Gelesen: „Secrets of a Small Town Girl (Baileys-Serie 7)“ von Piper Rayne

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎3817 KB
Herausgeber: ‎Forever (27. Januar 2022)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎299 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Was, wenn aus besten Freunden plötzlich mehr wird?
Juno Bailey hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Freunde und Familienmitglieder zu verkuppeln. Und endlich hat sie auch die perfekte Partnerin für ihren Sandkastenfreund Colton gefunden. Erst als Colton bereits mit der wunderschönen Französin verlobt ist, merkt Juno, dass sie selbst in ihn verliebt ist. Zwischen Anzugfittings, Tanzstunden und Kindheitserinnerungen muss sie sich entscheiden: Kann sie Colton vergessen oder soll sie um ihre Liebe kämpfen?
(Quelle: Forever)

Ich kannte ja bereits einige Romane des Autorenduos Piper Rayne und immer war ich echt total angetan. Nun stand mit „Secrets of a Small Town Girl“ der 7. Teil der „Baileys-Serie“ auf meiner Leseliste und ich war total neugierig darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen und so ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die hier handelnden Charaktere sind wieder richtig gut gelungen. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und auch die Handlungen waren nachzuempfinden.
Hier in 7. Band traf ich auch Juno. Sie ist ja quasi die Kupplerin der Familie und mir war sie bereits echt gut bekannt. Ich mochte sie schon in den Vorgängern sehr gerne, die Geschichte hier hat nochmals einen draufgesetzt. Sie ist einfach klasse und war mir so echt sympathisch.
Der Gegenpart ist Colton, den ich auch total gerne gemocht habe. Er hat so seine Erinnerungen, die ihn bewegen. Und Colton hat eine ziemlichen Beschützerinstinkt.

Neben den beiden Protagonisten gibt es hier noch andere Charaktere, die sich ebenso sehr gut ins Geschehen integrieren. Die Mischung, auch aus bereits bekannten Figuren, ist wieder richtig gut gelungen.

Der Schreibstil des Autorenduos ist total klasse. So kam ich wieder flüssig und leicht durch die Seiten hindurch und konnte sehr gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen hier wieder aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Juno und Colton. So ist man ihnen als Leser wieder um einiges näher und lernt sie sehr gut kennen.
Die Handlung konnte mich dann wieder total packen. Es ist, wie bereits erwähnt, der mittlerweile 7. Teil der Reihe, man kann hier aber durchaus auch ohne Kenntnis der anderen Bände lesen. Es ist aber definitiv schöner sie in Reihenfolge zu lesen.
Und das Autorenduo hat hier wieder ein tolles Buch geschaffen. Es gibt hier die verschiedensten Emotionen und Gefühle, es hat mich echt alles sehr bewegt.
Und der Handlungsort ist so toll. Ich kehre wirklich immer wieder gerne dahin zurück, da alles sehr gut beschrieben ist und man sich quasi wie vor Ort fühlt.

Das Ende ist in meinen Augen passend zur Gesamtgeschichte gehalten. Es macht das Geschehen richtig gut rund und entlässt den Leser dann am Schluss mit einem guten Gefühl. Ich freue mich schon auf Band 8, der im Juni 2022 erscheinen wird.

Alles in Allem ist „Secrets of a Small Town Girl“ von Piper Rayne wieder ein Roman, der mich erneut total eingenommen und wunderbar unterhalten konnte.
Sehr gut gezeichnete interessante Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil des Autorenduos und eine Handlung, die ich als emotional und auch bewegende empfunden habe, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich auch total begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.