Gelesen: „Hyde & Seek: Eli“ von Layla Frost

Format: ePub
Dateigröße: ‎3818 KB
Herausgeber: Romance Edition (24. November 2023)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎160 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 978-3903413795
Sprache: ‎Deutsch

Von der USA Today Bestsellerautorin Layla Frost kommt eine humorvolle und knisternde Weihnachtsnovelle über einen Biker mit der festen Absicht, die schönste Hörbuchsprecherin von ganz Winter Falls zu verführen.
Eli hat nur ein Ziel, als er zu Weihnachten in die Berge fährt: die Hochzeit seines Cousins zu überleben. Bei einem nächtlichen Ausflug trifft er auf die umwerfende wie kurvige Posey und ist plötzlich froh, eine Weile in Winter Falls bleiben zu können. Zumindest so lange, bis er Posey überredet hat, mit ihm nach Boston zu kommen. Er muss sie nur davon überzeugen, dass er kein so großes Arschloch ist, wie sie denkt …
(Quelle: Romance Edition)

Die Autorin Layla Frost war mir keine Unbekannte mehr. So kannte ich auch schon die anderen Teile der „Hyde & Seek“ – Reihe der Autorin, mit denen sie mich auch echt richtig gut unterhalte konnte. Jetzt stand mit „Hyde & Seek: Eli“ der nächste Teil auf meiner Leseliste und ich war echt richtig gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen, daher ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Ihre Charaktere hat die Autorin sehr gut gezeichnet. Ich konnte sie mir anhand der Beschreibungen sehr gut vorstellen und auch die Handlungen waren für mich nachzuempfinden.
So traf ich hier auf Eli, de ich echt auch gerne mochte. Er ist ein echt klasse Kerl der auf der Suche nach der Frau fürs Leben ist. Seine Art hat echt etwas das mich sehr fasziniert hat.
Dann ist da noch Posey, die mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. Sie ist Hörbuchsprecherin und ich mochte sie einfach total gerne. Auch sie hat etwas an sich das richtig gut passt.
Beide Protagonisten entwickeln sich im Handlungsverlauf merklich weiter, was die Autorin auch wirklich zum Leser transportieren kann.

Neben den Protagonisten gibt es noch Nebencharaktere, die sich meiner Meinung nach auch sehr gut in die Handlung hier einfügen. Dadurch ergibt sich eine gute, stimmige Mischung.

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder richtig gut zu lesen. Ich kam abermals sehr flüssig und gut durch die Seiten hindurch und konnte dem Geschehen so dann auch echt gut folgen.
Die Handlung selbst hat mich dann auch sehr schnell für sich gewonnen. Es ist eine echt tolle Novelle die wirklich Spaß macht. Und auch wenn es der insgesamt 4. Teil der Reihe ist kann man diesen auch durchaus ohne Vorkenntnisse lesen und verstehen.,
Hier gibt es auch wieder so einige Emotionen und Gefühle, die alle richtig gut in das Geschehen hier hineinpassen. Die Lovestory hat mir sehr gut gefallen, in meinen Augen passt sie echt gut und entwickelt sich auch sehr nachvollziehbar.

Das Ende ist dann in meinen Augen sehr gut gelungen, auch wenn ich alles ein wenig kurz empfunden habe. Ich fand es als passend zur Gesamtgeschichte gehalten, es macht sie sehr gut rund und hat mich am Ende dann auch zufrieden wieder entlassen.

Letztlich gesagt ist „Hyde & Seek: Eli“ von Layla Frost ein Roman der mich total gut für sich einnehmen und so auch unterhalten konnte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als emotional und auch sonst richtig gut gemacht empfunden habe, haben mir tolle Lesestunden beschert und mich so dann auch von sich überzeugt.
Wirklich empfehlenswert!

Rezension „Hyde & Seek: Jake“
Rezension „Hyde & Seek: Kase“
Rezension „Hyde & Seek: Lars“

Nach oben scrollen