Gelesen: „Was niemand von uns weiß – Burlington University“ von Sarina Bowen

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎1148 KB
Herausgeber: ‎LYX.digital (24. Juni 2022)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎385 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Er ist der Einzige, der sein Geheimnis kennt …
Kieran Shipley hat viele Geheimnisse. Niemand weiß, dass er eigentlich viel lieber an der Burlington University studieren will, statt auf der Familienfarm zu arbeiten, und dass er auf Männer steht – bis auf Roderick Waites. Das Letzte, was er daher gebrauchen kann, ist, dass Roderick plötzlich wieder in sein Leben tritt. Als dieser eine Bleibe sucht, bietet ihm Kieran wider besseres Wissen das freie Zimmer in seiner Wohnung an. Auch wenn er den sehnsuchtsvollen Blicken seines neuen Mitbewohners nur schwer widerstehen kann, ist Kieran klar, dass er Abstand halten muss. Sollte Roderick sein Geheimnis verraten, könnte er alles verlieren …
(Quelle: LYX)

Die Autorin Sarina Bowen kannte ich bereits sehr gut und auch die beiden Vorgänger der „Burlington University“ kannte ich bereits. Nun stand mit „Was niemand von uns weiß – Burlington University“ wieder ein Buch der Autorin auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen und so ging es mit dem Lesen nach dem Laden des eBooks auch flott los.

Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin richtig gut gelungen. Ich konnte sie mir anhand der Beschreibungen sehr gut vorstellen und auch die Handlungen waren für mich nachzuempfinden.
Ich traf hier auf Kieran, der es mir von Beginn an sehr angetan hatte. Er wirkte etwas zurückgezogen und geheimnisvoll auf mich, doch gerade das hat mich angezogen, hat Spannung erzeugt. Ich mochte ihn einfach, seine Art, einfach alles.
Dann ist da noch Roderick, der irgendwie wie ein Bad Boy rüberkam. Das allerdings wirkt nur so, denn er ist ganz anders. Je mehr man ihn kennenlernt desto mehr erkennt man das er alles andere als Bad ist. Und genau das mochte ich an ihm wirklich richtig gerne.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch Nebenfiguren, die sich ebenso richtig gut in die Handlung integrieren. So ergibt sich eine tolle Mischung, die mir wirklich gut gefallen hat.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig gut zu lesen. Ich kam so flüssig und leicht durch die Seiten hindurch und konnte dem Geschehen auch echt gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Roderick und Kieran. Man ist als Leser so viel näher an den beiden dran und lernt sie noch viel besser kennen.
Die Handlung selbst hat mir dann auch echt gut gefallen. Es ist eine emotional Geschichte, die auch total spannend gehalten ist. Die Autorin hat es wirklich geschafft mich an die Seiten zu fesseln. Es handelt sich hier ja um eine Gay Romance, daher ist es ein klein wenig anders als die anderen als die anderen Romane der Autorin.

Das Ende ist dann in meinen Augen sehr gut gelungen. Ich empfand es als passend zur Gesamtgeschichte, es macht sie rund und hat mich dann auch zufrieden entlassen.

Insgesamt gesagt ist „Was niemand von uns weiß – Burlington University“ von Sarina Bowen ein wirklich richtig toller Roman, der mich auch sehr gut einnehmen und unterhalten konnte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als wirklich emotional und auch von den Entwicklungen her spannend empfunden habe, haben mir richtig schöne Lesestunden beschert und mich so auch begeistert.
Sehr zu empfehlen!

Rezension „Was wir in uns sehen – Burlington University“
Rezension „Was ich dir bedeute – Burlington University“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.