Gelesen: „The Brooklyn Years – Wo wir hingehören (Brooklyn-Years-Reihe 6)“ von Sarina Bowen

Format: ePub
Dateigröße: ‎1200 KB
Herausgeber:‎ LYX.digital (30. September 2022)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎368 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 978-3736317703
Sprache: ‎Deutsch

Wenn das Schicksal dir eine zweite Chance gibt
Silas Kelly hat es endlich von der Reservebank ins Tor der Brooklyn Bruisers geschafft. Doch um seinen großen Traum zu verwirklichen, hat er viele Opfer bringen müssen. Am meisten bereut er, die aufstrebende Sängerin Delilah Spark bei ihrem ersten Date versetzt zu haben. Jetzt, drei Jahre später, erhält er unverhofft eine zweite Chance. Delilah, mittlerweile ein gefeierter Superstar, taucht plötzlich bei einem Eishockeyspiel auf. Mit einer Wette auf Twitter bringt Silas sie dazu, sich mit ihm zu verabreden. Aber kann Delilah ihm verzeihen, dass er seinen Traum über sie gestellt hat?
(Quelle: LYX)

Bereits die ersten 5 Teile der „Brooklyn-Years-Reihe“ von Sarina Bowen haben mich echt richtig überzeugt. Nun war es soweit, mit „The Brooklyn Years – Wo wir hingehören“ stand der 6. Band auf meiner Leseliste und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover hat mir wieder richtig gut gefallen und der Klappentext macht echt neugierig. Daher habe ich mir das eBook geladen und dann ging es auch schon los mit dem Lesen.

Die Charaktere in diesem 6. Teil fand ich wieder als wirklich richtig gut beschrieben. Ich konnte sie mir so richtig gut vorstellen und die jeweiligen Handlungen waren für mich auch nachzuempfinden.
So ist Band 6 die Geschichte von Silas. Er ist der Ersatztorwarts der Bruisers, den man, wenn man die anderen Teile gelesen hat, schon kennt. Er ist ein totaler Fan von Delilah, mit der er auch eine gemeinsame Vergangenheit hat. Ich mochte Silas bereits in den anderen Teilen echt gerne und das hat sich auch hier nicht geändert. Er ist richtig liebenswert und je mehr über seine Vergangenheit bekannt wird desto mehr versteht der Leser ihn dann auch. Ich fand seine Charakterentwicklung wirklich gut gemacht.
Dann ist da eben noch Delilah. Sie ist sehr selbstbewusst und kommt auch ein nicht kantig rüber. Doch Delilah ist auch unsicher, das blitzt immer wieder durch. Sie hat einfach etwas erlebt was ihr noch immer zu schaffen macht.

Neben den beiden Protagonisten gibt es hier wieder so einige Nebencharaktere, Auch sie passen richtig gut in die Handlung hinein, die Mischung ist, wie auch schon in den Teilen zuvor, sehr gut gelungen.

Der Schreibstil der Autorin ist absolut flüssig und leicht zu lesen. Man kommt sehr gut in die Geschichte hinein und kann dann auch sehr gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Silas und Delilah. Wieder nutzt die Autorin die Ich-Perspektive, die in meinen Augen echt sehr gut zur Geschichte passt.
Die Handlung hat mich dann auch wieder echt mitgerissen. Es ist eine wirklich emotional und sehr gefühlvolle Geschichte, die man auch ohne Vorkenntnisse der anderen Teile lesen und verstehen kann. Ich persönlich finde es aber immer schön eine Reihe komplett zu lesen. So gibt es auch immer wieder Zusammenhänge zwischen den einzelnen Bänden.
In Band 6 spielt Eishockey eine eher untergeordnete Rolle, was ich auch gar nicht so schlimm fand. Viel mehr dreht es sich hier unter anderem um Stalking, und Vertrauen und klar auch um die Liebe. Diese Lovestory funktioniert sehr gut, sie entwickelt sich auch tempomäßig genau richtig. Dabei braucht es nicht viel Drama, das Leben schreibt seine eigenen Geschichten.

Das Ende ist dann für mich genau richtig gehalten. Es passt zur hier erzählten Gesamtgeschichte, macht sie wirklich richtig gut rund und hat mich zufrieden entlassen. Ich freue mich bereits jetzt auf Februar 2023, wenn es mit Band 7 wieder zurück nach Brooklyn gehen wird.

Zusammengefasst gesagt ist „The Brooklyn Years – Wo wir hingehören“ von Sarina Bowen ein 6. Band, der mich erneut richtig eingenommen und dann auch wirklich total unterhalten hat.
Interessant gezeichnete liebenswerte Charaktere, ein angenehm zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als emotional und sehr tiefgründig empfunden habe, haben mir abermals einfach tolle Lesestunden beschert und mich so auch begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

Rezension „The Brooklyn Years – Was von uns bleibt (Brooklyn-Years-Reihe 1)“
Rezension „The Brooklyn Years – Was niemand erfährt (Brooklyn-Years-Reihe 2)“
Rezension „The Brooklyn Years – Wer wenn nicht wir (Brooklyn-Years-Reihe 3)“
Rezension „The Brooklyn Years – Wovon wir träumen (Brooklyn-Years-Reihe 4)“
Rezension „The Brooklyn Years – Wenn wir es wagen (Brooklyn-Years-Reihe 5)“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.