Gelesen: „Right Now (Keep Me Warm) (On Ice 2)“ von Anne Pätzold

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎1172 KB
Herausgeber: ‎LYX.digital (17. März 2022)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎400 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

„Keiner von uns ist perfekt. Wir bestehen alle nur aus Chaos.“ „Sternenstaub. Wir bestehen aus Sternenstaub. Wir sind Sterne.“
Marleigh hat Angst. Angst davor, ihre Wohnung zu verlassen. Doch als sie gezwungen ist, zum ersten Mal seit Wochen wieder nach draußen zu gehen, trifft sie ausgerechnet auf Aaron – den Eiskunstläufer, dessen Videos sie an den dunkelsten Tagen über Wasser gehalten und ihr geholfen haben, die Realität wenigstens für einen kurzen Augenblick zu verdrängen. Was Marleigh jedoch nicht ahnt: Aaron, der ihr so viel Mut und Hoffnung gegeben hat, leidet selbst. Denn seit seinem Unfall vor drei Monaten hat er sich nicht mehr aufs Eis getraut …
(Quelle: LYX)

Bereits mit dem ersten Band ihrer „On Ice“ – Dilogie konnte mich Anne Pätzold sehr begeistern. Nun stand mit „Right Now (Keep Me Warm)“ Band 2 auf meiner Leseliste und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mich sehr neugierig gemacht, daher ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Auf mich wirkten sie vorstellbar beschrieben und auch ihre Handlungen konnte ich gut nachempfinden.
So traf ich hier in diesem Teil auf Marleigh und Aaron. Beide konnte ich sie mir gut vorstellen und war auf die Geschichte hier echt gespannt.
Marleigh zieht sich sehr zurück. Sie ist lieber für sich, leidet sie doch auch unter Panikattacken. Zudem kam sie eben auch sehr unsicher und ja irgendwie auch verloren rüber. Mit der Zeit entwickelt sie sich, was die Autorin sehr gut rüberbringt.
Aaron ist ein sehr faszinierender Charakter. Er hat auch große Probleme, versucht aber dennoch auf andere einzugehen. Und das gelingt ihm so super, man schließt ihn als Leser einfach total ins Herz. Auch Aaron entwickelt sich während der Geschichte hier merklich weiter.

Neben den beiden Protagonisten hat die Autorin hier noch andere Charaktere in die Handlung eingefügt. Auch sie wirkten auf mich sehr gut gezeichnet und somit auch vorstellbar.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig lesbar. So kommt man als Leser auch flott durch die Seiten hindurch und kann dem Geschehen so auch sehr gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus Sichtweisen der beiden protagonisten Marleigh und Aaron. Für beide nutzt die Autorin die Ich-Perspektive, die ich als echt gut passend empfunden habe.
Die Handlung selbst konnte mich dann auch gut für sich gewinnen. Es ist der zweite Dilogieteil, man kann hier aber auch ohne Vorkenntnisse alles gut verstehen.
Das Geschehen ist emotional und gefühlvoll und bleibt dabei doch eher auch ruhig. Klar, ein wenig Spannung ist da, diese entwickelt sich auch recht nachvollziehbar. Allerdings ab und an gibt es, leider, ein paar kleinere Längen.
Außerdem hat die Autorin auch in Band 2 wieder schwierige Themen eingearbeitet. Man sollte sich dessen bewusst sein bevor man zur Geschichte greift. Die Themen werden gut aufgearbeitet und sind entsprechend in die Handlung integriert.

Das Ende empfand ich dann als passend zur Gesamtgeschichte gehalten. Es macht das Geschehen meiner Meinung nach gut rund und entlässt den Leser dann auch mit einem guten Gefühl.

Zusammengefasst gesagt ist „Right Now (Keep Me Warm)“ von Anne Pätzold ein wirklich guter DilogieAbschluss, der mich auch bis auf ein paar kleinere Dinge sehr gut für sich gewinnen konnte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine emotionale und auch gefühlvolle Handlung, die bis auf ein paar kleinere Längen auch Spannung aufbaut, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Rezension „Right Here (Stay With Me) (On Ice 1)“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.