Gelesen: „Cursed Worlds 2 … erwacht das Licht“ von Rena Fischer

Achtung:
Dies ist Band 2 der Dilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Herausgeber: ‎Moon Notes (12. August 2022)
Sprache: ‎Deutsch
Broschiert: ‎480 Seiten
ISBN-10: ‎3969760208
ISBN-13: ‎978-3969760208
Lesealter: ‎Ab 16 Jahren

Sis und Finn leben bei den Weißmagiern in Aithér und besuchen dort die Magierakademie des Großmeisters Stanwood. Während Finn ein Naturtalent zu sein scheint, hat Sis Schwierigkeiten, sich ihrer Magie zu öffnen. Darüber macht sich besonders Aswin lustig. Ausgerechnet Aswin, zu dem Sis sich gegen ihren Willen hingezogen fühlt, wird ihr als Mentor zugeteilt. Der hochbegabte Jungmagier hat nach dem Tod seines Vaters die grausame Aufgabe übernommen, dem Schwarzmagier Damianos die jährlich geforderten Menschentribute nach Erebos zu bringen. Alle sehen in ihm wegen dieser unrühmlichen Rolle nur den finsteren Erben und in Finn den strahlenden künftigen Weltenretter. Dass der Untote Oisinn zudem ein Auge auf Sis geworfen hat und seine ganz eigenen Ziele verfolgt, bringt die Situation zwischen den Jugendlichen endgültig zum Brodeln …
Derweil hat Kieran in Erebos mit ganz anderen Problemen zu kämpfen. Damianos hält seine Freundin gefangen und droht, sie zu ermorden, wenn sich Kieran nicht seinen Weisungen fügt und ihm seinen Bruder für sein grausames Ritual ausliefert.
Gibt es einen Weg für die drei Geschwister, das drohende Unheil abzuwenden?
(Quelle: Moon Notes Verlag)

Es ist noch gar nicht so lange her da habe ich „Cursed Worlds 1“ von Rena Fischer gelesen und für echt total gut befunden. Und ich blieb da neugierig zurück auf das Finale.
Jetzt also stand mit „Cursed Worlds 2 … erwacht das Licht“ eben dieser zweite Teil auf meiner Leseliste und ich war so gespannt darauf. Das Cover und der Klappentext sprechen total für sich, daher ging es nach dem Erhalt des Buches auch ganz flott mit Lesen los.

Die hier auftauchenden Charaktere waren mir bereits sehr gut bekannt aus dem ersten Band. Ich war total gespannt darauf wie die jeweilige Reise hier wohl weitergehen wird.
So traf ich wieder auf die Geschwister Kieran, Sis und Finn, genauso wie Aswin, Oisinn, Dermoth und auch Damianos eine wichtige Rolle spielen. Jeder von den genannte und auch den anderen Figuren hier macht eine Entwicklung durch, sie alle haben wichtige Plätze und zusammen ergeben sie ein stimmiges Ganzes.
Mir persönlich sind ja Sis, Oisinn und Aswin ans Herz gewachsen. Sie sind auch meiner Meinung nach die Charaktere mit der größten Entwicklung

Die Nebenfiguren passen ebenso richtig gut in die Handlung hinein. Hier darf klar auch der Drache Onyx nicht fehlen, der ebenfalls wieder eine wichtige Rolle einnimmt.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder total klasse und sehr einnehmend. Ich kam sehr flüssig und leicht durch die Seiten hindurch, habe zum Teil gar nicht gemerkt wie die Seiten hier an mir vorbeigezogen sind. Der Lesefluss war immer gegeben.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Sichtweisen und in verschiedenen Welten und Ebenen. Dadurch ist alles wieder richtig komplex und vielsichtig, man kommt aber nie durcheinander oder meint etwas zu verpassen.
Die Handlung selbst hat mich erneut von Anfang an gepackt. Man sollte bedenken das es Band 2 ist und dieser direkt an den Vorgänger anschließt. Daher ist es notwendig diesen auch gelesen zu haben bevor man zu diesem Buch hier greift.
Es ist eine richtig spannende fantastische Geschichte, die von der Autorin wieder richtig gut zum Leser transportiert wird. Es ist alles logisch aufgebaut, wirkt sehr gut durchdacht und durch die Sichtweisen setzt sich alles stimmig zusammen und es ergibt sich ein logisches Ganzes.
Die Autorin hat es wirklich sehr gut geschafft mich an die Seiten zu fesseln, man will als Leser immer wissen was weiter passiert. Die eingebauten Wendungen sind nicht vorhersehbar, die Autorin hat diese wirklich richtig klasse in die Handlung eingebaut.
Die geschaffene Welt hat mir auch hier wieder sehr gut gefallen. Es gibt verschiedene Handlungsorte und der Leser merkt schnell das es auf einen großen Showdown hinausläuft.

Das Ende ist dann in meinen Augen spannend und hat mir total gut gefallen. Es gibt hier einen großen Knall und es wird wirklich alles aufgelöst und wunderbar zusammengefügt. So wird der Leser dann zufrieden aus der Geschichte entlassen.

Kurz gesagt ist „Cursed Worlds 2 … erwacht das Licht“ von Rena Fischer ein Dilogiefinale das mich so richtig eingenommen und total klasse unterhalten hat.
Charaktere, die alle sehr gut in die Handlung hineinpassen und die sich richtig gut entwickeln, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, fantastisch, emotional und auch total abwechslungsreich empfunden habe und deren Weltenaufbau sehr komplex gehalten ist, haben mir ganz wunderbare Lesestunden beschert und mich so echt auch total begeistert.
Sehr zu empfehlen!

Rezension „Cursed Worlds 1. Aus ihren Schatten …“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.