Gelesen: „Meet me in Guerneville (Die Davenports 4)“ von Annie Stone

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎4126 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎286 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: ‎B09WCBV4T6
Sprache: ‎Deutsch

Mit zehn bin ich durch die Stromschnellen geschwommen, weil Reid Davenport mich Feigling genannt hat. Danach musste er es selbst auch tun und ist beinahe ertrunken. Geschah ihm ganz recht, wenn man mich fragt. Schließlich war es immer er, der mich in Schwierigkeiten gebracht hat.
Als ich Guerneville verlassen habe, hörten auch die Probleme auf. Welch ein Wunder!
Aber jetzt bin ich zurück, weil Em die Beste-Freundinnen-Karte gezogen hat, und mich zwingt, auf die Hochzeit ihres Cousins mitzugehen.
Und da ist er. Nicht mehr der schmächtige Junge von damals, sondern verdammt groß, verdammt breitschultrig und verdammt heiß. Und dann sagt er: Feigling …
(Quelle: Amazon)

Ich kannte ja bereits die drei Vorgängerteile der „Davenports“ von Annie Stone und fand diese bereits richtig klasse. Jetzt stand mit „Meet me in Guerneville“ Band 4 auf meiner Leseliste und ich war so gespannt darauf.
Das Cover hat mich wieder richtig angesprochen, es passt auch ganz wunderbar zu den Vorgängern und der Klappentext versprach mir erneut tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden des eBooks auch schnell mit Lesen los.

Die hier auftauchenden Charaktere haben mir mich wieder total begeistert. Sie wirkten sehr gut vorstellbar und ihre Handlungen waren ebenfalls sehr gut zu verstehen.
Hier in diesem 4. Teil geht es um Reid und Coco. Ich mochte beide echt total gerne und sie haben ja auch eine gemeinsame Vergangenheit. Dann haben sie sich aus den Augen verloren und sehen sich eben nun wieder.
Coco trägt ihr Herz auf der Zunge, das macht sie echt total menschlich. Gegenüber Reids Schwester Em hat sie einen enormen Beschützerinstinkt, was mir richtig gut gefallen hat. Coco ist stark und sie hat Träume, die sie eisern verfolgt. Ich habe Coco echt sehr ins Herz geschlossen und mochte sie ganz extrem gerne.
Reid hatte ich zugegeben gar nicht so beachtet bisher, hier aber war ich ihm total verfallen. Er ist witzig, romantisch und sieht zudem noch sehr gut aus. Ein Traum von Mann, der es mir echt angetan hat.
Beide Protagonisten sind echt gut in die Geschichte integriert, man kann als Leser die Funken zwischen den Protagonisten hier regelrecht sehen

Es sind aber eben nicht nur die die Protagonisten, die wirklich sehr gut beschrieben sind, auch die Nebencharaktere passen ganz wunderbar. Und es gibt auch ein Wiedersehen mit den anderen Davenports, man kehrt also zu alten Bekannten zurück.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder richtig gut zu lesen. Ich kam so flüssig und locker durch die Seiten hindurch und konnte dem Geschehen sehr gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen hier aus den Sichtweisen der Protagonisten Coco und Reid. Man ist beiden so noch um einiges näher und lernt sie noch besser kennen.
Die Handlung selbst hat mich erneut sehr gepackt Es ist zwar der 4. Band, man kann aber problemlos auch hier erste einsteigen, denn es ist alles gut zu verstehen.
Und die Autorin hat mich hier wieder total eingenommen. Die Geschichte ist wieder sehr emotional und gefühlvoll, es kommt aber auch einiges an Spannung auf. Und es knistert und funkt echt gewaltig.
Das Setting passt sehr gut zur Geschichte hier. Guerneville ist eine so tolle Stadt, hier muss man sich einfach wohlfühlen.

Das Ende passt dann in meinen Augen sehr gut zur Gesamtgeschichte hier. Es macht alles sehr gut rund und der Leser ist dann auch wirklich happy. Ich bin nun echt gespannt auf Band 5.

Zusammengefasst gesagt ist „Meet me in Guerneville“ von Annie Stone ein 4. Band, der mich wieder total abgeholt und wunderbar unterhalten hat.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die wieder richtig toll und emotional und auch spannend ist, haben mir tolle Lesestunden beschert und mich auch überzeugt.
Sehr zu empfehlen!

Rezension „Kiss me in Guerneville (Die Davenports 1)“
Rezension „Hold me in Guerneville (Die Davenports 2)“
Rezension „Find me in Guerneville (Die Davenports 3)“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.