Gelesen: „NEW YORK SECRETS: My perfect forbidden Boss (MANHATTAN BOSS ROMANCE: Part 1)“ von Velvet Scott

Format: ePub
Dateigröße: ‎3467 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎316 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Er ist der Typ Mann, der mich fasziniert.
Es gibt nur einen Haken – er ist mein neuer BOSS.
Um ihrer finanziellen Notlage endgültig zu entkommen, tritt die lebensfrohe Ava Parker einen neuen Job als Assistentin bei einem New Yorker Investmentunternehmen an.
An ihrem ersten Arbeitstag begegnet sie ihm – unfassbar sexy, aber mit eiskaltem Blick.
Noch ahnt sie nicht, dass es sich bei dem unverschämt attraktiven Fremden um den milliardenschweren CEO der börsennotierten Holding handelt und sie sich von nun an täglich über den Weg laufen.
Für Ava ist die Anziehungskraft unaufhaltsam, sie kann sich von dem charismatischen und erfolgreichen Ethan Stark nicht fernhalten. Selbst wenn sie dadurch ihren Job aufs Spiel setzt …
Ethan ist reich, liebt unverbindliche One-Night-Stands und bevorzugt ein zurückgezogenes Leben. Er ist es gewohnt, dass seine Anweisungen befolgt werden. Niemals werden seine Entscheidungen infrage gestellt. Er bekommt immer, was er will.
Bis zu dem Tag, an dem seine neue Assistentin mit ihrem kessen Mundwerk bei ihm in die Chefetage rauscht.
Ava Parker ist die Erste, die es wagt, ihm die Stirn zu bieten und übt damit einen so großen Reiz auf ihn aus, dass er sogar bereit wäre, diese zauberhafte blonde Frau in sein Bett zu lassen.
Die wichtigste aller Regeln lautet: Hände weg vom CEO! Doch dagegen zu verstoßen, ist verführerisch …
(Quelle: amazon)

Ich kannte die Autorin Velvet Scott bereits unter einem anderen Pseudonym, da habe ich bereits ein paar ihrer Romane gelesen. Daher stand für mich auch ganz schnell fest das ich „NEW YORK SECRETS: My perfect forbidden Boss“ unbedingt auch lesen musste.
Das Cover gefiel mir echt richtig gut und der Klappentext versprach mir eine tolle Lesezeit. Also habe ich das eBook auf den Reader geladen und dann ging es auch schon los mit dem Lesen.

Ihre Charaktere hat die Autorin meiner Meinung nach richtig gut gezeichnet und entsprechend dann auch ins Geschehen integriert. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und ihre Handlungen waren gut nachzuempfinden.
So traf ich hier auf Ava Parker, die ich auf anhieb echt richtig gemocht habe. Mir gefiel ihre Art, gerade auch wenn sie Ethan gegenübertritt. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und ja, Ava macht einfach.
Ja und dann ist da Ethan Stark, ein Typ Mann, hui da wird man ja schon schwach. Ethan sie hat gut aus oder besser er ist ziemlich heiß aber auf der anderen Seite auch ziemlich kratzbürstig. Wenn man als Leser aber mal genauer hinschaut dann merkt man ganz schnell das er sich nur so gibt. Ethan hat auch eine andere Seite an sich, diese zu entdecken fand ich echt spannend.
Beide Protagonisten entwickeln sich im Handlungsverlauf merklich weiter. Die Autorin bringt das richtig gut zum Ausdruck, als Leser kann man es gut nachempfinden.

Neben den Protagonisten gibt es noch Nebencharaktere, wie beispielsweise Avas Freundinnen, die einfach auch richtig gut in die Geschichte hier hineinpassen. Mir hat die Mischung echt gefallen.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig toll. Ich habe angefangen und kam dann total locker und flüssig durch die Seiten hindurch, konnte wirklich richtig gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Ethan und Ava. Ich fand das klasse, so war ich beiden einfach nochmal näher und konnte sie auch richtig gut kennenlernen.
Ja und die Handlung, die hat mich einfach gepackt. Es ist eine echt heiße Geschichte, so voller verschiedenster Emotionen und Gefühlen und mit auch ganz eindeutigen, sehr prickelnden Szenen. Diese passe genau in die Handlung rein und ja da wird einem als Leser dann auch mal echt ziemlich heiß.
Es ist aber nicht nur ein Boos-Roman, nein für mich war es mehr. Es geht hier auch um Freundschaft, um die Familie und auch darum, dass man sich mal aus seiner eigenen Komfortzone herausbewegen sollte. Denn nun dann lebt man das Leben und kann es auch richtig genießen.
Das Setting dieses Romans ist richtig klasse, der Leser wird nach New York entführt, in die Stadt die niemals schläft. Und das passt meiner Meinung nach absolut. Alles ist gut beschrieben, man fühlt sich als wäre man quasi selbst vor Ort.

Das Ende ist dann in meinen Augen richtig gut gelungen. Ich empfand es als total passend zur Gesamtgeschichte gehalten, es macht sie echt gut rund und entlässt seine Leser dann zufrieden wieder in die Realität. Wobei ich natürlich sehr hoffe es war nicht der letzte Ausflug der Autorin in diese Richtung, ich würde echt gerne mehr lesen.

Abschließend gesagt ist „NEW YORK SECRETS: My perfect forbidden Boss“ von Velvet Scott ein Roman, der mich von Anfang bis Ende echt total eingenommen und dann auch entsprechend richtig gut unterhalten hat.
Sehr gut gezeichnete interessante Charaktere, ein sehr gut zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional und echt total prickelnd empfunden habe und deren Kulisse verdammt gut zur Geschichte passt, haben mir echt so richtig gute Lesestunden beschert und mich so auch begeistert.
Wirklich sehr zu empfehlen!

Nach oben scrollen