Gelesen: „Tür an Tür ins Weihnachtsglück“ von Emma S. Rose

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎4743 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎180 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Erkennst du dein Glück, wenn es nebenan einzieht?
Als bekennender Fan von Liebesfilmen aller Art weiß Liah bestens, wie Beziehungen funktionieren sollten – zumindest theoretisch. Praktisch ist sie seit Jahren Single und zunehmend einsam. Dabei wünscht sie sich nichts sehnlicher als einen Mann an ihrer Seite – ganz besonders zur Weihnachtszeit.
Eines Tages zieht Adam nebenan ein. Die beiden könnten nicht gegensätzlicher sein und die Chancen für eine gute Nachbarschaft stehen zunächst schlecht. Doch obwohl Liah von seiner abweisenden Art eingeschüchtert ist, schafft sie es, ihm den Zauber der Weihnachtszeit näher zu bringen. Zwischen den beiden entsteht eine zarte Freundschaft, die schon bald mehr verspricht. Aber Adam ist nicht ohne Grund vor seinem alten Leben geflüchtet und Liah hat keine Ahnung, wie die Sache mit dem Daten funktioniert.
Schneegestöber, funkelnde Lichter und Glühweinküsse – wird ihr persönliches Weihnachtwunder wahr?
(Quelle: amazon)

Von Emma S. Rose hatte ich bereits andere Romane gelesen und mit diesen konnte sie mich auch immer total überzeugen. Nu stand mit „Tür an Tür ins Weihnachtsglück“ erneut ein Buch aus ihrer Feder auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mir sehr gut gefallen und mich so neugierig gemacht, so dass ich auch direkt nach dem Laden des eBooks losgelesen habe.

Ihre Charaktere hat die Autorin richtig gut gezeichnet und entsprechend ins Geschehen eingefügt. Auf mich wirkten sie vorstellbar und die Handlungen waren auch zu verstehen.
So habe ich hier Liah und Adam kennengelernt. Beide gefielen mir sehr gut und ich war echt gespannt auf die Geschichte hier.
Liah ist schon sehr lange Single, hat sich an diesen Umstand bereits sehr gewöhnt. Sie hat eine extreme Schwäche für Weihnachtsschnulzen und ganz ehrlich man kann nicht anders als sie ins Herz zu schließen.
Adam will einen Neustart machen, alles andere hinter sich lassen. Zunächst wirkt er doch ein wenig grummelig und irgendwie auch nicht gerade sympathisch, doch das ändert sich ganz schnell. Und dann hat Adam auch mein Herz im Sturm erobert.

Der Schreibstil der Autorin ist so richtig gut zu lesen. Ich bin so flüssig und locker durch die Handlung hindurch gekommen und konnte wunderbar folgen. Auch war für mich alles sehr gut nachzuempfinden.
Die Handlung selbst hat mir echt gut gefallen. Es ist alles sehr emotional und gefühlvoll, ich hatte sehr viel Freude beim Lesen, habe es wirklich total genossen.
Das Setting ist auch echt gut gelungen. Die Autorin erzeugt hier eine echte Wohlfühlatmosphäre, man taucht als Leser ab und bekommt wirklich total Lust auf Winter und Weihnachten.

Das Ende empfand ich als gelungen. Es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte gehalten, es macht sie sehr gut rund und entlässt den Leser dann auch mit einem wunderbaren Gefühl.

Kurz gesagt ist „Tür an Tür ins Weihnachtsglück“ von Emma S. Rose ein Roman, der mich einfach nur total für sich gewonnen und so richtig gut unterhalten hat.
Vorstellbar realistisch wirkende Charaktere, ein sehr angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich einfach als emotional und gefühlvoll empfunden habe und deren Setting eine echte Wohlfühlatmosphäre erzeugt, haben mir ganz wundervolle Lesestunden beschert und mich echt auch begeistert.
Sehr zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.