Gelesen: „Malibu Heat: Verlangen (Malibu Summer Feelings 4)“ von Emily Key

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎2225 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎290 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Verlorene Gefühle, brennende Leidenschaft und berauschendes Verlangen.
Kyle Lewis genießt sein Leben in vollen Zügen. Sein Bett wird jede Nacht von einer anderen Frau gewärmt, er trinkt den besten Scotch und vor allem: Er ist der baldige Besitzer eines Luxus-Resort in Malibu. Zumindest wenn er eine Ehefrau findet. Denn das ist die Bedingung, an die sein Erbe geknüpft ist.
Brianna Weller leitet eine Partnervermittlungsagentur. Sie ist verdammt gut in ihrem Job, trotzdem fragt sie sich, welcher Teufel sie geritten hat, die Wette mit Kyle Lewis einzugehen. Sie muss die perfekte Frau für ihn finden. In dreißig Tagen. Statt sich darauf zu konzentrieren, den arroganten Mistkerl unter die Haube zu bringen, stehen feurige Wortgefechte zwischen den beiden an der Tagesordnung. Dabei ist der Wetteinsatz verdammt hoch: Wenn sie ihr Versprechen nicht hält, muss Brianna mit Kyle vor den Altar treten.
(Quelle: amazon)

Emily Key war mir als Autorin nicht mehr unbekannt und bisher war ich immer verdammt angetan von ihren Romanen. Jetzt endlich war es wieder soweit, mit „Malibu Heat: Verlangen“ stand der nun schon 4. Band der „Malibu Summer Feelings“ auf meiner Leseliste und ich war ganz klar richtig gespannt darauf.
Das Cover hat mir wieder einmal richtig gut gefallen, es passt auch sehr gut zum direkten Vorgänger. Und der Klappentext versprach mir tolle, sehr prickelnde Lesestunden. Daher habe ich das eBook geladen und dann ging es auch schon mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere kannte ich bereits aus dem direkten Vorgänger. Auf mich wirkten sie auch hier wieder sehr gut beschrieben, ich konnte sie mir vorstellen und auch die Handlungen waren nachzuempfinden.
So traf ich hier also wieder auf Kyle und er war noch immer so arrogant und selbstgefällig wie ich ihn kennengelernt hatte. Aber ganz ehrlich, irgendwie mochte ich auch genau diese Eigenschaften an ihm, denn man wusste wirklich nie was als Nächstes kommt. Wie Kyle sich im handlungsverlauf entwickelt fand ich von der Autorin sehr gut rübergebracht.
Dann ist da noch Brianna, die ich ebenfalls aus dem Vorgänger schon kannte. Sie ist die beste Freundin von Ava, Kyles 7 Minuten jüngerer Zwillingsschwester. Und ich mochte Bri schon immer, sie hat eine starke Art an sich und bringt dies auch immer sehr gut rüber. Auch Brianna entwickelt sich im Handlungsverlauf merklich weiter, was die Autorin richtig klasse rüberbringt.

Neben den beiden genannten Protagonisten gibt es noch Nebencharaktere, wie eben Ava oder auch Edward, beide kannte ich bereits oder auch andere Figuren, die sich wunderbar in die Handlung integrieren.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder richtig klasse. Ich kam locker und flüssig durch die Seiten hindurch und konnte dem Geschehen sehr gut folgen und auch alles nachempfinden. Zudem ist die Sprache auch ein wenig derber, ja fast schon dreckig. Doch das ist eben die Autorin, wer damit Probleme hat sollte das Buch eben meiden.
Geschildert wird das Geschehen wechselweise aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Brianna und Kyle. Für beide hat die Autorin die Ich-Perspektive verwendet die so richtig gut passt. Man ist den beiden so einfach noch um einiges näher und bekommt einen sehr exklusiven Einblick in die Gedanken und Gefühle beider.
Die Handlung selbst hat mich von Beginn an gepackt. Auch wenn es Band 4 der Reihe ist kann man hier ohne Probleme und ohne Vorkenntnisse gut folgen.
Ich wusste ja das es heiß wird, dass es prickelt und ja auch das es wohl eher ein Hin und Her wird. Was ich aber hier aber bekommen habe hat das Ganze nochmal übertroffen. Die Protagonisten spielen sich hier gekonnt die Bälle zu, es gibt viele verschiedene Emotionen und Gefühle, dann noch einige sehr erotische Szenen, hier geht es eben zur Sache und sie sind entsprechend auch beschrieben. Auch dies muss man mögen, sonst ist man hier vollkommen falsch.

Das Ende ist in meinen Augen richtig gut gelungen. Ich empfand es als passend zur Gesamtgeschichte gehalten, es macht alles gut rund und schließt die Handlung dann auch sehr zufrieden und vor allem stimmig ab.

Kurz gesagt ist „Malibu Heat: Verlangen“ von Emily Key ein verdammt guter 4. Teil der „Malibu Summer Feelings“, der mich wieder richtig gepackt und entsprechend dann auch unterhalten hat.
Sehr gut gezeichnete interessante Charaktere, ein sehr angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die emotional gehalten ist und der es gewaltig prickelt und knistert, haben mir echt klasse Lesestunden beschert und mich so auch total begeistert.
Sehr zu empfehlen!

Rezension „Malibu Heat: Sehnsucht (Malibu Summer Feelings 3)“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.