Gelesen: „Bewitched: (K)ein Märchen (Bad Hero Liebesroman)“ von Izzy Maxen

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎1795 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎331 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Eine Fee. Zwei Männer. Drei Wünsche. Das ganz große Chaos.
Du kennst doch sicher das Märchen von Aschenputtel? Armes Mädchen trifft Fee und heiratet am Ende den Prinzen.
Meine Geschichte verläuft nicht ganz so märchenhaft. Meine Fee ist eine Vollkatastrophe und vermasselt einen Wunsch nach dem anderen, sodass ich am Ende ohne Wohnung, aber mit zwei Männern dastehe. Stellt sich nur die Frage, wer mein Prinz ist? Der smarte Anwalt und Schwiegermutters Liebling oder der skrupellose Unternehmer, in dessen Apartment ich notgedrungen einziehe, dafür jedoch zu seiner persönlichen Assistentin werde.
Die Antwort ist klar – hätten da nur nicht die gute Fee und meine Gefühle ein Wörtchen mitzureden.
(Quelle: amazon)

Von Izzy Maxen hatte ich vor langer Zeit schon mal einen Roman gelesen. Jetzt war es wieder einmal soweit, mit „Bewitched: (K)ein Märchen“ stand erneut ein Buch aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover hat mich neugierig gemacht und der Klappentext versprach tolle Lesestunden. Daher habe ich dann auch flott nach dem Laden mit dem Lesen begonnen.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin echt gut gelungen. Auf mich wirkten sie alle sehr gut dargestellt und ins Geschehen integriert.
So habe ich hier Liz kennengelernt. Sie ist einfach toll, entspricht so auch überhaupt nicht den gängigen Ideal. Sie ist eher schüchtern, mollig und Selbstbewusstsein hat Liz auch nicht unbedingt viel. Ich fand Liz einfach total klasse und habe sie einfach in mein Herz geschlossen.
Dann sind da noch Ben und Alexander, die total unterschiedlich sind. Alexander ist ein wenig glatt und irgendwie war er nicht ganz so mein Typ. Ben hingegen kommt als Bad Boy rüber und ja er hat mich sehr fasziniert. Denn Band hat auch eine charmante Seite, man muss nur genauer hinschauen.

Neben den drei Protagonisten gibt es noch andere Charaktere, die sich ebenso sehr gut ins Geschehen integrieren. Die Mischung hier hat mir echt gut gefallen.

Der Schreibstil der Autorin ist echt toll. Der Roman liest sich leicht und flüssig, man kommt als Leser echt sehr gut durch die Handlung hindurch und kann problemlos folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Liz und Ben. Für beide nutzt die Autorin die Ich-Perspektive, die einfach so richtig gut passt und mir echt gut gefallen hat. So war ich den beiden Charakteren einfach noch um einiges näher und habe ihre Gedanken und Gefühle sehr gut nachempfinden können.
Die Handlung selbst hat mich echt total schnell für sich gewonnen. Ich weiß gar nicht so recht was ich erwartet habe aber irgendwie ganz sicher nicht das, was ich bekommen habe. Die Geschichte hier ist sehr humorvoll aber es spielen auf echte Emotionen und Gefühle eine sehr wichtige Rolle. Die Autorin hat dies alles zu einer Geschichte verknüpft, die auch viele magische Momente bereithält. Das passt einfach sehr gut zusammen und wirkte stimmig auf mich.

Das Ende ist sehr gut gelungen. Ich empfand es als passend zur Gesamtgeschichte gehalten, es macht alles rund und entlässt den Leser dann letztlich auch total zufrieden.

Abschließend gesagt ist „Bewitched: (K)ein Märchen“ von Izzy Maxen ein Roman, der mich echt richtig gut für sich gewinnen und auch wunderbar unterhalten konnte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als echt humorvoll und auch emotional empfunden habe, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich echt auch begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.