Beitrag

[Werbung] Liebe in allen Facetten

Da dieser Artikel mit einem Gewinnspiel gekoppelt ist, bin ich verpflichtet meinen Beitrag mit dem Vermerk „Werbung“ kennzuzeichnen!

Liebe ist ein starkes Wort, es wird heute für einige Dinge gebraucht, man hört es im Alltag immer wieder und nicht selten auch in etwas merkwürdigen Zusammenhängen.

Doch was ist Liebe eigentlich? Und welche Facetten gibt es eigentlich, von welchen Arten von Liebe sprechen wir? Genau diese Fragen möchte ich heute ein klein wenig beleuchten, möchte ich euch heute etwas näherbringen.

(Bildquelle: Pixabay)

Zunächst erst einmal … was ist eigentlich Liebe?
Wenn man diese Frage in eine Suchmaschine eingibt landet man schnell bei der Definition.
>> Liebe ist ein starkes Gefühl. Dieses Wort bezeichnet eine starke Zuneigung und Wertschätzung. Liebe zeichnet eine starke Verbundenheit zu einer Person / Personengruppe aus. Sie übersteigt die zwischenmenschliche Beziehung und drückt sich durch eine entgegenkommende Zuwendung zu anderen aus. Liebe entsteht unabhängig davon ob sie erwidert wird oder nicht. <<

Es gibt verschiedene Arten von Liebe. So etwa Elternliebe und Geschwisterliebe (die Liebe innerhalb eines Familienverbundes) oder auch Freundesliebe und Partnerschaft.

Was man aber auf jeden Fall unterscheiden muss ist Verliebtheit und Liebe.
Verliebtheit ist meist begrenzt, man sucht Übereinstimmungen und sieht den Anderen oft genauso so wie man ihn sehen will. Ob dies dann stimmt ist etwas anderes.
Liebe hingegen bedeutet auch mal loslassen zu können. Denn nur dann ist eine Weiterentwicklung möglich.

Die 3 Dimensionen der Liebe

(Bildquelle: Pixabay)

Es gibt insgesamt 3 Dimensionen in der Liebe.
Zum einen ist es die Abhängigkeit. Das bedeutet, entweder ist eine Frau von einem Mann abhängig oder eben umgekehrt. Man nutzt sich gegenseitig quasi aus, ist besitzergreifend und sieht sein Gegenüber fast schon als Gegenstand.

Dann gibt es die Unabhängigkeit. Hier sind die Partner unabhängig voneinander, es gibt so auch keine Konflikte. Man muss keine Kompromisse eingehen oder sich anpassen. Unabhängigkeit bedeutet auch Freiheit. Allerdings ist hier die Beziehung oberflächlich.

Die dritte Dimension ist die Liebe im Gleichklang. Hier schweben die Partner auf einer Wellenlänge, sie sind immer füreinander da, atmen quasi füreinander. Dies ist wohl die echte, die wahre Liebe. Ich denke aber diese Liebe könnte auch einengen.

Sicherlich ist euch auch schon aufgefallen von Liebe wird schnell gesprochen. So liebt man beispielsweise Schokolade oder aber einen Künstler oder Freunde oder Musik. Hier ist aber meist die Wertschätzung gemeint, Denn richtige Liebe kommt aus dem Herzen, sie ist immer privat.
Im Namen der Liebe wurden auch schon Kriege geführt. Diese waren meist egoistisch, hier war die Liebe oftmals nur ein Instrument für Manipulation.

Die Arten der Liebe

(Bildquelle: Pixabay)

Zum einen unterscheidet man hier zwischen Partnerliebe, Elternliebe, Verliebtheit und partnerschaftlicher Liebe.
Es geht aber noch tiefgreifender. So habe ich mal ein wenig gestöbert und 6 Arten gefunden.

  • Selbstlose Liebe
    Diese ist meist in der Religion zu finden. Daher wird sie auch oft als göttliche Liebe bezeichnet. Diese Art der Liebe meint aber meist Mitgefühl oder auch Hilfsbereitschaft.
  • Freundschaftliche Liebe
    Diese Liebesart meint eine seelische Verbundenheit, die jenseits von sexuellen Begehren oder Lebenspartnerschaften ist.
  • Spielerische Liebe
    Hier geht es um eine Kopplung von Erotik und Verführung. Im Vordergrund stehen Leidenschaft und sexuelles Begehren. Die emotionale Verbundenheit fehlt hier aber. Daher ist diese Art der Liebe auch eine Spezialform.
  • Sinnliche Liebe
    Diese Art der Liebe kommt unserem Verständnis von romantischer Liebe sehr nahe. Man will einfach den Einzigen oder die Einzige finden.
  • Besitzergreifende Liebe
    Diese Art der Liebe ist krankhaft. Ich denke man könnte das schon fast mit Stalking gleichsetzen, denn es geht um Einengung und Kontrolle. Eifersucht spielt eine sehr große Rolle.

(Informationsquellen: WikipediaFindyournose , Mensch-und-Psyche)

********

Auch im Roman „Wir können alles sein“ von Johanna Kramer spielt die Liebe eine sehr große Rolle. Diese Liebe spielt sich zwischen Brida und Carolina ab. Die wechselt auch im Verlauf der Handlung. In welcher Form allerdings und welche Arten der Liebe hier eine wichtige Rolle spiele, das müsst ihr selbst herausfinden. Lest den Roman, ihr werdet es nicht bereuen.

Ist es besser, von einer traurigen Liebe zerrissen zu werden, als überhaupt nicht zu lieben?
Carolina ist achtundzwanzig Jahre alt und auf der Suche nach sich selbst, als sie Brida begegnet, einer Heilerin, die vor den Trümmern ihrer zweiten Ehe steht. Zwanzig Jahre trennen die beiden Frauen, doch während Carolina vom ersten Augenblick an erkennt, welche Liebe sie verbindet, hat Brida nicht nur Angst, sich auf die Beziehung einzulassen, auch ihr Mann verhindert einen Neuanfang. Ohne Hoffnung bricht Carolina alleine nach Schottland auf, um ihren Weg als Schriftstellerin zu gehen.
»Bri, ich glaube das Meer fließt zwischen uns. Ein Gefühl, als bewegten sich all die Wassermassen in allen Weltmeeren gleichzeitig.« – Carolina
(Quelle: amazon)

*******************************

Das Gewinnspiel

=> Gewinnen könnt ihr 3x je ein Taschenbuch »Wir können alles sein«. <=

Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet einfach jeden Tag die jeweilige Frage.

Das Gewinnspiel läuft vom 18.11. – 25.11.2018!

Gewinnspielveranstalter ist die Netzwerk Agentur Bookmark.

Ausgelost wird dann am 26.11.2018!
Die Gewinner stehen dann im Tourplan, wo ihr auch alle anderen Stationen nachlesen könnt.

Tagesfrage:

Welche Art der Liebe ist für euch die einzig wahre?
Und warum ist es genau diese?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!

Der Kampf um die Emanzipation

Der Kampf um die Emanzipation – das galt für die Frau sehr lange. Es war ein harter Weg und ist es noch. Noch immer ist es nicht selbstverständlich das Mann und Frau gleichgestellt sind.

Die Geschichte der Emanzipation geht weit in die Vergangenheit zurück. Früher war die Frau immer nur für Haus und Kinder zuständig. Sie durfte keine eigene Meinung haben, musste sich ihrem Ehemann unterordnen.

(Bildquelle: Pixabay)

Erst im 19. Jahrhundert hat sich eine Frauenbewegung formiert, die politische und auch wirtschaftliche Gleichberechtigung der Frau einforderte. So wurde beispielsweise in Deutschland das Frauenwahlrecht im November 1918 eingeführt. Die bedeutete aber noch lange nicht, dass die Frau dem Mann gleichgestellt war. Eher das Gegenteil war der Fall, es gab noch immer massive Diskriminierung. Er ist Jahr 1949 wurde die Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen im Grundgesetz verankert.

Bis heute ist die Gleichstellung von Mann und Frau nicht in allen Köpfen angekommen. Es gibt noch imm

er sogenannte Männerberufe, wo Frauen nichts zu suchen haben. Oder es ist nach wie vor selbstverständlich, dass die Frau nach einer Geburt zu Hause bleibt, wobei es hier sicherlich auch Männer gibt, die dies sehr gerne übernehmen.

Auch in Sachen Gehalt gibt es große Unterschiede zwischen Mann und Frau. Eine Frau verdient meist um einiges weniger als ein Mann, der eine gleiche Anstellung hat.

(Bildquelle: Pixabay)

Es gibt aber noch immer Länder wo Frauen nicht so viel dürfen wie Männer, wo die Emanzipation noch nicht wirklich angekommen ist.  So ist es beispielsweise in Saudi-Arabien Frauen erst seit Juni 2018 eine Fahrerlaubnis erhalten. Sie müssen nun auch niemanden mehr vorher um Erlaubnis fragen, der Ehemann kann es ihnen nicht verbieten. Das ist aber nicht die einzige kleine Verbesserung, die in diesem Land stattgefunden hat. So wird nun auch an Mädchenschulen Sport unterrichtet und auch das Vormundschaftsrecht wurde gelockert, was heißt Frauen dürfen ein Studium beginnen oder auch alleine zum Arzt gehen. Trotzdem aber ist Saudi-Arabien in der Liste der Gleichstellung der Frauen noch immer ganz weit hinten. Deutschland liegt in dieser Liste übrigens auf Platz 13 (hier die Liste).

Auch im Buch „How to be a Girl“ geht Julia Korbik auf das Thema Emanzipation ein. Auch sie schaut auf die Vergangenheit zurück, geht auf die damaligen Frauenbewegungen genauer ein, nennt Namen. Sie gibt auch Anregungen zum selbst machen, ermutigt ihre Leser aktiv zu werden.

Ratgeber für Mädchen ab 13 Jahren. Mit jeder Menge Listicles, Tipps und Porträts von Vorbildern.
Hast du dich schon mal gewundert, warum es Regeln gibt, die scheinbar nur für Mädchen gelten? Willst du gerne mehr über Bodyshaming, Selfcare und Gleichberechtigung erfahren? Findest du Mädchen und Frauen, die ihr eigenes Ding durchziehen, spannend? Dann bist du hier genau richtig!
Mit Kurzporträts von historischen und aktuellen Vorbildern, Checklisten und Anleitungen (Wie erkenne ich alltäglichen Sexismus? Wie kann ich dem Konsum-Wahnsinn entkommen?) und Einblicke in die Welt der Jungen.

Mehr zum Buch beim Verlag

Dem kann ich mich auch anschließen. Es ist heutzutage wichtig, dass man sich als Frau auch mal wehrt, wenn man sich ungerecht behandelt fühlt. Das fängt im Kinder- und Jugendalter an und geht bis hin zu den Erwachsenen.

 

 

[Werbung] “Awaking: Das Erwachen der Gabe” von Lea Weiss – Das erwartet euch

Da dieser Artikel mit einem Gewinnspiel gekoppelt ist, bin ich verpflichtet meinen Beitrag mit dem Vermerk „Werbung“ kennzuzeichnen!

Engel, ein Thema, das mir als Leserin schon das ein oder andere Mal in Büchern begegnet ist. Es ist ein spannendes Thema, das viele verschiedene Facetten bietet. Ich mag es total gerne, denn wer, jetzt mal ganz ehrlich, wer glaubt nicht irgendwie doch an die Wesen aus dem Himmel. …

Eine kontrollierte Gesellschaft – unsere Zukunft?

Genau diese Frage, wird es eine kontrollierte Gesellschaft vielleicht irgendwann geben, stelle ich mir doch immer wieder. Vor allem wenn man durch Nachrichten hört, die Weltbevölkerung ist wieder gestiegen. Aktuell sind es mehr als 7,47 Milliarden Menschen, die auf unserer Erde zu Hause sind. Doch dies bezieht sich ja nicht unbedingt nur auf die gesamte Welt, man kann dies auch getrennt und nur für Deutschland betrachten.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.