Gelesen: „Neuanfang auf Whale Island (Whale-Island-Reihe, Band 2)“ von Miriam Covi

Herausgeber: ‎Heyne (11. Juli 2022)
Sprache: ‎Deutsch
Broschiert: ‎550 Seiten
ISBN-10: ‎3453425707
ISBN-13: ‎978-3453425705

Aller Neuanfang ist schwer
Restaurantmanagerin Stella Minetti hofft auf einen gelungenen Neustart für sich und ihre 13-jährige Tochter Feli in der Cameron Lodge auf Whale Island. Doch von einer entspannten Atmosphäre ist in dem charmanten Inselhotel zunächst wenig zu spüren, denn die temperamentvolle Halbitalienerin gerät immer wieder mit dem ebenso hitzigen Chefkoch Aidan Cameron aneinander. Dass sie sich trotz allem zu ihm hingezogen fühlt, macht alles noch viel komplizierter. Dann taucht plötzlich der attraktive Sänger Jackson auf und macht Stellas Gefühlschaos perfekt. Auch Feli, die ein großer Fan von ihm ist, scheint sich gut mit ihm zu verstehen. Doch warum sucht Jackson hier auf der abgeschiedenen Insel Zuflucht? Und für wen wird sich Stellas Herz entscheiden?
(Quelle: Heyne)

Nachdem ich ja bereits den ersten Band der „Whale-Island-Reihe“ von Miriam Covi gelesen und für richtig gut befunden habe, stand nun endlich Band 2, der den Titel „Neuanfang auf Whale Island“ trägt, auf meiner Leseliste und ich war so gespannt darauf.
Schon das Cover und der Klappentext haben mich echt neugierig gemacht und so ging es nach dem Erhalt des Buches auch ganz flott mit Lesen los.

Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin erneut sehr gut gelungen. Ich empfand sie wirklich als vorstellbar beschrieben und auch ihre Handlungen waren für mich immer sehr gut nachzuempfinden.
So traf ich hier im zweiten Teil auf Stella. Und ich habe sie direkt von Anfang an richtig gerne gemocht. Ihr Temperament ist einfach eine Wucht, da kommt der italienische Teil ihres Ichs sehr gut rüber. Ich fand Stella einfach klasse, vor allem auch weil sie, wenn sie liebt, dies tief aus ihrem Herzen tut. Was man auch sehr gut bei ihrer Tochter Feli sieht. Sie ist ein Teenie und bringt Stella nicht nur einmal zum Verzweifeln. Doch die beiden sind, wenn es drauf ankommt einfach ein richtig gutes Team.
Dann ist da noch Aidan, ihn kannte ich bereits aus Band 1. Und schon da habe ich ihn gerne gemocht, auch wenn er nur eine Nebenrolle eingenommen hat. Hier endlich ist es aber seine Geschichte und man lernt ihn als Leser noch um einiges besser kennen. Eigentlich ist er ja ein tiefenentspannter Kerl, doch Stella stellt das gerne auf die Probe. Aidan ist Koch und er ist Feuer und Flamme für sein Restaurant.
Die Dialoge, der Schlagabtausch zwischen Stella und Aidan sind so klasse. Das macht richtig Spaß zu Lesen, der Humor hier ist verdammt passend.

Es sind aber nicht nur die Protagonisten, die mir unheimlich gut gefallen haben. Auch die Nebencharaktere hat die Autorin wieder verdammt gut hinbekommen. Und auch ein Wiedersehen mit bereits guten alten Bekannten aus Band 1 ist gegeben, was ich immer so richtig toll finde.

Der Schreibstil der Autorin ist toll. Ich kam wieder einmal total flüssig und leicht durch die Seiten hindurch, sie flogen förmlich dahin und ich war mittendrin.
Die Handlung selbst hat mich dann echt wieder gepackt und nicht mehr losgelassen. Es ist Band 2 der Reihe, man kann ihn aber durchaus auch ohne Vorkenntnisse lesen und verstehen, da es immer andere Protagonisten sind. Aber ich kann sagen, es macht einfach um einiges mehr Spaß, wenn man die Reihe in Folge liest.
Ich habe hier angefangen mit Lesen und konnte das Buch nur ganz schwer zur Seite legen. Es wirkte hier alles gut durchdacht, alles aufeinander angestimmt und somit echt super auf mich. Dazu diese gute Prise Humor, die das Geschehen auflockert, und diese tollen Beschreibungen der Umgebung, von Whale Island, man fühlt sich als Leser voll wohl, quasi als wäre man schon selbst vor Ort.
Im Roman ist aber nicht immer nur alles Fröhlich und Gut. Es gibt auch ein paar Momente, die mich haben schlucken lassen, die aber eben zum Leben dazugehören und somit auch Teil von Geschichten sind. Die Autorin bringt diese wirklich gut in der Handlung unter.

Das Ende ist in meine Augen wirklich gut gemacht. Ich empfand es als total passend zur Gesamtgeschichte gehalten, es macht hier alles gut rund und hinterlässt ein Lächeln beim Leser. Ich bin nun schon auf Oktober 2022 gespannt, dann erscheint Band 3 der Reihe und es geht dann abermals zurück nach Whale Island.

Kurz gesagt ist „Neuanfang auf Whale Island“ von Miriam Covi ein zweiter Reihenteil, der mich erneut total für sich gewonnen und ganz wunderbar unterhalten hat.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein richtig gut zu lesender flüssiger Stil der Autorin und eine Handlung, die ich abermals richtig emotional und auch humorvoll empfunden habe, haben mir wundervolle Lesestunden beschert und mich echt voll überzeugt.
Unbedingt zu empfehlen!

Rezension „Heimkehr nach Whale Island (Whale-Island-Reihe, Band 1)“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.