Gelesen: „Ice Planet Barbarians – Liz und Raahosh (Ice Planet Barbarians 2)“ von Ruby Dixon

Format: ePub
Dateigröße: ‎6725 KB
Herausgeber: ‎Piper eBooks (27. Oktober 2022)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎336 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 978-3492707428
Sprache: ‎Deutsch

*** Die aufregende neue Spicy Romance-Reihe aus den USA: Die Ice Planet Barbarians bringen alle Herzen zum Schmelzen! ***
Kaum zu fassen, oder? Raahosh, einer der blauen Alienmänner von Not-Hoth, hat mich entführt, damit ich mich unsterblich in ihn verliebe. Das wäre ja noch schöner! Okay, er ist unglaublich sexy, aber diese unwiderstehliche Anziehungskraft, die von ihm ausgeht, ist reine Biologie. Da sind keine Gefühle im Spiel. Das liegt alles an dem Symbionten, den alle auf Not-Hoth aufnehmen müssen, damit sie auf diesem unwirtlichen Eisplaneten überleben können. Der Symbiont sorgt dafür, dass Raahosh glaubt, dass wir füreinander bestimmt sind. Aber dass ich mich ihn verliebe, darauf kann er lange warten …
(Quelle: Piper eBooks)

Ich kannte ja bereits den ersten Band der „Ice Planet Barbarians“ von Ruby Dixon, von dem ich auch total angetan gewesen bin. Jetzt stand mit „Ice Planet Barbarians – Liz und Raahosh“ schon Teil 2 auf meiner Leseliste und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover hat mir erneut richtig gut gefallen, es passt auch echt total zum ersten Band, und der Klappentext machte mich neugierig. Daher habe ich mir das eBook geladen und dann ging es auch schon los mit dem Lesen.

Die Charaktere hier in Band 2 sind der Autorin wieder richtig gut gelungen. Durch die Beschreibungen wirkten sie gut vorstellbar und auch ihre Handlungen waren nachzuempfinden.
So traf ich hier auf Liz. Sie ist schon toll, irgendwie. Mir hat vor allem ihr doch freches Mundwerk sehr gut gefallen, sie ist echt nicht auf den Mund gefallen und sagt klar was sie denkt. So verstellt sie sich eben auch nicht, was wirklich gut zu ihr passt.
Dann ist da noch Raahosh. Auch ihn mochte ich echt gerne, vielleicht auch weil er irgendwie merkwürdig ist. Er ist so ein bisschen ein Bad Boy, kommt vielleicht auch ein wenig komisch rüber, gerade bei dem was er gesagt bzw. gedacht hat. Da musste ich schon ab und an auch mal den Kopf schütteln.
Beide Protagonisten machen im Handlungsverlauf eine gute Entwicklung durch, die von der Autorin entsprechend auch sehr gut zum Leser transportiert wird.

Neben den genannten Protagonisten gibt es noch Nebencharaktere. Auch diese fügen sich meiner Meinung nach sehr gut in die Handlung ein, es ergibt sich eine doch stimmige Mischung.

Der Schreibstil der Autorin lässt sich hier sehr gut lesen. Ich kam wieder flüssig und leicht durch die Seiten hindurch und konnte so dem Geschehen auch echt gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Liz und Raahosh. Das passt wirklich gut, denn so war ich beiden noch um einiges näher.
Die Handlung selbst hat mich dann wieder total für sich gewonnen. Bereits im ersten band wurden die Ereignisse aus diesem zweiten Teil kurz angerissen, ich war echt gespannt diese nun zu lesen. Es gibt hier wieder einige verschiedene Emotionen und Gefühle, dazu passt dann auch der Humor und die erotischen Szenen echt gut. Die Autorin schafft es alles sehr gut aufeinander abzustimmen.

Das Ende ist dann auch gut gelungen. Es macht die erzählte Geschichte hier sehr gut rund und ich bin schon gespannt auf den dritten Band, der im Januar 2023 erscheinen wird.

Zusammengefasst gesagt ist „Ice Planet Barbarians – Liz und Raahosh“ von Ruby Dixon ein zweiter Teil, der mich auch wieder sehr gut für sich gewonnen hat.
Interessant beschriebene Charaktere, ein sehr gut zu lesender flüssiger Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als emotional, erotisch prickelnd und auch humorvoll empfunden habe, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Rezension „Ice Planet Barbarians – Georgie und Vektal (Ice Planet Barbarians 1)“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.