Gelesen: „Falsche Küsse schmecken besser“ von Anna Loyelle

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎4410 KB
Herausgeber: ‎LeuchtWort Verlag (15. März 2022)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎220 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Manchmal geschieht etwas Unvorhergesehenes und das Leben spielt nach seinen eigenen Regeln. Und manchmal folgt auf ein böses Ende ein wundervoller Anfang. Lauren und Ben sind seit vier Monaten ein Paar. Sie beschließen, auf der Party eines Freundes zum ersten Mal miteinander zu schlafen. Doch dort begegnet Lauren dem smarten Noel, der sie zu einem schweren Fehler verleitet. Die Ereignisse überschlagen sich und der Abend endet für Lauren in einer Katastrophe, denn Ben wendet sich von ihr ab. Bereit, um ihre Liebe zu kämpfen, muss Lauren ausgerechnet Noel um Hilfe bitten, ahnungslos, in welches Gefühlschaos sie sich dadurch stürzt.
(Quelle: LeuchtWort Verlag)

Die Autorin Anna Loyelle war mir nicht mehr unbekannt. Bisher war ich auch immer total angetan von ihren Geschichten. Nun also stand mit „Falsche Küsse schmecken besser“ erneut ein Buch aus ihrer Feder auf meiner Leseliste und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen und so ging es hier nach dem Laden auch flott mit Lesen los.

Ihre handelnden Charaktere hat die Autorin sehr gut beschrieben und in die Geschichte integriert. So konnte ich mir alle richtig gut vorstellen und die Handlungen auch gut nachempfinden.
So traf ich hier auf Lauren, Ben und Noel. Sie alle wirkten richtig gut dargestellt und ich habe die Geschichte sehr gerne verfolgt.
Lauren und Ben sind zusammen und eigentlich wollten sie ihr erstes Mal erleben. Alles ist geplant, doch es kommt ganz anders. Ich mochte beide, auch wenn es sich alles anders entwickelt als zunächst gedacht.
Und dann ist da noch Noel. Ihn mochte ich auch total gerne, er hat etwas das einen einfach total faszinier, das einen anzieht.

Es sind aber nicht nur die drei genannten Charaktere, die mir sehr gut gefallen haben. Auch die Nebencharaktere passen wichtig gut in die Handlung hinein.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig zu lesen und so kam ich dann auch flott und leicht durch die Seiten hindurch. Sie passt sich auch gut dem Alter ihrer Protagonisten an, dadurch wirkte es authentisch. Auch konnte ich sehr gut folgen und alles nachempfinden.
Die Handlung hier ist dann auch echt total klasse und hat mich direkt gefangen genommen. Es macht echt total Spaß die Story hier zu lesen, die Emotionen und Gefühle kommen sehr gut rüber.
Es geht hier in der Geschichte um die erste Liebe, ein Thema das wohl jeder kennt und wo jeder mitreden kann. So kann man sich eben hier in die Geschichte hineinversetzen. Auch weil es Überraschungen gibt, die man als Leser so nicht erwartet.

Das Ende ist in meinen Augen sehr gut gelungen. Es passt sehr gut zur erzählten Gesamtgeschichte, macht diese richtig gut rund und entlässt den Leser dann mit einem sehr guten Gefühl.

Alles in Allem ist „Falsche Küsse schmecken besser“ von Anna Loyelle ein Roman, der mich total gut für sich gewinnen und ganz wunderbar unterhalten konnte.
Interessant gezeichnete vorstellbare Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als richtig gefühlvoll und emotional und auch bewegend empfunden habe, haben mir so tolle Lesestunden beschert und mich so auch echt total begeistert.
Absolut zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.