Gelesen: „Privileged – Class of Royals“ von Carrie Aarons

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎3172 KB
Herausgeber: ‎LYX.digital (1. April 2022)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎335 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Junge britische Royals, Luxus, Intrigen – willkommen an der Winston Prep Academy
Nora Randolph kann mit dem Rampenlicht so gar nichts anfangen – doch als sich ihre Mutter in den britischen Thronerben verliebt, bleibt ihr keine andere Wahl und ihre Familie zieht kurzerhand von Pennsylvania nach London. Dort ist sie plötzlich Teil der britischen High-Society und muss ihr letztes High-School-Jahr an der berühmt-berüchtigten Winston Preparatory Academy absolvieren. Und während Nora versucht ihren Platz zwischen Schuluniformen, Ruderwettbewerben und luxuriösen Bällen zu finden, ist da auch noch Asher Frederick, ihr überheblicher aber sehr attraktiver Mitschüler, der nach seinen ganz eigenen Regeln spielt …
(Quelle: LYX)

Bisher kannte ich die Autorin Carrie Aarons noch gar nicht. Nun stand mit „Privileged – Class of Royals“ ein Buch aus ihrer Feder auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover fand ich ganz passend und der Klappentext versprach mir schöne Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin ganz gut gelungen. Auf mich wirkten sie gut gezeichnet und entsprechend ins Geschehen integriert.
Ich habe hier Nora kennengelernt. Sie ist eher sehr zurückhaltend und ehrlich, was mir sehr gefiel. Zu ihrer Mum hat sie ein echt tolles Verhältnis. Ich konnte mir Nora anhand der Beschreibungen sehr gut vorstellen und mich entsprechend so auch in sie hineinversetzen.
Dann ist da noch Asher, der mir doch eher als kalt und abgebrüht vorkam. Seine Art wirkte doch ziemlich abschreckend. Er entwickelt sich im handlungsverlauf zwar, doch wirklich ablegen kann er diese Art wirklich nie.

Neben den Protagonisten gibt es noch Nebencharaktere. Auch sie sind an sich gut beschrieben und passen entsprechend dann auch in die Handlung hinein.

Der Schreibstil der Autorin ist soweit sehr gut zu lesen. Ich kam hier recht flüssig und locker durch die Seiten hindurch und konnte auch ohne Probleme folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Nora und Asher. Mir gefiel dies sehr gut, denn so konnte ich sie noch besser kennenlernen.
Die Handlung selbst hat mich dann auch gut für sich gewonnen. Sie wirkte auf mich doch auch emotional und gefühlvoll, genauso wie ich hier auch einiges an Spannung vorgefunden habe. Ich konnte mich gut in alles einfühlen und dem Geschehen so auch gut folgen. Ab und an gab es ein paar kleiner Tiefen, wo sich das Geschehen zwar etwas zog, diese halten aber nie wirklich lange an und werden dann von besseren Passagen abgelöst.
Das Thema Royals wird meiner Meinung nach gut ins Geschehen integriert. Die Autorin bringt dies ganz gut zum Leser rüber, man kann es sich gut vorstellen.

Das Ende ist dann in meinen Augen gut gelungen. Ich empfand es als passend zur Gesamtgeschichte, es macht alles gut rund und entlässt den Leser dann auch zufrieden.

Insgesamt gesagt ist „Privileged – Class of Royals“ von Carrie Aarons ein Roman, der mich doch auch recht gut für sich gewinnen und entsprechend dann unterhalten konnte.
Gut beschriebene Charaktere, ein angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine doch auch emotionale und spannende Handlung, in der es aber leider auch ab und an ein paar Längen gibt, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.