Gelesen: „Worlds Collide (World-Reihe 1)“ von Anabelle Stehl

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎1477 KB
Herausgeber: ‎LYX.digital (17. März 2022)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎576 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: ‎978-3736316638
Sprache: ‎Deutsch

Wenn Welten aufeinanderprallen
Fiona hat es geschafft: Sie ist eine der erfolgreichsten Beauty-YouTuber:innen Englands, reist von Event zu Event und wird schon bald eine eigene Make-up-Linie herausbringen. Aber ihr Leben war nicht immer so glamourös. Aufgewachsen in einer finanziell schwachen Familie, nutzt sie jetzt ihre Reichweite, um anderen zu helfen. Ihr gutes Image gerät allerdings ins Wanken, als YouTuber Demian einen Skandal aufdeckt, in den Fiona unfreiwillig verwickelt ist. Auf einer Convention will sie ihren guten Ruf retten – doch dann sitzt bei dem Panel ausgerechnet Demian neben ihr …
(Quelle: LYX)

Die Autorin Anabelle Stehl war mir keine Unbekannte mehr. Bisher war ich auch immer sehr angetan von ihren Romanen. Nun war es wieder mal soweit, mit „Worlds Collide“ stand erneut ein Buch aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war wirklich total neugierig auf diesen Trilogieauftakt.
Das Cover und auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen und so ging es nach dem Laden dann auch flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin in meinen Augen gut gelungen. Auf mich wirkten sie vorstellbar beschrieben und auch ihre Handlungen waren gut nachzuempfinden.
So habe ich hier Fiona kennengelernt. Sie ist sehr erfolgreich auf YouTube, kommt bodenständig und wirklich auch sympathisch rüber. Bis ein Video all das, was sie sich aufgebaut hat, zerstört. Mir hat es gut gefallen wie Fiona dann kämpft, wie sie es richtigstellen will und wirklich auch dranbleibt. Ihre Entwicklung im Handlungsverlauf kam sehr authentisch rüber.
Demian mochte ich auch sehr gerne, obwohl er ja für alles verantwortlich ist. Er hat einen großen Gerechtigkeitssinn und er will andere auch immer darauf hinweise, wenn etwas falsch läuft. Mir gefiel besonders das er bereit ist erneut alles zu kontrollieren, ob ihm ein Fehler unterlaufen ist. Seine aufkommenden Zweifel bringt die Autorin sehr gut rüber und die Entwicklung, die Demian durchläuft, wirkte auch glaubhaft auf mich.

Neben den Protagonisten gibt es hier auch einige Nebencharaktere, die sehr gut zur Geschichte passen. Sie wirkten gelungen, auch wenn beispielsweise Fionas Mutter doch sehr speziell rüberkommt. Insgesamt ist aber die Mischung hier gut gelungen.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig gut zu lesen. Ich kam wieder flüssig und locker durch die Seiten hindurch und konnte dem Geschehen wunderbar folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise der beiden Protagonisten Fiona und Demian. Mir gefiel dies sehr gut, denn so war ich beiden einfach noch um einiges näher und konnte sie besser kennenlernen.
Die Handlung selbst fand ich dann echt gut gemacht. Es ist ein ziemlich emotionales Buch, das mich auch sehr bewegt hat. Die Autorin bringt vor allem das eingearbeitete Thema, Social Media mit seinen Höhen und leider auch Tiefen, sehr realistisch rüber, man denkt als Leser so auch direkt nach und fühlt mit. Die Spannungskurve ist an sich gut durchdacht und zieht sich soweit auch gut durch die Geschichte. Nur ab und an war es mir ein wenig zu lang, da hätte es gerne etwas kompakter sein dürfen. Die kleinen Längen halten aber nie wirklich lange an, was den Leserfluss dann wiederum gut fördert. Auch die Liebe findet Platz in der Handlung, man findet hier eine sehr zarte und schön erzählte Lovestory vor.

Das Ende ist in meinen Augen sehr gut gelungen. Ich empfand es als sehr gut zur Gesamtgeschichte gehalten, es macht diese wirklich sehr gut rund und entlässt seine Leser dann auch zufrieden. Ich bin nun auf den zweiten Teil gespannt, der bereits Ende Juli 2022 erscheinen wird.

Zusammengefasst gesagt ist „Worlds Collide“ von Anabelle Stehl ein gut gelungener Trilogieauftakt, der mich bis auf ein paar kleinere Dinge auch sehr gut für sich gewinnen konnte.
Interessant beschriebene Charaktere, ein sehr gut zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich zum einen emotional und gefühlvoll empfunden habe und deren Thema auch sehr gut zum Leser transportiert wird, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.