Gelesen: „Owen (The Blacks 3)“ von Emily Key

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎2880 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎434 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Atlantic City.
Casinos. Freizeitparks. Museen.
Und … das Bauunternehmen der Familie Black, die in dieser Stadt das Ruder in der Hand hält.
Genau deshalb hat Owen Black nicht vor, irgendetwas an seinem Leben zu ändern. Er genießt den Reichtum, er mag seinen Platz im Vorstand und liebt es, das Imperium seiner Familie zu leiten und zu lenken. Wohl strukturiert ist jeder seiner Schritte geplant. Diskret genießt er die Freuden des Lebens, schafft es, durch seine vermeintlich arrogante Art, sämtlichen Heiratskandidatinnen seiner Mutter aus dem Weg zu gehen, bis er eines Tages mit der Entscheidung in der Vergangenheit konfrontiert wird. Verzweifelt versucht er, die Kontrolle zurück zu gewinnen, bis ihm Piper Sanford einfällt.
Als die beiden sich wiedersehen, bemerkt er, dass aus dem schüchternen Bücherwurm eine heiße Frau geworden ist …
Die attraktive und chaotische Single Frau hat eigentlich so ganz und gar keine Lust mit einem der arroganten, selbstgefälligen Brüder der Black’s in Verbindung gebracht zu werden. Hat aber keine andere Wahl, als ihm zu helfen. Seit vielen Jahren steht sie tief in seiner Schuld …
Und Owen lässt keine Gelegenheit aus, um sie daran zu erinnern.
Verzweiflung und Verlangen. Gefühle die sich nicht mehr ignorieren lassen.
Und die verborgene Wahrheit, die einen Weg an die Oberfläche findet.
So, wie sie es immer tut.
(Quelle: amazon)

Von Emily Key hatte ich ja bereits andere Romane gelesen und diese waren auch immer wieder aufs neue richtig klasse. Nun stand mit „Owen“ wieder ein Buch aus ihrer Feder auf meiner Leseliste und ich war echt total neugierig darauf.
Das Cover und auch der Klappentext versprachen mir bereits tolle Lesestunden und so ging es nach dem Laden des eBooks dann auch ganz flott mit Lesen los.

Ihre Charaktere hat die Autorin richtig gut dargestellt und ins Geschehen integriert. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und auch die Handlungen waren gut zur verstehen.
Ich habe hier Owen wirklich verdammt gut kennengelernt. Er ist einer der Owen-Brüder und ja Owen ist hot. Owen ist CEO und er lässt auch sonst nicht wirklich was anbrennen. Er sieht zudem auch echt richtig gut aus.
Dann ist da noch Piper, die ebenfalls eine richtig tolle Protagonistin ist. Sie mag Bücher über alles, ist schlagfertig und wirkt auch total süß. Sie hat wirklich ein großes Herz und ich konnte nicht anders als sie ins Herz zu schließen.

Neben den Protagonisten gibt es noch andere Charaktere, die sich richtig gut ins Geschehen einfügen. Auch Owens Brüder Zane und Sean haben einen Platz im Geschehen, was mich total neugierig auf die beiden gemacht hat.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach richtig klasse und so unverwechselbar. Ich bin flüssig und sehr flott durch die Seiten hindurch gekommen, konnte wunderbar folgen und auch alles nachempfinden.
Geschildert wird das Geschehen kapitelweise aus den Sichtweisen der Protagonisten Owen und Piper. Mir gefiel dies sehr gut, denn so war ich ihnen noch um einiges näher und konnte ihre Gedanken und Gefühle viel besser nachempfinden.
Die Handlung hat mich dann auch total gepackt. Es ist eigentlich der dritte Band der „The Blacks“ – Reihe, die anderen beiden stammen von anderen Autorinnen. So kann man diese dann auch ohne jeweilige Vorkenntnisse lesen und verstehen.
Und es geht hier richtig heiß zu. Die Gefühle und Emotionen kochen hier sehr hoch, es prickelt wirklich total. Es ist aber eben nicht nur diese Erotik, die hier eine große Rolle einnimmt, auch die Liebe spielt eine Rolle. Und auch das eigene Verhalten, das man doch auch mal über seinen eigenen Schatten springe muss und den ersten Schritt wagen sollte. Das bringt die Autorin wirklich sehr gut rüber.

Das Ende ist dann in meinen Augen sehr gelungen. Es passt so richtig gut zur Gesamtgeschichte, macht diese rund und entlässt den Leser dann auch wirklich zufrieden aus der Handlung.

Abschließend gesagt ist „Owen“ von Emily Key ein echt klasse Roman, der mich dann auch total für sich gewonnen und dann unterhalten hat.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als emotional, gefühlvoll und sehr erotisch prickelnd empfunden habe, haben mir so richtig klasse Lesestunden beschert und mich dann auch echt begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.