Blogtour

[Werbung] Ailsa – Die Protagonistin aus “Der Herschlag der Steine” von Isabel Morland

Dieser Beitrag hier ist mit einem Gewinnspiel gekoppelt. Daher bin ich verpflichtet ihn mit “Werbung” zu markieren!

Ihr habt das doch bestimmt auch schon mal erlebt … ihr kehrt an einen Ort aus eurer Vergangenheit zurück und werdet dort direkt wieder von Erinnerungen eingeholt.

Genauso geht es Ailsa, der Protagonistin aus dem Roman “Der Herzschlag der Steine” von Isabel Morland. In diesem Beitrag soll sich heute alles um sie drehen, ich möchte sie euch ein wenig näherbringen.

[Werbung] Was Männer wirklich wollen

Männer und Frauen sind unterschiedlich. Das ist von der Evolution so gewollt. Diese Aussage bezieht sich jetzt nicht nur auf das Aussehen, sondern auch auf die Wünsche, die beide haben. Während man als Frau genau weiß was man will so fragt man sich doch beim Mann immer „Was wollt ihr denn nun wirklich?“.
Genau dieser Frage, „Was Männer wirklich wollen“ versuche ich heute mal auf den Grund zu gehen.

[Werbung] Eine Kriegerin voll Mut und Vertrauen

Da dieser Artikel mit einem Gewinnspiel gekoppelt ist, bin ich verpflichtet meinen Beitrag mit dem Vermerk „Werbung“ zu markieren!

Stellt euch vor, ihr lest ein Buch und trefft hier auf ein junges Mädchen, dessen Leben ganz plötzlich komplett auf den Kopf gestellt wird. Ihr werdet mit jeder Seite, mit jedem Wort, das ihr lest, neugieriger auf dieses Mädchen und habt letztlich nur einen Wunsch, ihr wollt es kennenlernen.

(Bildquelle: Pixabay)

Genauso wird es euch mit Margaret Barrecks, die schlicht und einfach nur Maisie genannt wird,  ergehen. Ihr trefft hier auf ein 17-jähriges Mädchen, das eigentlich wie jedes normale Mädchen von nebenan wirkt. Sie geht zur Schule, hat immer wieder Auseinandersetzungen mit ihren Eltern und Maisie ist verliebt.

(Bildquelle: Pixabay)

In meinen Augen ist Maisie eben keine typische Heldin, sie besitzt Ecken und Kanten und sie braucht Zeit um zu erkennen wo ihre Stärken und auch wo ihre Schwächen liegen.
Sie kommt aus einem gehobenerem Zuhause, hat noch eine Schwester namens Vivienne. Maisie geht auf die Langdon High School. Sie ist dort auch recht beliebt, war früher sogar mal Mitglied der Cricketmannschaft.

(Bildquelle: Pixabay)

Als ich Maisie das erste Mal begegnet bin empfand ich sie auf Anhieb als sympathisch. Sie ist selbstbewusst, keine Frage und so passt sie sich letztlich auch den Gegebenheiten um sie herum an. Für ihre Liebe Luke ist sie bereit alles zu geben, sie kämpft für Luke, er bedeutet ihr alles.

Oftmals fühlt sich Maisie aber auch überflüssig, sie ist noch auf der Suche nach ihrem Platz in der Welt, in der sie landet.

Ein Jäger mit vernarbtem Herzen.
Eine Kriegerin voll Mut und Vertrauen.
Ein Mädchen, das in die Zukunft sieht.
Wolf, Fuchs und Adler.
Begib dich auf eine rasante und dämonische Verfolgungsjagd durch das Herz von London!

Ein schrecklicher Autounfall bringt das Leben von Maisie völlig durcheinander. Die Schwester ihres Freundes Luke schwebt in Lebensgefahr – und er ist schuld. Doch plötzlich steht das Mädchen wieder vollkommen unverletzt vor der Tür und alles ist wie vorher. Bis auf Luke selbst. Bald erfährt Maisie, dass ihr Freund einen verhängnisvollen Handel eingegangen ist, um das Leben seiner Schwester zu retten. Und als wäre das nicht genug, verhält sich ihr neuer Mitschüler Nicolo sehr geheimnisvoll, bietet Maisie jedoch seine Hilfe an. Bald findet sie heraus: Luke hat seine Seele an den König der Dämonen verkauft …
(Quelle: Eisermann-Verlag)

Weitere Informationen zum Buch

Meine Meinung zum Buch findet ihr hier

Im Roman „Soulcatcher: Das Vermächtnis der Gefährten“ ist Maisie die Protagonistin, neben Nicolo und ihrem Freund Luke. Ihr begleitet sie auf einem Abenteuer, das sehr fantastisch und mystisch gehalten ist.
Ich kann euch dieses Buch sehr empfehlen, denn Maisie ist „Eine Kriegerin voll Mut und Vertrauen“.

*************************************

Das Gewinnspiel

Gewinnen könnt ihr 3x je ein eBook »Soulcatcher: Das Vermächtnis der Gefährten« von Lena Knodt im Wunschformat.

Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet einfach die jeweilige Frage auf den Blogs.

Das Gewinnspiel läuft vom 05.12. 2018 – 10.12.2018!

Den Gewinner findet ihr morgen, 11.12.2018, im Tourplan. Dort könnt ihr auch die anderen Stationen nachlesen.

Gewinnspielveranstalter ist die Netzwerk Agentur Bookmark.

Tagesfrage:

“Eine Kriegerin voll Mut und Vertrauen” – wie stellt ihr euch diese genau vor?
Beschreibt eure Gedanken doch bitte in 3-4 Sätzen!

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!

 

 

[Werbung] Zum Anbeißen süß (Zuckergussgeschichten 1) – Emma C. Moore

Da dieser Artikel mit einem Gewinnspiel gekoppelt ist, bin ich verpflichtet meinen Beitrag mit dem Vermerk „Werbung“ kennzuzeichnen!

Wenn sich zwei Menschen lieben dann steht meist auch bald eine Heirat an. Doch es gibt auch Gesellschaftsschichten und Länder, wo dies etwas anders läuft. Dort gibt es sogenannte arrangierte Ehen, also Verbindungen, die von den Eltern eingefädelt wurden.

Was aber heißt es wenn eine Ehe arrangiert wurde? Diesem Thema werde ich mich heute mal ein wenig genauer widmen.

Was versteht man allgemein unter einer arrangierten Ehe?
Bei einer arrangierten Ehe werden sowohl die Partner als auch der Zeitpunkt der Heirat von den Eltern bzw. den Verwandten bestimmt.
Hierbei spielen beispielsweise auch die Religion oder auch die gesellschaftliche Stellung eine wichtige Rolle. Allerdings bleiben Liebe und Romantik dabei auf der Strecke.

(Bildquelle: Pixabay)

Eine arrangierte Ehe hält, laut Statistiken, länger als eine Liebesheirat. Warum eigentlich?
Nun ja, wenn eine Ehe arrangiert ist dann hat man meist auch immer die Unterstützung der Familie und Verwandtschaft inne. Sie sind dann auf jeden Fall mit dem Partner einverstanden, auch wenn man es selbst nicht unbedingt ist.
Bei einer Liebesheirat stehen meist immer das Aussehen und der Charakter eine wichtige Rolle. Bei einer arrangierten Heirat aber wird der Partner bereits vorher intensiv geprüft und dann für gut befunden.

Heutzutage kennt man das Thema arrangierte Ehe / Heirat nur aus anderen Ländern. Es kann aber trotz allem auch bei uns vorkommen. Dann zum Beispiel wenn die Eltern finanzielle Probleme haben, wenn beispielsweise die eigene Firma vor dem Ruin steht. Dann kann man durch eine Heirat in eine gut gestellte Familie vielleicht an Investoren kommen, die einem dann helfen. Dann kann es eben auch vorkommen, dass eine Ehe arrangiert wird und die Kinder miteinander verheiratet werden.

(Bildquelle: Pixabay)

Auch in der ersten Zuckergussgeschichte „Zum Anbeißen süß“ hat Emma C. Moore dieses Thema mit eingebaut. Als Leser trifft man hier auf Lewis und Annie. Beide kennen sich schon ewig und Annie liebt Lewis auch mindestens schon genauso lange. Dann aber wird Annie zu Lewis‘ Hochzeit eingeladen und sie trifft auf eine Frau, die rein gar nicht zu Lewis passt. Warum Lewis diese Frau heiraten möchte und wie das Ganze am Ende ausgeht, das erfahrt ihr nur, wenn ihr „Zum Anbeißen süß“ lest.

(Informationsquellen: univie.ac.at ; paradisi.de)

**********************

Das Buch zur Aktion

Willkommen in Crossville Tennessee – der liebenswertesten Kleinstadt der USA
Annie liebt Lewis seit sie denken kann. Also eigentlich schon immer. Blöd nur, dass er das nicht weiß, und er Annie jetzt zu seiner Hochzeit eingeladen hat. Obwohl sie gemeinsam auf dem Anwesen seiner Eltern in Tennessee aufgewachsen sind, hat sie es geschafft, ihm sieben Jahre aus dem Weg zu gehen. Leider hat sie es nicht geschafft, sich ihn aus dem Kopf zu schlagen.
Dann steht er plötzlich vor ihr, und seine Zukünftige entpuppt sich als arrogante Ziege. Annie ist schleierhaft, wie ihr bester Freund aus Kindertagen an diese Frau geraten konnte.
Als er sie auch noch völlig unerwartet küsst, gerät Annies Welt vollends ins Wanken. Schließlich gehört sich das nicht so kurz vor der Hochzeit und so leidenschaftlich schon gar nicht.
Aber entgegen aller Vernunft hofft sie, dass es nicht bei diesem einen Kuss bleibt …
(Quelle: amazon)

Weitere Informationen zum Buch

**********************

Das Gewinnspiel

Gewinnen könnt ihr jeden Tag einmal das vorgestellte Buch in Print. Das ist also heute “Zum Anbeißen süß”.

Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet einfach die jeweilig gestellte Frage. Das Printexemplar wird dann unter allen Kommentaren verlost.

Bewerbungszeitraum: 01.12.2018, 00:01 – 23:59 Uhr

Den Gewinner findet ihr morgen, 02.12.2018, im Tourplan. Dort könnt ihr auch die anderen Stationen nachlesen.

Gewinnspielveranstalter ist die Netzwerk Agentur Bookmark.

Tagesfrage:

Was haltet ihr von arrangierten Ehen? Glaubt ihr das sie halten oder ist das eher nichts für euch?
Beschreibt eure Antwort doch bitte in 2-3 Sätzen!

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!

[Werbung] Adoptionen

Da dieser Artikel mit einem Gewinnspiel gekoppelt ist, bin ich verpflichtet meinen Beitrag mit dem Vermerk „Werbung“ kennzuzeichnen!

Wenn man den Partner fürs Leben gefunden hat, dann reift eigentlich auch recht schnell der Gedanke an ein eigenes Kind. Doch nicht allen ist dieses Glück gegönnt, bei ihnen klappt es einfach nicht. Für all diese gibt es die sogenannten Adoptionen. Und mit diesem Thema möchte ich mich nun ein wenig intensiver befassen.

Allgemein gesagt ist eine Adoption die Annahme eines Kindes. Es ist die rechtliche Begründung eines Eltern-Kind-Verhältnisses ohne Rücksicht auf die biologische Abstammung.

(Bildquelle: Pixabay)

Es gibt verschiedene Arten von Adoptionen.
So beispielsweise die Fremdadoption. Hier wird ein fremdes Kind adoptiert. Sie ist meist eine geschlossene Adoption. Dies bedeutet die leiblichen Eltern haben keinen Anspruch auf Kontakt, der Schutz der Familie steht im Vordergrund.

Dann gibt es die sogenannte Verwandtenadoption. Hier wird ein verwandtes Kind adoptiert, also meist eine Nichte oder eine Neffe. Die Verwandtschaft bis zum 3. Grad ist zulässig. Hierbei ändert sich dann aber nur das Verwandtschaftsverhältnis zu den Eltern, es erlischt quasi. Zu den anderen Verwandten bleibt es bestehen.

Bei einer offenen Adoption besteht der Kontakt zwischen den Adoptiveltern und den leiblichen Eltern weiter. Es gibt dann regelmäßige Treffen, das Kind ist natürlich eingeschlossen. So lernt das Kind seine Wurzeln kennen und eine offene Adoption ist meist sehr gut für alle Betroffenen.

Weitere Arten sind zum Beispiel die Pflegekindadoption, die halboffene Adoption oder auch die Erwachsenadoption.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Adoptionskind und einem Pflegekind?
Das Adoptivkind ist rechtlich gesehen das alleinige Kind der Adoptiveltern. Der Unterhalt und das Sorgerecht liegt hier ganz alleine bei ihnen.
Beim Pflegekind sieht das anders aus. Es ist rechtlich gesehen das alleinige Kind der leiblichen Eltern. Meist hat hier das Jugendamt das Sorgerecht bzw. die Vormundschaft. Die Pflegeeltern erhalten für den Unterhalt und den Sachaufwand, Geld.

Weiterhin unterscheidet man zwischen Inlandsadoption und Auslandsadoption.

Bei beiden Adoptionsvarianten steht immer das Wohl des Kindes im Vordergrund. Es werden die besten Eltern für das Kind gesucht, Ziel ist es dem Kind Geborgenheit und Zuwendung zu geben, es soll sich wohlfühlen.

(Bildquelle: Pixabay)

Inlandsadoption
Hier ist es meist so, dass es zu viele Bewerber auf zu wenig Kinder gibt. Die leiblichen Eltern müssen zustimmen. Es gibt Ausnahmen, wenn die leiblichen Eltern beispielsweise nicht ausfindig gemacht werden können. Ab 14 Jahre bedarf es auch der Zustimmung des Kindes, darunter immer des gesetzlichen Vertreters.
Wenn eine Adoption rechtskräftig ist erlischt das Verwandtschaftsverhältnis zu den leiblichen Eltern. Bei den „neuen“ Eltern nimmt das Kind dann die Stellung eines leiblichen Kindes ein. Die Kinder erhalten dann eine neue Geburtsurkunde, nur im Familienregister wird parallel die Auskunft über die familiäre Herkunft des Kindes festgehalten.
Eine Adoption kann nur unter bestimmten engen gesetzlichen Voraussetzungen rückgängig gemacht werden.

Auslandsadoption
Hier gibt es meist mehr Kinder als es Bewerber gibt. Die Kinder hier stammen fast immer aus der 3. Welt, sie sollen es besser haben als dort. Die Adoption findet hier entweder über eine staatlich anerkannte Adoptionsvermittlungsstelle statt oder aber über das jeweilige Landesjugendamt.
Wichtig ist es das man keine Vorstrafen hat, keine Krankheiten und finanziell stabil aufgestellt ist (das gilt auch für die Inlandsadoption).
Eine Auslandsadoption kostet zwischen 8.000 und 15.000 Euro. Das adoptierte Kind erhält dann automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft, kann aber seine bisherige auch behalten wenn gewünscht.

(Informationsquellen: Wikipedia ; familienportal.de ; netmoms.de)

**************

Auch im Roman „Until You: Sage“ spielt das Thema Adoption eine Rolle. Wer die Reihe bisher verfolgt hat der weiß Sage ist selbst adoptiert. Doch auch für Kim ist dies ein wichtiges Thema. Warum fragt ihr euch? Nun das müsst ihr selbst herausfinden, lest einfach den Roman.

************************

Das Buch zur Tour:

Sage Mayson bekommt Kimberly seit ihrer ersten Begegnung nicht mehr aus dem Kopf. Nachdem er sie aufgrund eines Missverständnisses so rüde von sich gestoßen hat, plagt ihn auch noch das schlechte Gewissen. Er will die Sache aus der Welt schaffen, doch Kim weist jeden Annäherungsversuch zurück. Erst nach einem tragischen Familienereignis öffnet sie sich und nimmt seine Hilfe an. Doch Kim hütet ein Geheimnis, das wie ein Damoklesschwert über ihnen schwebt und alles zu zerstören droht …
(Quelle: Romance Edition)

Weitere Informationen zum Buch

************************

Das Gewinnspiel

=> Gewinnen könnt ihr 5x je ein Taschenbuch »Until You: Sage« + Block + Lesezeichen. <=

Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet einfach jeden Tag die jeweilige Frage.

Das Gewinnspiel läuft vom 26.11. – 02.11.2018!

Gewinnspielveranstalter ist die Netzwerk Agentur Bookmark.

Ausgelost wird dann am 03.12.2018!
Die Gewinner stehen dann im Tourplan, wo ihr auch alle anderen Stationen nachlesen könnt.

Tagesfrage:

Wie steht ihr zum Thema Adoptionen?
Würdet ihr ein Kind adoptieren?
Wenn ja, käme dann eher eine Inlands- oder Audlandsadoption infrage?
Wenn nein, warum nicht?
Ich bin gespannt wie eure Antworten aussehen werden!

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!

[Werbung] Die verschiedenen Arten der Trauer

Da dieser Artikel mit einem Gewinnspiel gekoppelt ist, bin ich verpflichtet meinen Beitrag mit dem Vermerk „Werbung“ kennzuzeichnen!

Ihr kennt es sicherlich auch … ihr verliert einen Menschen, der euch sehr nahestand, den ihr geliebt habt und dann fallt ihr in ein Loch, ihr trauert um ihn/sie.

Doch Trauer, was ist das eigentlich genau? Welche Arten gibt es? Und wie wird eigentlich getrauert? Diesen Fragen möchte ich mich heute mal ein wenig mehr widmen, ich versuche sie mal ein wenig zu beantworten.

Zuerst einmal ganz allgemein … Was ist Trauer? Dazu habe ich folgende Definition gefunden:
Trauer bezeichnet eine Grundstimmung, die durch ein betrübendes Ereignis verursacht wurde. Dieses Ereignis ist meist der Verlust eines geliebten, einem nahestehenden Menschen oder eines Tieres. Die Trauer wird dann nach außen hin kundgetan, die Erinnerung daran ist auch immer schmerzhaft.

(Bildquelle: Pixabay)

Wenn man trauert fühlt man sich niedergeschlagen. Man hat die Lebensfreude verloren, zieht sich seelisch komplett zurück. Meist wird Trauer auch durch eine bestimmte Art der Kleidung gezeigt.

Jeder Mensch trauert anders. Einer zieht sich vielleicht eher richtig zurück, andere wiederum verdrängen die Trauer. Man sollte die Trauer aber immer zulassen, denn sonst bricht sie irgendwann aus einem heraus. Dafür reicht dann meist irgendeine Kleinigkeit aus, die an den Verlust erinnert. Und dann ist die Trauer auch noch stärker als wenn man sie direkt zugelassen hätte.

Es gibt verschiedene Phasen der Trauer. Hierbei ist zu beachten, nicht jeder durchläuft alle Phasen gleich stark, sie können auch nur ganz kurz durchlaufen werden oder vielleicht auch gar nicht. Es ist immer abhängig von der trauernden Person.

Dies sind die Phasen:

Phase 1: Das Nicht-Wahrhaben-Wollen und Verleugnung
Diese Phase ist eine Art Schock Zustand. Man will es nicht glauben, verdrängt den Verlust, will einfach, dass alles ist wie immer.

(Bildquelle: Pixabay)

Phase 2:  Die aufbrechenden Gefühle
In dieser Phase der Trauer spürt man den Schmerz, die Verzweiflung ganz stark. Der Trauernde hat Gefühlsschwankungen, der Körper ist aus dem Gleichgewicht geraten. Man ist erschöpft, hat keine Kraft und auch keine Lust mehr, ist antriebslos und zieht sich vollkommen zurück. Diese Phase ist auch die schwierigste und schmerzhafteste aller Phasen.

Phase 3: Die langsame Neuorientierung
Wenn man diese Trauerphase erreicht hat kommt man langsam wieder auf die Beine. Die Konzentration kommt zurück, der Trauernde kann sich wieder an etwas erfreuen, die Lebensfreude kehrt immer mehr zurück. Die Trauer ist nun nicht mehr ganz so intensiv, sie ist aber noch immer da.

Phase 4: das neue Gleichgewicht
Hat man diese Phase erreicht schaut man wieder mehr nach vorne. Körperlich und seelisch ist wieder alles in Lot. Es tut zwar noch immer weh an die Vergangenheit zu denken, doch der Schmerz wird weniger. Die Zuversicht kehrt zurück, die Lebensfreude. Mit Erreichen der 4. Phase ist die Trauerarbeit dann auch beendet.

(Bildquelle: Pixabay)

Wie lange es dauert bis man Phase 4 der Trauerphasen erreicht hat ist sehr unterschiedlich. Man sollte sich auch zu nichts drängen. Nicht umsonst gibt es das Sprichwort „Die Zeit heilt alle Wunden“.

(Informationsquellen: Wikipedia ; PalVerlag)

 

 

 

*******************

Auch im Roman „Der Tag hat viele Farben“ spielt Trauer eine wichtige Rolle. Hier trifft der Leser auf 3 vollkommen unterschiedliche Menschen, die aber eines gemeinsam haben … sie erleben den Tod ihres Vaters mit. Wie sie dann damit umgehen, das verrate ich euch an dieser Stelle aber nicht. Wer es wissen mag, der liest den Roman.

*****************************

Buchdetails:

Ein Tag ist viel zu kurz für all diese Probleme …
Erst an dem Tag, an dem die Geräte ihres Vaters abgeschaltet werden, kommen die drei Geschwister Mia, Tom und Anna nach Jahren wieder einmal zusammen. Statt gemeinsam zu trauern, beschäftigt sie am meisten, was mit dem Familienschatz geschehen wird. Sie alle haben ihre eigenen Pläne für das wertvolle Pechstein-Gemälde. Doch im Laufe des Tages erfahren sie, dass nicht alles ist, wie es scheint. Und Familie Liebe mit Ecken und Kanten ist …

Mehr Informationen zum Buch

*****************************

Das Gewinnspiel

=> Gewinnen könnt ihr 5x je ein Taschenbuch »Ein Tag hat viele Farben«. <=

Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet einfach jeden Tag die jeweilige Frage.

Das Gewinnspiel läuft vom 26.11. – 02.11.2018!

Gewinnspielveranstalter ist die Netzwerk Agentur Bookmark.

Ausgelost wird dann am 03.12.2018!
Die Gewinner stehen dann im Tourplan, wo ihr auch alle anderen Stationen nachlesen könnt.

Tagesfrage:

Habt ihr auch schon mal so richtig getrauert?
Wie war es da bei euch? Habt ihr es nach außen gezeigt oder seid ihr doch eher jemand, der still und für sich trauert?
Beschreibt doch bitte eure Gedanken ganz kurz!
Ich bin gespannt auf eure Antworten!

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!