Gelesen: „Starlight Full Of Chances (Berlin Night 2)“ von Mounia Jayawanth

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎1911 KB
Herausgeber: ‎LYX.digital (25. März 2022)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎465 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

„Seine Augen besitzen eine Tiefe, die mir ganz kurz die Luft abschnürt. Mir fällt auf, dass ich aufgehört habe zu tanzen. Inmitten dieses Meeres aus verschwitzten Körpern stehe ich einfach da und schaue ihn an. Und er schaut zurück.“
Als Vince‘ und Vickys Blicke sich treffen, scheint alles um sie herum stillzustehen. Aber mehr als diesen kurzen Moment teilen die beiden nicht, bevor sie wieder auseinandergerissen werden – bis sie sich erneut begegnen und die Anziehung mit einem Schlag zurück ist. Und obwohl die toughe Vicky eigentlich nicht auf der Suche nach einer festen Beziehung ist, kann sie die Gefühle für Vince nicht ignorieren. Dieser scheint zwar genauso zu empfinden, hält sie aber trotzdem immer wieder auf Distanz. Vicky kann sich sein widersprüchliches Verhalten nicht erklären und zweifelt schon daran, dass Vince‘ Herz wirklich frei für sie ist. Aber dann gerät sie in eine Situation, die ihr ganzes Leben verändert und die schließlich auch Vince dazu zwingt, sich mit seiner Vergangenheit auseinanderzusetzen…
(Quelle: LYX)

Ich kannte ja bereits den ersten Band der „Berlin Night“ – Reihe von Mounia Jayawanth, der mir auch sehr gut gefallen hat. Nun war es soweit, mit „Starlight Full Of Chances“ stand Teil 2 auf meiner Leseliste und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover hat mir wieder sehr gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich das eBook geladen und dann ging es auch schon mit Lesen los.

Ihre Charaktere hat die Autorin erneut sehr gut gezeichnet. Ich konnte sie mir als Leser gut vorstellen und auch die Handlungen waren nachzuempfinden. Sie wirkten auf mich richtig gut beschrieben und ihre Handlungen waren für mich ebenso nachzuempfinden.
Hier in diesem Teil traf ich auf Vicky. Sie kommt sehr selbstbewusst rüber und weiß auch genau was sie will. So lebt sie auch aus was sie möchte. Sie kommt eigentlich sehr tough rüber, nur gegenüber Vince kommt Vicky schüchtern rüber. Sie erlebt hier etwas, das sie sehr aus der Bahn wirft und es fällt ihr dann doch schwer zurück zu alter Stärke zu kommen. Ihre Entwicklung im Handlungsverlauf kommt sehr gut rüber.
Dann ist da eben noch Vince. Ihn mochte ich wirklich total gerne. Auch er kommt offen rüber, nur seine Vergangenheit hält er zunächst ziemlich unter Verschluss. Im Handlungsverlauf gibt es immer mehr darüber zu erfahren, dadurch wird er auch verständlicher was sein Verhalten angeht.

Neben den Protagonisten gibt es auch hier in Band 2 noch andere Charaktere, die sich ebenso sehr gut ins Geschehen einfügen. Die Autorin schafft es eine gute Mischung zu erschaffen.

Der Schreibstil hier ist wirklich sehr gut zu lesen. Ich kam wieder flüssig und leicht durch die Seiten hindurch und konnte dem Geschehen ohne Probleme folgen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen der Protagonisten Vicky und Vince. Das passt hier wirklich richtig gut denn ich war ihnen einfach noch ein bisschen näher.
Die Handlung hat mich dann wieder richtig gut für sich gewonnen. Es mag Band 2 sein, da es aber ein andere Pärchen als noch im ersten Teil ist kann man hier auch ohne Vorkenntnisse gut lesen. Es ist aber definitiv schöner auch Band 1 zu kennen.
Die Geschichte hier ist wieder sehr emotional und mit viel Gefühl erzählt. Die Spannungskurve steigt hier mit zunehmender Handlung immer mehr an, ab und an aber war es mir persönlich noch zu seicht, zu ruhig. Da hätte es gerne noch mehr sein können. Ein paar kleinere Längen sind leider auch enthalten, da wollte die Autorin etwas zu viel.
Das eingearbeitete Thema fand ich toll gewählt und es ist auch gut das es hier Beachtung findet. Der Leser kann alles gut nachvollziehen und verstehen. Sie zeigt auch wie andere darauf reagieren, was gut rüberkommt.

Das Ende ist in meinen Augen ganz gut gelungen. Ich empfand es macht die Handlung hier gut rund und der Leser wird dann auch zufrieden aus der Geschichte entlassen. Ich freue mich ja jetzt schon auf Band 3, der für Ende August 2022 angekündigt ist.

Zusammengefasst gesagt ist „Starlight Full Of Chances“ von Mounia Jayawanth ein sehr guter zweiter Reihenband, der mich auch wieder recht gut für sich gewinnen konnte.
Gut beschriebene interessante Charaktere, ein angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional und auch vom Thema her sehr gut gewählt empfunden habe, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Rezension „Nightsky Full Of Promise (Berlin Night 1)“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.