Gelesen: „Ice Kings – Ich will nur dich (Eishockey-Sports-Romance 2)“ von Stacey Lynn

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎3500 KB
Herausgeber: ‎beHEARTBEAT (23. Dezember 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎315 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Ich hatte schon immer nur ein Ziel im Leben: Profispieler in der Amerikanischen Profi-Eishockeyliga werden.
Ich habe Dänemark verlassen, hart gekämpft – und endlich mein Ziel erreicht. Jetzt kann ich der Beste sein. Keine Ablenkungen.
Bis zu dem Tag, an dem mein Team mich überredet, mal ein bisschen das Leben zu genießen. Doch diese eine Nacht stellt mein Leben stattdessen komplett auf den Kopf, als ich weniger als ein Jahr später ein weinendes Baby vor meiner Tür finde – meinen Sohn.
Plötzlich bin ich ein überforderter Single-Dad. Und fürs Vatersein gibt es leider keine Spielregeln.
Zum Glück habe ich Paisley. Meine Nachbarin, die nicht nur unheimlich heiß ist, sondern auch meine Rettung in der Not. Sie kümmert sich um meinen Sohn – und um meine Bedürfnisse.
Doch für eine Frau ist in meinem Leben eigentlich kein Platz …
(Quelle: beHEARTBEAT)

Die Autorin Stacey Lynn war mir keine Unbekannte mehr. Ihre „Eishockey-Sports-Romance“ aber kannte ich bisher noch nicht. Umso gespannter war ich daher auf diesen zweiten Teil hier.
Das Cover und der Klappentext haben mir sehr gut gefallen, daher habe ich das eBook geladen und danach ging es auch schon mit Lesen los.

Ihre handelnden Charaktere hat die Autorin richtig gut gezeichnet. Sie wirkten auf mich vorstellbar beschrieben und auch die Handlungen waren auch sehr gut nachzuempfinden.
Ich habe hier auf Mikah. Er ist Eishockeyspieler und ich mochte ihn total gerne. Er hat keine wirklich leichte Familiengeschichte, der Rückhalt in seiner Familie ist nicht gerade gegeben. Doch Mikah beißt sich durch und gibt nicht auf.
Paisley ist Mikahs Nachbarin und sie hat mir auch echt gut gefallen. Sie ist Studentin und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen.
Beide Protagonisten zusammen sind einfach nur total süß und ich habe die Geschichte hier richtig gerne verfolgt.

Neben den Protagonisten gibt es noch andere Charaktere in der Geschichte. Auch diese haben mir sehr gut gefallen, sie werden entsprechend auch richtig gut in die Handlung integriert.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. So kam ich hier total flüssig und locker durch die Handlung hindurch und konnte sehr gut folgen. Die Autorin schafft es gut den Leser bei den Seiten zu halten.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Paisley und Mikah. Das gefiel mir sehr gut, denn so war ich beiden viel näher.
Die Handlung selbst hat mir dann auch echt gut gefallen. Es ist der zweite Teil der Reihe, man kann ihn aber auch ohne Vorkenntnisse lesen und verstehen. Ich hatte auf jeden Fall keine Probleme damit.
So konnte ich die enthaltenen Emotionen und Gefühle sehr gut nachempfinden, konnte sie gut greifen und verstehen. Und auch der Sport ist sehr gut in der Geschichte eingefügt und so auch immer wieder Thema.
Ein wenig hat mich aber das Tempo gestört, mir ging es hier doch ein wenig zu schnell. Die zeitliche Spanne ist recht kurzgehalten, dafür passiert doch ein wenig zu viel und es wirkte etwas hektisch auf mich. Dennoch aber ist es eine tolle Geschichte mit einem sehr wichtigen, interessanten Thema.

Das Ende empfand ich als passend zur Gesamtgeschichte gehalten. Es macht die Geschichte sehr gut rund und entlässt den Leser dann auch mit einem guten Gefühl.

Kurz gesagt ist „Ice Kings – Ich will nur dich“ von Stacey Lynn ein bis auf ein paar Kleinigkeiten gut gemachter Roman, der mich auch total gut für sich gewinnen konnte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als emotional empfinden habe, in der mir das Tempo aber ein wenig zu schnell war, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.