Gelesen: „All the Colors of my Dreams (Laws of Love 1)“ von Amy Harmon

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎1837 KB
Herausgeber: ‎LYX.digital (29. Oktober 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎448 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Dies ist eine Geschichte über Schmerz und Hoffnung. Über Leben und Tod.
Über Neuanfänge und nie Endendes. Aber vor allem ist es eine Geschichte über die Liebe.
„Moses ist gefährlich.“ Alle warnen Georgia vor dem geheimnisvollen Jungen, dessen Geschichte jeder kennt. Doch Moses ist auch aufregend, faszinierend und wunderschön. Als er in das Haus nebenan einzieht, kann Georgia ihn nicht ignorieren, selbst wenn sie es noch so sehr versucht. Noch nie hat jemand solche Gefühle in ihr hervorgerufen. Und obwohl sie spürt, dass sie mit dem Feuer spielt, lässt Georgia sich auf Moses ein …
(Quelle: LYX)

Amy Harmon war mir keine unbekannte Autorin mehr. Jetzt stand mit „All the Colors of my Dreams“ erneut ein Roman auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt auf den Auftaktband der „Laws of Love“ – Reihe.
Das Cover und auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen und so habe ich das eBook nach dem Laden dann auch flott gelesen.

Ihre Charaktere hat die Autorin in meinen Augen wirklich gut gezeichnet und entsprechend auch ins Geschehen integriert. Auf mich wirkten sie sehr gut beschrieben, so konnte ich sie mir richtig gut vorstellen.
So habe ich Georgia kennengelernt. Sie wirkt zuerst ziemlich unscheinbar und sehr ruhig. Sie ist zudem sehr verbissen, doch dieses Verhalten passt richtig gut zu ihr
Moses ist der männliche Protagonist. Ihn konnte ich zuerst nicht ganz so einschätzen, er hats mir nicht ganz so leicht gemacht mit seinem Verhalten. Je mehr ich ihn aber kennengelernt habe desto besser konnte ich ihn einschätzen und desto mehr mochte ich ihn.

Neben den Protagonisten gibt es noch Nebencharaktere, die sich ebenso sehr gut ins Geschehen einfügen. Die Mischung der Charaktere hat mir hier gut gefallen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. Ich bin wieder einmal richtig flüssig und locker durch die Seiten hindurch gekommen und konnte auch wirklich gut folgen.
Die Handlung hat mich dann auch echt gut unterhalten. Ich habe hier Emotionen und Gefühle vorgefunden genauso wie die Autorin Elemente hineingebracht hat, die wirklich so einiges an Spannung erzeugen. Das bringt das gewisse Etwas ins Geschehen hinein und birgt so einige Überraschungen, was mir richtig gut gefallen hat.

Das Ende empfand ich als sehr gut gemacht. Es passt meiner Meinung nach richtig gut zur Gesamtgeschichte, denn es macht sie sehr gut rund und entlässt den Leser dann auch echt zufrieden.

Zusammengefasst gesagt ist „All the Colors of my Dreams“ von Amy Harmon ein Reihenauftakt der mich wirklich total gut für sich gewinnen und wunderbar unterhalten konnte.
Interessant gezeichnete Charaktere, ein sehr angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als emotional und gefühlvoll aber auch sehr spannend und abwechslungsreich empfunden habe, haben mir wirklich tolle Lesestunden beschert und mich so auch begeistert.
Sehr empfehlenswert!

Schreibe einen Kommentar

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.