Gelesen: „This (Last) Christmas“ von Julia Pelzer

Format: ePub
Dateigröße: ‎4124 KB
Herausgeber: ‎Forever (7. November 2022)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎370 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

I gave you my heart, but the very next day, you gave it away …
Eigentlich hat sich Romy auf gemütliche Kleinstadt-Weihnachten abseits des College-Trubels gefreut. Doch als ihr unerwartet Finn über den Weg läuft, löst sich ihre festliche Stimmung in Luft auf. Denn er ist der Grund für ihr gebrochenes Herz. Aber jemandem in einer Kleinstadt aus dem Weg gehen? Unmöglich! Da kommt Romy der große Weihnachtswettbewerb gerade recht, um auf andere Gedanken zu kommen. Vor allem kann sie das Preisgeld mehr als gut gebrauchen. Zwischen Lebkuchenhäusern, hölzernen Nussknackern und jeder Menge Winter-Weihnachtszauber ist es ausgerechnet Finn, mit dessen Hilfe sie den Wettbewerb gewinnen könnte. Wenn da nicht seine „Beinahe“-Küsse wären, die Romy immer wieder aus dem Konzept bringen. Aber egal, wie nahe ihr Finn auch kommt, auf keinen Fall wird sie ihm noch einmal ihr Herz schenken – auch nicht zu Weihnachten …
(Quelle: Forever)

Von der Autorin Julia Pelzer kannte ich bereits einen anderen Roman, mit dem sie mich auch echt sehr gut unterhalten konnte. Nun stand mit „This (Last) Christmas“ erneut ein Buch aus ihrer Feder auf meiner Leseliste und ich war echt sehr gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mir sehr angesprochen und so ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und ihre Handlungen waren für mich nachzuempfinden.
Hier habe ich Romy und Finn kennengelernt. Sie kennen sich bereits lange, haben sich aber seit dem Ende der Schulzeit nicht mehr gesehen.
Romy ist sehr talentiert was Musik angeht. Und sie hat ihre Regeln an die sie sich auch immer hält. Ich mochte sie wirklich sehr gerne und bin ihr hier auch so gerne gefolgt.
Dann ist da eben noch Finn, der eigentlich immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hat. Er versucht so andere aufzuheitern, auch wenn die Situation mal nicht so schön ist. Mir gefiel auch Finn echt gut, ich mochte ihn.
Dann ist da auch noch Marylou, ein 9-jähriges Mädchen. Sie ist zuckersüß, sagt immer was sie denkt und hilft so auch das andere Dinge besser verstehen.

Neben den genannten Figuren gibt es auch noch Nebencharaktere, die sich ebenso richtig gut in die Geschichte hier einfügen. Es ergibt sich eine echt stimmige Mischung.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und leicht zu lesen. So kam ich hier auch locker durch die Seiten hindurch und konnte dem Geschehen auch echt gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Romy. So lernt man sie als Leser sehr gut kennen und kann sich in sie hineinversetzen. Ab und an hätte ich mir aber doch auch mal einen Blick in Finns Kopf gewünscht, er blieb so ein wenig außen vor.
Die Handlung selbst hat mich dann sehr gut für sich eingenommen. Es ist eine schöne Geschichte, so richtig was fürs Herz. Es geht emotional und gefühlvoll zu, das bringt die Autorin so auch sehr gut rüber. Ab und an hat mir aber leider doch etwas die Tiefe gefehlt. Diese Passagen aber sind nie lang und werden auch immer von besseren abgelöst.
Dazu noch das Setting, die weihnachtliche Stimmung kommt hier sehr gut rüber. Die Autorin beschreibt das alles so schön, es passt richtig gut zur Geschichte.

Das Ende ist dann in meinen Augen gut gelungen. Es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte, hat mich happy gemacht und dann zufrieden aus der Geschichte hier entlassen.

Zusammengefasst gesagt ist „This (Last) Christmas“ von Julia Pelzer ein Roman, der mich bis auf so ein paar kleinere Dinge doch ganz gut für sich gewonnen hat.
Sehr gut gezeichnete interessante Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional und durchaus auch gefühlvoll empfunden habe, haben mir so auch unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.