Gelesen: „Moments of change (Alaska Lovestorys 2)“ von Aurora Rose Reynolds

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎5628 KB
Herausgeber: Romance Edition (28. Januar 2022)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎280 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Liebe, Romantik, Emotionen und ein traumhaftes Setting in Alaska – diese Reihe aus der Feder der Bestsellerautorin Aurora Rose Reynolds solltet ihr nicht verpassen!
Es gibt viele Momente in deinem Leben, die dich verändern. Doch nur diesen einen Augenblick, in dem du dich dazu entschließt, einen anderen Menschen mehr zu lieben als dich selbst.
Als Shelby Calder und Zach Watters ihr Baby zur Adoption freigeben, haben sie einzig und allein sein Glück im Sinn. Doch die Entscheidung lastet schwer auf ihnen, und Shelby beschließt, Alaska und all die damit verbundenen Erinnerungen hinter sich zu lassen. Erst Jahre später kehrt sie zurück, um einen Neustart zu wagen, der sich jedoch als schwieriger erweist als gedacht.
Zach hat in seinem Leben viele Fehler gemacht. Als Shelby wieder in das Haus nebenan zieht, schwört er sich, sie nicht ein zweites Mal zu verlieren. Um ihr Herz zurückzugewinnen, muss er beweisen, dass er nicht der Mann ist, für den sie ihn hält. Und dass sie sich diesmal auf ihn verlassen kann.
(Quelle: Romance Edition)

Aurora Rose Reynolds ist eine Autorin, deren Romane kann ich wirklich blind laden. Bisher war jedes von ihr ein Volltreffer. Auch den ersten Band der „Alaska Lovestorys“ habe ich unheimlich geliebt. Umso neugieriger war ich nun auf Band 2 der den Titel „Moments of change“ trägt.
Das Cover und auch der Klappentext haben sich wieder richtig gut angesprochen und so ging es für mich nach dem Laden des eBooks ganz flott mit Lesen los.

Ihre Charaktere hat die Autorin auch in diesem zweiten Band richtig gut gezeichnet. Ich konnte sie mir alle total gut vorstellen und auch die Handlungen waren für mich immerzu nachvollziehbar.
Ich habe hier Shelby kennengelernt. Eine junge Frau, der ihr Sohn wirklich alles bedeutet. Sie kehrt nach 15 Jahren in ihre Heimatstadt zurück. In der Vergangenheit hat Shel eine Entscheidung getroffen die sie noch immer sehr beschäftigt. Ich mochte Shelby so unheimlich gerne und ich konnte vollkommen verstehen das sie die vergangene Entscheidung noch immer beschäftigt. Sie hat danach weitergelebt, allerdings wirklich glücklich war sie nur durch ihren Sohn Hunter.
Dann ist da noch Zach, Shelbys Freund von damals. Die Entscheidung haben sie damals gemeinsam getroffen. Zach hat ebenfalls weitergelebt, allerdings hat er Shelby nie vergessen. Das bringt die Autorin hier wunderbar rüber, der Leser kann es vollkommen verstehen. Und Zach ist auch ein Alpha aber ein ganz besonderer, der mein Leserherz ebenfalls im Sturm erobert hat.

Dann sind da noch Nebencharaktere, wie Shelbys Sohn Hunter oder auch Zachs Zwillinge oder auch all die anderen Figuren, die hier auftauchen. Sie alle wirkten einfach richtig gut dargestellt und wunderbar ins Geschehen integriert.

Der Schreibstil der Autorin ist so wunderbar flüssig und leicht zu lesen. Ich bin wieder förmlich durch die Seiten geflogen und konnte die eingebrachten Emotionen und Gefühle ganz wunderbar nachempfinden.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten  Shelby und Zach. Die Autorin nutzt wieder die Ich-Perspektive, die einfach total gut passt und den Leser noch mehr ins Geschehen hineinzieht.
Die Handlung selbst ist dann wieder einfach so schön. Es ist wieder ein typischer Roman der Autorin und eben auch irgendwie nicht. Man merkt sie entwickelt sich immer weiter und dringt in neue Geschichten vor. Sie bringt Emotionen und Gefühle ins Geschehen hinein, dazu kommt ganz viel Liebe und einige echt sehr prickelnde Szenen. Und sie greift hier Themen auf, die sensibel sind. Sie schafft es aber sie wunderbar ins Geschehen zu integrieren und ein richtig stimmiges Ganzes daraus zu formen.

Das Ende ist dann wieder wunderbar. Es passt wirklich sehr gut zur Gesamtgeschichte und der Epilog setzt dem Ganzen hier noch die Krone auf. Für mich ist alles rund und ich freue mich schon jetzt auf den 11. Februar, wenn der dritte und abschließende Teil erscheint.

Kurz gesagt ist „Moments of change“ von Aurora Rose Reynolds ein zweiter Reihenteil, der Band 1 in nichts nachsteht und wieder so richtig gut für sich gewinnen konnte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich wieder einmal so richtig emotional und total bewegend empfunden habe, haben mir wieder so richtig schöne Lesestunden beschert und mich total begeistert.
Unbedingt lesen!

Rezension „Fighting to breathe (Alaska Lovestorys 1)“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.