Gelesen: „Purified: (K)ein Märchen“ von Izzy Maxen

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎1763 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎310 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Eine Prinzessin. Ein Cowboy. Ein geheimer Auftrag. Ein Spiel, das niemand gewinnen kann.
Kennst du das Märchen von König Drosselbart? Der Bettler, der eine Prinzessin zähmte?
Ich bin eine Prinzessin – das behaupten zumindest meine Freunde. Aber mein Bettler ist kein König, sondern ein Cowboy. Deshalb verbringe ich das Praktikum, zu dem mich mein Vater gezwungen hat, auch nicht wie geplant in einer Marketingabteilung, sondern auf einer Rinderfarm mitten im australischen Outback.
Ich hasse jeden einzelnen Tag hier und noch mehr hasse ich Blake. Wie er mich reizt, mich demütigt, mich an meine Grenzen treibt und mich zwingt, mich mit mir selbst auseinanderzusetzen. Ich hasse alles an ihm – vor allem, dass er Gefühle in mir weckt.
(Quelle: amazon)

Izzy Maxen war mir mittlerweile keine unbekannte Autorin mehr. Und gerade auch mit dem letzten von mir gelesenen Roman hatte sie mich echt total eingefangen.
Nun also stand mit „Purified: (K)ein Märchen“ der nächste Ronan der Autorin auf meiner Leseliste und ich war echt total neugierig darauf.
Das Cover passt sehr gut zu „Bewitched“, mir hat es wieder richtig gut gefallen. Und der Klappentext hat mich total angesprochen. Daher ging es auch ganz flott mit Lesen los.

Ihre Charaktere hat die Autorin wieder so richtig gut ausgearbeitet und entsprechend auch ins Geschehen eingesetzt. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und auch deren Handlungen waren für mich nachzuempfinden.
So traf ich hier auf Tessa. Sie fühlt sich ziemlich verloren und leer, ihr Leben hat sie irgendwie nicht mehr in ihren Händen. Also macht sie eine Pause um wieder zu sich zu finden. Ich mochte sie echt gerne, habe Tessa wirklich sehr gerne auf ihrem Weg ans andere Ende der Welt, nach Australien, begleitet.
Dann ist da noch Blake. Er ist ein Cowboy und ganz ehrlich ich fand ihn klasse, von seiner ganzen Art her. Auch wie er mit Tessa klarkommt gefiel mir gut.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. So kam ich locker und flüssig durch die Seiten hier hindurch und konnte richtig gut folgen. Zudem sind da die bildhaften Beschreibungen, die alles zum Leben erwecken.
Die Handlung selbst hat mich echt gepackt. Ich weiß gar nicht so genau was ich erwartet habe, was ich dann aber bekam hat mir unglaublich viel Lesefreue beschert.
Es geht hier richtig emotional und gefühlvoll zu, die Autorin schafft es richtig gut all dies zum Leser zu transportieren. Und es gibt einige wirklich eindeutig prickelnde Szenen, die sich sehr gut in die Handlung einfügen.
Die gewählte Kulisse ist ein Traum. Die Autorin lässt das Kopfkino erwachen, man bekommt echt total Fernweh .

Das Ende fand ich richtig gut gewählt. Es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte, macht diese richtig gut rund und hat mich als Leser dann zufrieden entlassen.

Alles in Allem ist „Purified: (K)ein Märchen“ von Izzy Maxen ein Roman, der mich wieder einmal so richtig gut für sich gewonnen und wunderbar unterhalten hat.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als gefühlvoll und auch richtig schön erotisch prickelnd empfunden habe, haben mir tolle Lesestunden beschert und mich echt auch begeistert.
Sehr empfehlenswert!

Rezension „Bewitched: (K)ein Märchen (Bad Hero Liebesroman)“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.