Gelesen: „Beyond Words (Die Hutton Family 1)“ von Abby Brooks

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎2484 KB
Herausgeber: ‎MORE by Aufbau Digital (1. März 2022)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎289 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Ich habe mein Tagebuch verloren. Als ich es wiederfinde, hatte es schon jemand gelesen, kommentiert und mir seine Emailadresse hinterlassen. Als würde ich den Menschen kontaktieren wollen, der meine innersten Gedanken und Gefühle gelesen hat! Nach ein paar Gläsern Tequila mache ich jedoch genau das. Und seine Antwortmails sind humorvoll, freundlich und tiefgründig. Ich kenne noch nicht einmal seinen Namen und doch geht er mir nicht mehr aus dem Kopf.
Als wäre das nicht schon genug Chaos, ist da auch noch Lucas Hutton, der verschlossene Marinesoldat mit seinen Narben an Körper, Herz und Seele. Die Chemie zwischen uns ist irgendwie perfekt, auch wenn er mir nicht zeigt, was in ihm vorgeht. Was soll ich tun? Wie soll ich mich nur zwischen diesen beiden Männern entscheiden?
(Quelle: MORE by Aufbau Digital)

Die Autorin Abby Brooks kannte ich bisher noch gar nicht. Nun war es soweit, mit „Beyond Words“ stand der erste Band der „Hutton Family“ – Reihe aus ihrer Feder auf meiner Leseliste und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext versprachen mir sehr viel und so ging es für mich nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Ihre handelnden Charaktere hat die Autorin in meinen Augen richtig gut gezeichnet. Sie wirkten auf mich vorstellbar und entsprechend auch in die Geschichte integriert.
Ich habe hier in diesem ersten Band die beiden Protagonisten Cat und Lukas kennengelernt. Sie wirkten auf mich beide richtig passend und ich war so in ihrer Geschichte drin.
Cat ist eine interessante junge Frau, die sich aber vor Veränderungen fürchtet, irgendwie zumindest. Sie kann diese aber nicht abwenden und muss stark sein. Ich mochte Cat total gerne, ihre Art hat mich sehr fasziniert.
Lukas ist ebenfalls ein toller Kerl. Er hatte eine sehr gute Kindheit. Er ist ein Ex-Marine und sucht hier noch seinen wahren Platz im Leben. Und dabei trifft er auf Cat. Auch Lukas mochte ich echt richtig gerne.
Die beiden Protagonisten sind toll zusammen, mir gefiel auch ihren jeweilige Entwicklung, die von der Autorin sehr gut umgesetzt wirkte.

Neben den genannten Protagonisten gibt es noch Nebencharaktere, die sich ebenfalls richtig gut in die Handlung einfügen. Mir hat diese Mischung und auch die anderen Mitglieder der Hutton Familie echt gut gefallen.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig gut zu lesen. Sie schreibt flüssig und voller Gefühl. Ich kam hier locker und leicht durch die Seiten hindurch und konnte dem Geschehen richtig gut folgen.
Die Handlung selbst hat mir dann auch echt gut gefallen. Ich konnte die eingebrachten Emotionen und Gefühle sehr gut nachempfinden, es ist so eine tolle Lovestory, die der Leser hier geboten bekommt. Es gibt zudem einiges an Spannung auch ein paar erotische Szenen, das alles macht hier diese Geschichte in meinen Augen aus.

Das Ende ist in meinen Augen sehr gut gelungen. Ich empfand es als passend zur Gesamtgeschichte gehalten, es macht sie wirklich sehr gut rund und als Leser will man dann eigentlich nu eines, man will weiterlesen.

Abschließend gesagt ist „Beyond Words“ von Abby Brooks ein richtig gut gelungener Auftaktband der „Hutton Family“ – Reihe, der mich echt total gut für sich gewinnen und unheimlich gut unterhalten konnte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, emotional und auch sehr erotisch empfunden habe, haben mir tolle Lesestunden beschert und machen richtig Lust auf mehr.
Absolut zu empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.