Gelesen: „Die Wallflowers – Annabelle & Simon (Die Wallflowers-Reihe 1)“ von Lisa Kleypas

Format: ePub
Dateigröße: ‎1692 KB
Herausgeber: ‎Goldmann Verlag (1. Dezember 2022)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎368 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 978-3442493418
Sprache: ‎Deutsch

Die Wallflowers: Gegen alle Widerstände machen sie die besten Partien der Saison.
Annabelle Peyton ist schön, stolz und klug – aber verarmt. Nur eine vorteilhafte Ehe kann sie und ihre Familie noch retten. Doch die adligen Junggesellen Londons meiden eine Lady ohne Vermögen. Einzig Simon Hunt, ein schwerreicher, ungehobelter, wenn auch äußerst attraktiver Geschäftsmann, hat ein Auge auf sie geworfen. Und er macht kein Geheimnis aus seinen unlauteren Absichten. Als Annabelle auf einem Ball drei weitere Mauerblümchen – Lillian, Daisy und Evie – kennenlernt, scheint sich ihr Schicksal zu wenden. Die vier jungen Frauen beschließen, einander bei der Suche nach vermögenden Ehemännern zu helfen. Als Erstes verschaffen sie Annabelle eine Einladung zum Fest der Saison. Unter den Gästen allerdings auch: Simon Hunt.
(Quelle Goldmann Verlag)

Bisher kannte ich die Autorin Lisa Kleypas noch gar nicht. Nun stand mit „Die Wallflowers – Annabelle & Simon“ der erste Teil der Reihe aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen und so ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere empfand ich als sehr gut gezeichnet und entsprechend auch in die Handlung eingefügt. Ich konnte sie mir anhand der Beschreibungen wirklich sehr gut vorstellen und auch die Handlungen waren nachzuvollziehen.
Ich traf hier in Band 1 auf Annabelle. Sie ist wirklich schön, klug und hat auch ihren stolz. Allerdings besitzt sie kaum noch etwas. Dennoch ist sie eine starke Persönlichkeit, die sich auch sehr gut weiterentwickelt.
Simon wirkte wie ein Mann den man ehrlich nicht unbedingt ein zweites Mal begegnen will. Er kommt sehr arrogant und garstig rüber. Doch je weiter man in der Geschichte vorankommt desto mehr versteht man als Leser warum er ist, wie er ist. Ich jedenfalls habe Simon am Ende dann echt sehr gerne gemocht.

Neben den Protagonisten gibt es noch Nebencharaktere, die sich ebenso wirklich sehr gut in die Geschichte hier einfügen. Da darf man wirklich gespannt sein was in den Folgebänden noch so alles passiert.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig gut zu lesen. Ich kam also flüssig und locker durch die Seiten hindurch und konnte so dem Geschehen auch sehr gut folgen.
Die Handlung selbst fand ich interessant gemacht. Mir hat der Verlauf hier sehr gut gefallen, denn man findet als Leser auch einiges an Spannung vor. Dazu gibt es jede Menge verschiedene Emotionen, hier sprühen schon förmlich die Funken, was auch beim Leser ankommt.
Das Setting und auch die Idee hinter der Geschichte hier sind gelungen. Die Autorin hat sich etwas dabei gedacht und das kommt so auch sehr gut rüber.

Das Ende ist dann spannend gehalten. Es passt auf jeden Fall sehr gut zur Gesamtgeschichte hier und ich bin schon echt gespannt auf den zweiten Band der Reihe der die Geschichte von Lillian & Marcus erzählt.

Zusammengefasst gesagt ist „Die Wallflowers – Annabelle & Simon“ von Lisa Kleypas ein Auftaktband der mich echt gut eingenommen und dann auch wunderbar unterhalten hat.
Sehr interessant gezeichnete Charaktere, ein angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als gut gemacht und auch vom Setting und der Idee her interessant empfunden habe, haben mir verdammt gute Lesestunden beschert und mich so auch überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.