Gelesen: „The Sunrise in Your Eyes (California Dreams 2)“ von Kim Leopold

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎7317 KB
Herausgeber: ‎Piper eBooks (26. Mai 2022)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎431 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Er zeigt ihr die verborgenen Seiten der Stadt. Sie zeigt ihm die verborgenen Seiten ihres Herzens.
Fotograf Maverick führt ein Doppelleben: Meistens lichtet er schillernde Hochzeiten ab, manchmal taucht er jedoch unter dem Namen Andy in Skid Row, dem Problembezirk von Los Angeles, ab, um das Leben abseits der schillernden Hollywood-Boulevards zu dokumentieren. Bei seiner Arbeit lernt er Lela kennen, die eigentlich Allegra heißt, ihm ihren wahren Namen jedoch verschweigt. Sie arbeitet neben dem Studium in Skid Row und will mehr über die Menschen dort erfahren. Was sie beide nicht wissen: Während sie sich gemeinsam auf die Suche nach Hoffnung in Zeiten der Dunkelheit machen, haben sie auch in ihrem Leben außerhalb von Skid Row längst Kontakt miteinander. Plötzlich steht Allegra zwischen zwei Männern: dem verschlossenen Andy, unter dessen rauer Schale sich ein großes Herz verbirgt, und dem mysteriösen Maverick, der sie mit seiner geheimnisvollen Art anzieht. Doch mit den Gefühlen wächst auch Allegras Angst, denn sie hat schon einmal einen geliebten Menschen verloren …
(Quelle: Piper eBooks)

Vor einiger Zeit habe ich bereits den ersten Teil der „California Dreams“ – Trilogie von Kim Leopold gelesen und für richtig gut befunden. Nun endlich stand mit „The Sunrise in Your Eyes“ Band 2 auf meinem Leseplan und ich war echt total gespannt darauf.
Bereits das Cover und auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen, daher ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Ihre Charaktere hat die Autorin wirklich sehr gut ausgearbeitet und ins Geschehen integriert. Sie wirkten auf mich alle vorstellbar beschrieben und auch ihre Handlungen konnte ich gut nachempfinden.
In diesem zweiten Teil dreht sich alles um die Protagonisten Maverick und Allegra, wobei Allegra, die Schwester von Pax, bereits im ersten Band vorkam.
Allegra hat ein sehr gutes Verhältnis zu ihren Brüdern, sie ist ein Familienmensch. Sie möchte helfen, sie arbeitet ehrenamtlich bei der Obdachlosenhilf, was ich wirklich total gut fand. Sie ist einfach eine echt klasse Frau, die man einfach gerne haben muss.
Maverick ist auch ein echt toller Kerl. Er hat ein großes Herz und hilft auch wo er kann. Er hat aber, genau wie Allegra auch, eine Vergangenheit, die ihn nicht unbedingt loslässt. Auch Maverick habe ich echt total gerne gemocht, er hat einfach was, das man lieben muss.

Neben den Protagonisten gibt es noch Nebencharaktere, die mir erneut richtig gut gefallen haben. Ich konnte mir auch diese sehr gut vorstellen, die Autorin hat hier erneut ein echt tolles Händchen bewiesen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. So konnte ich dem Geschehen hier flüssig und sehr gut folgen und alles auch verstehen
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Allegra und Maverick. So kann der Leser die beiden noch besser kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle noch besser verstehen.
Die Handlung von Band 2 hat mir wieder sehr gut gefallen. Man kann diesen hier auch ohne Vorkenntnisse verstehen, da es ein andere Protagonistenpaar ist. Es macht aber mehr Freude, wenn man auch Band 1 kennt.
Das Geschehen hier ist wieder sehr emotional, gefühlvoll und die Autorin geht auch sehr in die Tiefe. Das fand ich richtig gut gemacht. Auch gibt es Wendungen die ich so nicht erwartet hätte. Es ist einfach eine Geschichte die mich im Herzen berührt hat.
Das Setting mit L.A. gefiel mir erneut richtig gut. Es macht total Spaß hinzureisen und so auch mal andere Orte kennenzulernen.

Das Ende ist in meinen Augen sehr gut gelungen. Ich empfand es als passend zur Gesamtgeschichte, es macht sie sehr gut rund und hat mich als Leser dann auch zufrieden entlassen.

Abschließend gesagt ist „The Sunrise in Your Eyes“ von Kim Leopold ein echt guter zweiter Teil der „California Dreams“ – Trilogie, der mich wieder richtig gut eingenommen und ganz toll unterhalten hat.
Sehr gut gezeichnete interessante Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional, gefühlvoll und auch sehr tiefgründig empfunden habe, haben mir tolle Lesestunden beschert und mich auch echt überzeugt.
Sehr zu empfehlen!

Rezension „The Colours of Your Soul (California Dreams 1)“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.