber kann sie schon wieder echte Gefühle zulassen?
(Quelle: beHEARTBEAT)

Die Autorin Amy Baxter war mir keine Unbekannte mehr und bisher war ich auch sehr angetan von ihren Romanen.
Nun war es wieder soweit, mit „Hold me forever“ stand erneut ein Buch aus ihrer Feder auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt darauf.
Bereits vom Cover war ich total begeistert und der Klappentext machte mich neugierig. Daher habe ich mri diesen Auftakband hier geladen und dann ging es auch schon mit Lesen los.

Ihre handelnden Charaktere sind der Autorin richtig gut gelungen. Sie wirkten auf mich vorstellbar beschrieben und auch ihre Handlungen konnte ich nachempfinden.
So habe ich hier Aria kennengelernt. Und ich mochte sie auf Anhieb echt total gerne. Aria ist eine starke und mitige junge Frau, die aber auch eine echt sanfte Art an sich hat. aria handelt zudem doch auch mal recht impulsiv, doch genau das passt einfach zu ihr, es macht sie aus.
Tristan macht es dem Leser nicht unbedingt einfach. Er kommt zwar sympathisch rüber, doch gerade zu Anfang wirkte er doch auch komisch auf mich. Das gibt sich aber und jetzt, nach dem Beenden, kann ich sagen ich mag auch ihn total gerne.

Es gibt noch Nebencharaktere die sich genauso gut in die Geschichte einfügen. Hier ist mir besonders Elvis in Erinnerung geblieben. Er ist einfach richtig klasse.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar zu lesen. Ich kam so flüssig und locker durch die Handlung hindurch und konnte allem wunderbar folgen.
Die Handlung selbst hat mich ganz schnell für sich gewonnen. Ich habe einen Wohlfühlroman erwartet, etwas wo ich mich fallen lassen kann, doch ich habe mich getäuscht. Es ist sehr viel mehr, eine berührende, sehr tiefgehende Geschichte.
So konnte ich die eingebrachten Emotionen und Gefühle sehr gut nachempfinden, die Autorin transportiert diese echt gut zum Leser.
Die Autorin widmet sich hier eine doch sehr ernsten Thematik, die mich zum Teil auch sehr erschüttert hat. Aber eben nicht nur diese Ernsthaftigkeit ist hier wichtig, auch die Lovestory wird gut vorangetrieben. Und die ist echt klasse.

Das Ende ist dann in meinen Augen sehr gut gelungen. Ich empfand es als passend zur Gesamtgeschichte gehalten. Es macht hier alles gut rund und entlässt den Leser dann auch sehr zufrieden aus der Handlung.

Insgesamt gesagt ist „Hold me forever“ von Amy Baxter ein verdammt guter Auftaktband, der mich echt auch vollkommen eingenommen und ganz wunderbar unterhalten hat.
Interessant gezeichnete Charaktere, ein sehr gut zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional und echt auch voll berührend empfunden habe, haben mir so tolle Lesestunden beschert und mich auch vollkommen begeistert.
Absolut zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.