Gelesen: „Blossom (Die Blossom-Reihe 1)“ von Amelia Cadan

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎2233 KB
Herausgeber: ‎cbj (1. März 2022)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎400 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Ein hoffnungsloser Romantiker aus reicher Familie und eine toughe Schauspielschönheit mit dunklem Geheimnis
Leith, 22, Baseball-Ass, Jurastudent und Südstaaten-Gentleman, versucht gerade sein gebrochenes Herz zu kitten, nachdem seine Langzeitfreundin ihn wegen eines anderen verlassen hat.
Jun, 20, brillante Schauspielstudentin mit japanischer Ex-Supermodell-Mutter, spielt auch im wahren Leben ständig eine Rolle, um nur ja nie ihre wahren Gefühle zu verraten. Denn hinter der glänzenden Fassade ihrer gutsituierten Familie verbirgt sich ein dunkles Geheimnis.
Als die beiden am selben Ostküsten-Ivy-League-College aufeinandertreffen, ist klar, dass sie NIE im Leben Freunde werden. Geschweige denn mehr. Leith stößt Juns unterkühlte Art ab und Jun kann mit Typen aus Sportteams nun wirklich nichts anfangen. Doch das Schicksal führt sie unverhofft auf den gleichen Uni-Ball und zwischen ihnen sprühen plötzlich Funken, die unerwartete Gefühle entflammen …
(Quelle: cbj)

Mit dem New Adult „Blossom“ ist Anfang März das Debüt der Autorin Amelia Cadan erschienen. Es bildet zugleich auch den Auftakt der „Blossom-Dilogie“ und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen, daher ging es hier nach dem Laden des eBooks auch flott mit dem Lesen los.

Ihre Charaktere hat die Autorin in meinen Augen sehr gut dargestellt und in die Handlung integriert. Sie wirkten auf mich vorstellbar und auch die Handlungen waren nachzuempfinden.
Hier in dieser Geschichte traf ich auf Jun. Sie wirkte gerade zu Anfang eher kühl und unnahbar. Diese abweisende Art erklärt sich aber je weiter die Handlung voranschreitet. Diese Entwicklung ist wirklich gut nachzuempfinden und man kann nicht nur diese als Leser sehr gut verstehen, auch ihr innerer Kampf wird richtig gut rübergebracht.
Dann ist da auch noch Leith. Ihn fand ich von Anfang an total sympathisch. Er hat ein sehr weiches Herz, er kämpft und steht auch offen dazu was er fühlt. Seine Ausstrahlung ist sehr anziehend, er hat einfach was das mir total gefallen hat.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig schön zu lesen. Ich kam hier flüssig und gut durch die Seiten hindurch und konnte auch echt gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Jun und Leith. Das gefiel mir sehr gut, denn so habe ich beide Protagonisten noch um einiges besser kennengelernt.
Die Handlung hat mich dann auch gut für sich gewonnen. Es ist eine etwas ruhigere Geschichte hier, es passt aber alles wirklich gut zusammen. Auf mich wirkte alles sehr nachvollziehbar und realistisch, die eingebrachten Emotionen und Gefühle waren für mich gut nachzuvollziehen. Es befinden sich sowohl Romantik aber auch einige Dramen in der Handlung, es wirkte stimmig und gut aufeinander abgestimmt.
Im Geschehen befinden sich auch ein paar Wendungen, die neuen Dinge hineinbringen. Allerdings mir persönlich ging es doch so manches Mal zu schnell, die Zeitsprünge waren mir teilweise zu groß.

Das Ende wiederum hat mir dann sehr gut gefallen. Es passt zur Gesamtgeschichte und ich bin bereits jetzt schon auf Band 2 der Dilogie.

Zusammengefasst gesagt ist „Blossom“ von Amelia Cadan ein wirklich gutes Debüt und so auch Auftaktband der Dilogie, der mich bis auf ein paar Kleinigkeiten auch gut für sich gewinnen konnte.
Interessant beschriebene Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die eher ruhig gehalten ist, in der aber eben auch gut die Emotionen zum Leser transportiert werden, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.