Gelesen: „Highland Happiness – Geschichten aus Kirkby“ von Charlotte McGregor

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎3549 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎372 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Sehnsucht nach den schottischen Highlands?
Im Highland Dörfchen Kirkby ist immer reichlich los:
Begleite in der Kurzgeschichte »Weihnachten in Kirkby« Fotografin Luci und Anwalt Ian zu einem romantischen Weihnachtsfest auf Monroe Manor.
Sei in der Novelle »Ein Sommer in Kirkby« hautnah mit dabei, wie sich die ambitionierte Modejournalistin Lila in den Skandal-Profireiter Cameron verliebt.
Und erfahre im Kurzroman »Die Glückskuh von Kirkby«, ob Cowgirl Adley und Bio-Bauer Michael nach zwanzig Jahren noch eine zweite Chance haben.
★ Außerdem: Rezepte, Anekdoten und eine exklusive Preview auf ein kriminelles Kirkby-Abenteuer.★
Für alle Fans von »Highland Hope« und Highland Happiness« und all jene, die es werden wollen. Die Geschichten sind spoilerfrei und in sich abgeschlossen.
(Quelle: amazon)

Die Autorin Charlotte McGregor war mir keine Unbekannte mehr und ich war bisher auch immer total begeistert von ihren Geschichten. Nun also stand mit dem Sammelband „Highland Happiness – Geschichten aus Kirkby“ erneut ein Buch der Autorin auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt auf die 3 Geschichten, die sich hier in diesem Buch befinden.
Das Cover gefiel mir sehr gut und der Klappentext lässt bereits einiges erahnen, er macht total neugierig. Daher ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die Charaktere der Geschichten hier empfand ich als sehr gut ausgearbeitet und entsprechend dann sehr gut in ihre jeweilige Geschichte integriert.
So habe ich hier mit Ian und Luci ein wirklich romantisches Weihnachtsfest erlebt, traf auf Lila und Cameron, die sich im Sommer kennen und lieben gelernt haben und mit Adley habe ich ihre Jugendliebe in Kirkby wiedergetroffen.
Jeder der genannten Charaktere, war einfach herzallerliebst und ganz wunderbar gezeichnet, ich habe jeden für sich ins Herz geschlossen.

Es gibt natürlich noch mehr Charaktere hier kennenzulernen, die Autorin fügt sie alle immer zu einer absolut stimmigen und richtig tollen Mischung zusammen, jeder für sich ist besonders.

Der Schreibstil der Autorin ist hier durchweg wirklich toll. Ich kam durch alle 3 Geschichten echt flüssig und leicht hindurch, konnte immer gut folgen und alles sehr gut nachempfinden.
Die Handlungen der jeweiligen Geschichten haben mich echt auch total gefangen genommen. Jede der Geschichten hat eine sehr gute Länge und man kann die hier eingebrachten Emotionen und Gefühle wunderbar nachempfinden. Es bringt wirklich sehr viel Lesespaß, man fühlt sich als Leser einfach total wohl.
Kirkby ist ein toller Schauplatz, man bekommt als Leser einfach riesig Lust nach Schottland zu reisen, Land und Leute einfach kennenzulernen.
Ebenfalls im Buch befindet sich ein großer Rezeptteil, der total klasse ist. Hier wird alles sehr ausführlich beschrieben, alleine schon das Lesen macht Lust es selbst zu probieren.

Die jeweiligen Enden der Geschichten passen wunderbar und machen sie dann auch immer sehr gut rund. Man wird als Leser jeweils sehr zufriedengestellt.

Zusammengefasst gesagt ist „Highland Happiness – Geschichten aus Kirkby“ von Charlotte McGregor ein Sammelband mit 3 tollen Geschichten, der mich auch total eingenommen hat.
Charaktere, die einfach verdammt gut beschrieben und jeder für sich besonders sind, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin und Handlungen, die mich abgeholt und bis zum Ende dann auch nicht mehr losgelassen haben mit ihren Emotionen und Gefühlen, haben mir total schöne, kurzweilige Lesestunden beschert und mich so auch echt überzeugt.
Wirklich zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.