Gelesen: „Rushed (Adventure Reihe 1)“ von Aurora Rose Reynolds

Format: ePub
Dateigröße: ‎4895 KB
Herausgeber: Romance Edition (28. Oktober 2022)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎272 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 978-3903413276
Sprache: ‎Deutsch

Die neue Abenteuer-Reihe der New York Times und USA Today Bestsellerautorin Aurora Rose Reynolds. Risky. Eine bittersüße Romanze über die Risiken des Verliebtseins …
Wenn schlechtes Timing ein Talent wäre, würde man Cybil hochbegabt nennen. Erst macht ihr Verlobter wenige Tage vor der Hochzeit Schluss, dann muss sie allein auf einen Pärchenurlaub mitten in die Wildnis von Montana. Ausgerechnet dort trifft sie auf den heißesten Kerl, den je eine frischgebackene Single-Frau gesehen hat. Tanner ist alles, was Cybil gerade nicht gebrauchen kann, und die Anziehung zwischen ihnen stärker, als sie je für möglich gehalten hätte.
Tanners Prinzipien für sein Wildnis-Camp lauten: kein unnötiges Risiko, gefährde niemandes Leben, schlafe niemals mit einer Klientin. Ein Blick auf Cybil und all das ist vergessen. Diese Frau ist jedes Wagnis wert, jetzt muss er sie nur davon überzeugen, dass er es auch ist …
(Quelle: Romance Edition)

Von Aurora Rose Reynolds habe ich mittlerweile schon so einige Romane und mit jedem davon hat sie mich immer wieder total begeistert. Jetzt also stand mit „Rushed“ der erste Teil ihrer „Adventure Reihe“ auf meiner Leseliste und ich war echt richtig gespannt darauf.
Das Cover hat mir bereits sehr gut gefallen und nachdem ich den Klappentext gelesen hatte wusste ich, dieser Roman ist genau richtig für mich. Daher habe ich mir das eBook geladen und dann ging es auch schon mit Lesen los.

Ihre handelnden Charaktere sind der Autorin total gut gelungen. Ich konnte sie mir anhand der Beschreibungen sehr gut vorstellen und die Handlungen waren auch nachzuvollziehen.
So traf ich hier auf Cybil. Ich mochte sie total gerne, sie ist richtig sympathisch. Dabei tat sie mir total leid, denn immerhin war der Wildnis-Urlaub für ihren Verlobten und sie gedacht. Nun aber macht sie ihn alleine, ist quasi auf der Suche nach sich selbst. Der Urlaub ist für sie, sie macht ihn letztlich für sich, obwohl sie nie wirklich weiß ob es richtig ist. Mir hat gefallen das sie nachdenkt bevor sie handelt und so wächst Cybil an der Reise und entwickelt sich merklich weiter.
Tanner ist ebenfalls ein verdammt toller Kerl. Er ist ein Ex-Marine, also quasi jemand der auf andere echt gut aufpassen kann. Daher hat er ja mit seinen Freunden die Wildnis-Camps ins Leben gerufen. Tanner ist ein heißer Kerl, hilfsbereit aber auch bereit auf Abstand zu gehen. Freunde und Familie sind ihm sehr wichtig, bis Cybil in sein Leben tritt. Auch Tanner macht im Handlungsverlauf eine richtig gute Entwicklung durch, was ich sehr gut beschrieben fand.

Neben den Protagonisten gibt es noch einige Nebenfiguren, die ebenfalls sehr gut in die Handlung hineinpassen. Es ergibt sich so eine stimmige Mischung und ich bin bereits jetzt schon auf die Geschichten von Maverick und Blake.

Der Schreibstil der Autorin ist so richtig schön zu lesen. So kam ich hier sehr flüssig und locker durch die Seiten hindurch und konnte dem Geschehen auch wunderbar folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Cybil und Tanner. Die Autorin nutzt hier die Ich-Perspektive, die total gut passt und mich den Charakteren noch um einiges nähergebracht hat.
Die Handlung selbst ist dann einfach toll. Ich habe wirklich mitgefiebert, das Abenteuer hier selbst total miterlebt. Die Emotionen und auch die Spannung kommen hier sehr gut raus, werden wirklich richtig gut zum Leser transportiert. Dazu kommen noch Romantik und auch ein wenig Drama, es passt alles total gut zusammen.
Die Idee mit dem Wildnis-Camp hat mir total gut gefallen. Dazu noch Montana als Kulisse, das ist stimmig und einfach echt toll. Die Autorin beschreibt alles sehr gut, so erwacht alles vor dem geistigen Auge zum Leben.

Das Ende ist dann in meinen Augen absolut passend. Es macht das Geschehen hier sehr gut rund und der Epilog erst, die Autorin ist einfach die Queen der Epiloge, danach kehrt der Leser vollkommen zufrieden in die Realität zurück und lässt den zweiten Teil einfach herbeisehnen.

Kurz gesagt ist „Rushed“ von Aurora Rose Reynolds ein Reihenauftakt, der mich total abgeholt und einfach richtig gut unterhalten hat.
Sehr gut gezeichnete vorstellbare Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional, romantisch und spannend empfunden habe und deren Kulisse so richtig gut beschrieben ist, haben mir wirklich wunderbare Lesestunden beschert und mich so auch total begeistert.
Absolut zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.