Gelesen: „Hook me up“ von Julia Pelzer

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎4066 KB
Herausgeber: ‎Forever (6. Dezember 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎345 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Winter, College, Schlittenfahren und die große Liebe
Summer hat genug davon, sich immer wieder von dem ungehobelten Bruder ihrer Mitbewohnerin aufziehen zu lassen – vor allem, weil sie ihn mehr mag, als sie jemals zugeben würde. Um sich Hunter endgültig aus dem Kopf zu schlagen, küsst sie auf einer Studentenparty einen Unbekannten in einem Piratenkostüm. Summer will ihn unbedingt wiedersehen, doch ohne den kleinsten Hinweis auf Captain Hooks Identität ist die Suche schwieriger als gedacht – und dass ausgerechnet Hunter ihr immer wieder in die Quere kommt, macht Summers Mission nicht einfacher …
(Quelle: Forever)

Von Julia Pelzer kannte ich bisher noch keinen Roman. Nun war es soweit, mit „Hook me up“ stand ihr neuestes werk auf meiner Leseliste und ich war so gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen und so habe ich das eBook geladen und danach ging es auch direkt mit Lesen los.

Ihre handelnden Charaktere hat die Autorin meiner Meinung nach sehr gut gezeichnet. Ich empfand sie als vorstellbar beschrieben und entsprechend ins Geschehen integriert.
So traf ich hier auf Summer. Sie ist eine tolle junge Frau, die sehr selbstbewusst rüberkommt und irgendwie auch ungern ein Risiko eingeht. Ihre Entwicklung im Handlungsverlauf gefiel mir sehr gut, denn sie wird stärker und auch risikobereiter.
Hunter kam direkt wie ein Draufgänger rüber. Doch er ist weitaus mehr, das erkennt der Leser im Handlungsverlauf. Da erfährt man immer mehr über ihn und erkennt, er hat auch eine andere Seite an sich. Und diese Seite hat mir wirklich verdammt gut gefallen.

Der Schreibstil der Autorin ist so locker und flüssig zu lesen, so kam ich auch richtig flott durch die Seiten und konnte wunderbar folgen.
Die Handlung selbst hat mich dann auch total flott für sich gewonnen. Ich habe mich sehr wohl gefühlt zwischen den Zeilen, konnte die eingebrachten Emotionen und Gefühle richtig gut nachempfinden. Die Lovestory ist wirklich zuckersüß und ich konnte sie zu jeder Zeit sehr gut nachvollziehen, auf mich wirkte sie authentisch.
Die Idee mit den Kostümen und der Studentenparty fand ich irgendwie klasse und auch spannend. Es mag nicht unbedingt neu sein, die Autorin macht hier aber wirklich etwas eigenes daraus, was ich toll fand.

Das Ende ist in meinen Augen wirklich sehr gut gehalten und passt zur Gesamtgeschichte. Es macht alles sehr gut rund und hat mich dann auch zufrieden entlassen.

Kurz gesagt ist „Hook me up“ von Julia Pelzer ein Roman, der mich von Anfang an richtig eingenommen und dann auch wunderbar unterhalten hat.
Richtig gut gezeichnete Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional und gefühlvoll empfunden habe und deren Lovestory wirklich zuckersüß ist, haben mir wundervolle Lesestunden beschert und mich auch total begeistert.
Absolut zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.