Gelesen: „Keeping Dreams“ von Anna Savas

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎1844 KB
Herausgeber: ‎LYX.digital (27. August 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎545 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Träume sind zum träumen da, nicht um an ihnen zu zerbrechen …
Nach einem schlimmen Unfall muss Lily ihren Traum, Balletttänzerin zu werden, für immer begraben. Um herauszufinden, was sie jetzt mit ihrem Leben anfangen will, beginnt sie ein Studium an der Faerfax University und landet ausgerechnet in der Wohnung von Frauenheld Julian – der sie an alles erinnert, was sie eigentlich hinter sich lassen wollte. Julian ist genauso wenig begeistert von seiner neuen Mitbewohnerin und ihrer schlechten Laune. Doch dann müssen die beiden für ein Projekt zusammenarbeiten und merken, dass sie doch gar nicht so verschieden sind, wie sie dachten …
(Quelle: LYX)

Bereits der erste Band der „Keeping“ – Reihe von Anna Savas hat mir richtig gut gefallen. Nun stand mit „Keeping Dreams“ Band 2 auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover hat mir wieder sehr gut gefallen und der Klappentext versprach mir erneut sehr schöne Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die hier handelnden Charaktere hat die Autorin richtig gut gezeichnet. Sie wirkten auf mich sehr gut beschrieben und auch die Handlungen konnte ich gut nachempfinden.
So traf ich hier in Band 2 auf Lily und Julian. Beide waren sie mir sympathisch und ich war total neugierig auf ihre Geschichte.
Lily ist sehr schlagfertig, auch wenn die letzten Monate schwer für sie waren. Immerhin ist ihr Traum vom Tanzen geplatzt aber sie gibt nicht auf. In Faerfax kommt sie nach und nach gut an und sie erkennt was wirklich wichtig ist im Leben. Ihre Weiterentwicklung hat mir echt gut gefallen.
Julian ist gerade zu Anfang eher jemand der etwas Unverbindliches sucht. Doch dann ist da Lily und er verändert sich merklich. Julian erkennt nach und nach was wirkliche Gefühle sind und dass es sich lohnt für sie zu kämpfen.

Neben den Protagonisten gibt es noch andere Charaktere, die sich ebenso richtig gut ins Geschehen einfügen. Auch ein Wiedersehen mit Tessa und Cole aus dem ersten Band ist gegeben, was ich echt klasse fand. Die gesamte Clique ist einfach toll und es macht Spaß sie zu begleiten.

Der Schreibstil der Autorin ist echt toll. Ich bin so richtig flüssig und leicht durch die Seiten hindurch gekommen, konnte wunderbar folgen und alles gut nachempfinden.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Lily und Julian. Mir gefiel dies sehr gut, denn so war ich den beiden einfach noch um einiges näher und habe sie immer besser kennengelernt.
Die Handlung selbst hat mich dann erneut richtig gut für sich gewonnen. Es handelt sich zwar um den zweiten Teil der Reihe, man kann ihn aber ganz ohne Vorkenntnisse lesen und verstehen.
Und es geht echt total emotional und gefühlvoll zu. Die Autorin transportiert dies wirklich richtig gut zum Leser, man kann alles sehr gut fühlen. Es gibt auch ein paar Überraschungen in der Handlung, die zusätzlich zum Weiterlesen animieren.

Das Ende ist dann in meinen Augen genau richtig gehalten. Es macht die Handlung wirklich total gut rund und entlässt den Leser dann auch zufrieden. Ich bin nun schon sehr gespannt auf das Finale der Trilogie das im Dezember 2021 erscheinen soll.

Insgesamt gesagt ist „Keeping Dreams“ von Anna Savas ein wirklich toller Roman, der mich auch echt gut für sich gewinnen und wunderbar unterhalten konnte.
Sehr gut beschriebene interessante Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional und wirklich auch gefühlvoll empfunden habe, haben mir abermals tolle Lesestunden beschert und mich begeistern können.
Sehr zu empfehlen!

Rezension „Keeping Secrets“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.