Blogtour

“Ausbrechen” – Blogtour “Mädchen, ich!: Große Mädchen brechen auf!” von Maren Frentrup [Blogtour – Tag 2]

Hallo meine lieben Blogtour – Freunde,

ich begrüße euch Herzlich zum heutigen 2. Tag unserer Blogtour

„Mädchen, ich!: Große Mädchen brechen auf.“

von Maren Frentrup.

Gestartet sind wir gestern bei Lena, wo ihr das Buch genauer kennenlernen konntet.
Morgen geht unsere Tour dann weiter zu Giulia, die sich mit dem Thema „Veränderungen mit Wagnis“ beschäftigen wird.

Den gesamten Tourplan könnt ihr hier nachlesen.

************************************************************************

Heute dreht sich bei mir alles um das Thema

– Ausbrechen –

Ausbrechen, das kann so vieles bedeuten. Lasst und doch mal auf die Rolle der Frau in der Vergangenheit zurückblicken … welche Wertstellung hatte sie damals?
In der Vergangenheit war die Frau eigentlich immer für die „3 K’s“ zuständig. Soll heißen, sie kümmerte sich um die Kinder und die Küche. Das dritte „K“ steht für Kirche. Der Mann war dafür zuständig die Familie zu ernähren. Die Rechte der Frau waren also anders definiert als sie es heutzutage sind.
Gerade in der älteren Generation ist die Ansichtsweise noch immer sehr stark vertreten.

Doch wie ist es heutzutage? Welche Rolle wird der Frau hier zugeteilt?

Die moderne Frau möchte heute alles unter einen Hut bringen. Sie möchte Karriere machen, gleichzeitig möchte sie aber auch eine Familie gründen und Kinder bekommen. Die Frau von heute möchte also ausbrechen, möchte ihr eigenes Leben genauso leben wie sie es für richtig hält. Sie lässt sich dann auch nicht so gerne reinreden.
Heutzutage ist es normal das Frauen im Job auch Führungspositionen übernehmen. Sie machen Jobs, die früher nur Männern zugedacht waren.

Gleichzeitig übernimmt der Mann auch Dinge, die einst der Frau zugedacht waren. So gibt es zum Beispiel immer mehr Männer, die, wenn Kinder vorhanden sind, auch mal in Elternzeit gehen. Männer stehen heutzutage auch am Herd, während die Frau die Familie ernährt.
Das klassische Weltbild zwischen Frau und Mann hat sich verschoben, die Frau ist aus der früheren Rolle ausgebrochen.

****************************************

Der Buchbezug:

Maren Frentrups Buch „Mädchen, ich!: Große Mädchen brechen auf.“ ist ein Buch, in dem die Autorin gerade die Frauen deutlich anspricht. Sie versucht zu vermitteln das sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen soll, das sie für ihre Rechte kämpfen soll. Als Frau weiß man selbst am besten was einem gut tut. Wenn es anderen nicht passt, was solls. Die moderne Frau von heute soll sich nicht reinreden lassen, weder von ihren Eltern / Großeltern noch von anderen Außenstehenden.
Maren Frentrup versucht der Frau / dem Mädchen von heute in ihrem Buch zu zeigen, dass sie so viel mehr sind, dass sie viel mehr Lebensenergie haben als man vielleicht denkt. Und das es schön ist ein Mädchen / eine Frau zu sein.

************************************************************************

Eckdaten zum Buch:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 881 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 86 Seiten
Verlag: GreatLife.Books (12. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch

Hier könnt ihr das Buch kaufen. Und hier findet ihr es beim Verlag.

************************************************************************

Das Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es insgesamt 3 mal 1 Printexemplar von „Mädchen, ich!: Große Mädchen brechen auf.“

 

Um in den Lostopf zu hüpfen beantwortet bitte einfach die nachstehende Tagesfrage in den Kommentaren hier unter dem Tourbeitrag.
Ein weiteres Los könnt ihr sammeln, wenn ihr unter meinem FB-Post kommentiert!

Für eure Bewerbung habt ihr Zeit bis einschließlich 09.07.2017!

Die Gewinner werden dann auf www.netzwerk-agentur-bookmark.de bekanntgegeben.

Tagesfrage:

Wie ist eure Meinung zum Thema “Ausbrechen? Glaubt ihr das die Frau heute anders wahrgenommen wird als noch vor ein paar Jahren? Ist sie gleichgestellt mit dem Mann oder gibt es immer noch Unterschiede, mit denen sie zu kämpfen hat? Begründet eure Meinung doch bitte kurz!

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

 

Stefanie Hasse in Büchern [Blogparade “Nadiya & Seth 2: Dunkle Hoffnung” – Tag 11]

Hallo meine lieben Blogtour – Leser,
ich begrüße euch zum heutigen 11. und somit auch schon letzten Tag unserer Blogparade zu

“Nadiya & Seth 2: Dunkle Hoffnung”

 von Stefanie Hasse.

 

Während unserer Blogparade habt ihr schon sehr viel erfahren. Gestern war Benny an der Reihe. Bei ihr konntet ihr ein Review lesen.
****************************************
Zum heutigen Abschluss möchte ich euch auf eine kleine Reise mitnehmen.
Mein Thema lautet:

Stefanie Hasse in Büchern

Ich muss gestehen ich habe lange
darüber nachgedacht wie ich diesen Beitrag heute starten könnte. Immerhin ist Stefanie Hasse eine Autorin, die in meinen Augen wirklich verdammt tolle Bücher schreibt. Ich habe bisher jedes ihrer Bücher gelesen und immer wieder hat sie es geschafft mich auf eine ganz besondere Art und Weise zu begeistern.
Also habe ich überlegt, wie bin ich das erste Mal mit Steffis Büchern in Berührung gekommen …
Und na klar, ich weiß es noch als wäre es gestern gewesen. Ende Dezember 2013 habe ich einen Beitrag zum damaligen Blogger-Flashmob zur Veröffentlichung von “Düstere Schatten – Darian & Victoria 2” verfasst, weil mich Steffis Bücher schon damals fasziniert
haben. Und ich habe gewonnen (Steffi weiß es bestimmt auch noch 😉 ).
Leider wurde die Reihe so nicht fortgesetzt.
Im März 2015 aber war soweit “Darian & Victoria Bd 1: Schwarzer Rauch” erschien bei Impress im neuen Kleid. Ich habe mich natürlich drauf gestürzt und wurde nicht enttäuscht. Steffis Protagonisten Darian und Victoria sind einfach umwerfend.
Kurz darauf erschein “Neumondschatten” im Amrûn Verlag. Natürlich habe ich auch diesen Roman gelesen und wurde auch hier nicht enttäuscht. Hier ist wirklich alles dabei, von Fantasy bis hin zur Mythologie.
Im Mai 2015 wurde die “Darian & Victoria – Trilogie” fortgesetzt. Es erschien der zweite Band, der den Namen “Düstere Schatten” trägt, ebenfalls bei Impress. Die Handlung wird hier weitergeführt, man erlebt als Leser hautnah mit wie die beiden Protagonisten Darian
und Victoria sich weiterentwickeln. Man erfährt viel mehr über Victorias Gabe, erfährt noch mehr über Darian und der Reifeprozess, den beide hier durchlaufen, hat es in sich.
Nur 2 Monate später, im Juli 2015, war es soweit, die Trilogie bekam mit “Darian & Victoria Bd. 3: Tiefdunkle Nacht” einen Abschluss, den ich so bis dato nicht erlebt hatte. Stefanie Hasse hat hier alles reingepackt, es geht emotional zu, gibt Überraschungen und am
Ende ist alles perfekt zusammengeführt. Mit diesem Teil hieß es aber auch Abschied nehmen, jedenfalls dachte ich es. Wer konnte ahnen das Stefanie Hasse ihre Leser zwei Jahre später nochmals in die Welt der “Kinder des Mondes” entführen würde?

Nach dieser Trilogie hat Stefanie Hasse ein neues Feld betreten, denn im September 2015 erschien mit “Die Magie zwischen den Zeilen” der erste Teil ihrer “BookElements – Trilogie”.
Hierbei handelt es sich um die perfekte Trilogie für Buchsüchtige, denn wer träumt nicht davon seine Lieblingscharaktere aus den Büchern herauszulesen? Die Protagonistin Lin hat einen echt tollen Job, sie ist Wächterin der Bibliotheka Elementara. Ihre Aufgabe besteht darin Figuren, die von den Lesern aus den Büchern herausgelesen wurden, wieder einzufangen. Klingt spannend, oder? Ich kann euch versichern, dieser erste Teil wird euch begeistern.

Dieser erste Teil verkaufte sich wirklich super, daher gibt es das eBook seit März 2017 auch als Taschenbuch.
Im Dezember 2015 gab es ein Wiedersehen mit den Wächtern der Bibliotheka Elementara. Es erschien mit “Die Welt hinter den Buchstaben” der zweite Teil der “BookElements – Trilogie”.
Wieder begleitet der Leser Lin, dieses Mal aber nicht in unserer Realität. Hier findet sie sich plötzlich in einer Buchwelt wieder. Wie das geschehen konnte und warum Lin dort ist, das müsst ihr aber selbst herausfinden. Auch Teil 2 ist bereits sehr erfolgreich und wird im September 2017 ebenfalls als Taschenbuch erscheinen.
Der 3. Teil der “BookElements – Trilogie” erschien im Februar 2016. Sein Titel “Das Geheimnis unter der Tinte”.
Lin befindet sich noch immer in “Otherside”, sie muss sich beeilen und den Weg in die Realität wiederfinden. Dieser Teil bildet den perfekten Abschluss dieser Trilogie aber Vorsicht, Realität und Fantasie verwischen immer mehr.
Hier gibt es seit April 2016 eine E-Box mit allen Teilen zusammen.

Wer nun glaubt Stefanie Hasse hat nach zwei Trilogien und einem Einzelband eine Verschnaufpause eingelegt,
der irrt gewaltig. Nach dem Ausflug in die Buchwelt wagte sie sich schon im Juni 2016 mit dem ersten Band der “Luca & Allegra –
Dilogie”
an eine der bekanntesten Liebesgeschichten, Romeo und Julia. “Liebe keinen Montague” ist Teil 1 der Neuauflage. Allerdings geht es hier nicht um Romeo und Julia selbst, ihre Nachfahren Luca und Allegra spielen hier die Hauptrollen. Wer es noch nicht gelesen hat, der sollte das unbedingt nachholen. Ihr werdet es lieben!

Teil 2, mit dem Titel “Küsse keine Capulet” erblickte im August 2016 das Licht der Buchwelt. Hier wird die Geschichte um Luca und Allegra weitergeführt und fand letztlich ein rundes, sehr spannendes Ende. Wenn ihr Mythologie liebt, dann solltet ihr die Dilogie
unbedingt lesen. Vielleicht ja sogar in der E-Box, die im Dezember 2016 erschienen ist.

Der Oktober 2016 stand ganz im Zeichen von “The Evil Me”. Nach den “Kindern des Mondes”, einem Ausflug in die Buchwelt und der Neuauflage von Romeo und Julia hat Stefanie Hasse hier bewiesen, sie kann auch ganz anders. Hier handelt es sich um eine sehr
realistisch wirkende Zukunftsvision, die vor Spannung nur so strotzt. Jeder Dystopie-Fan sollte hier unbedingt reinschauen, ihr werdet erstaunt sein, wie erschreckend echt hier alles wirkt. Und wer weiß schon wie es in der Zukunft wirklich sein wird?

Damit wären wir im Jahr 2017 angekommen. Hier gibt es bisher zwei eBooks aus Stefanie Hasses Feder. Im Februar erschien “Nadiya & Seth 1: Graues Herz” und ganz aktuell, Anfang Mai 2017, fand diese Dilogie mit “Nadiya & Seth 2: Dunkle Hoffnung” ihren
Abschluss. Hierbei handelt es sich um das “Spin-Off” der “Darian & Victoria – Trilogie”, das aber ganz ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann. Mit ihren Protagonisten Nadiya und Seth hat Stefanie Hasse hier wieder zwei ganz tolle Charaktere geschaffen. Es gibt aber auch ein Wiedersehen mit Darian und Victoria im zweiten Teil. Am Ende dieser Dilogie heißt dann aber entgültig Abschied nehmen von den “Kindern des Mondes”. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, es fällt sehr schwer.

Doch sehr lange muss der Leser nicht auf Stefanie Hasses Geschichten verzichten. Bereits Ende Juli ist es soweit, dann erscheint mit “Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung” der erste Teil der neuen Dilogie im Loewe Verlag. Man darf wirklich gespannt darauf sein, wohin die Reise hier gehen wird. Wer Stefanie Hasse aber kennt der weiß es kann nur gut werden.

Band 2 erscheint im Frühjahr 2018

****************************************

Das Gewinnspiel
Gewinnen könnt ihr ein Stefanie Hasse Fanpaket.
 

Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet bitte die nachstehende Tagesfrage in den Kommentaren hier unter dem Beitrag.Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 28.05.2017!

Der Gewinner wird dann am 29.05. auf www.netzwerk-agentur-bookmark.com bekanntgegeben.

Tagesfrage:

Wie sieht es bei euch aus,
kennt ihr bereits eines (oder mehrere) von Stefanie Hasse Büchern?
Wenn ja, welches und wie gefiel es euch?
Wenn nein, welches reizt euch ganz besonders?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

3. Tag der Blogtour “GötterFunke. Liebe mich nicht” von Marah Woolf – Übernatürliches

Halli Hallo ihr lieben Blogtour – Freunde,

seit Herzlich gegrüßt zum heutigen 3. Tag unserer Blogtour zum Roman

“GötterFunke. Liebe mich nicht”

von Marah Woolf.

Gestartet sind wir mit unserer Tour am Samstag bei Nicole. Hier gab es die Buchvorstellung für euch. Und gestern stoppte die Tour bei Katja, wo ihr mehr über den Weltenausschnitt erfahren konntet.

Morgen gehts weiter bei Anja, wo ihr mehr über Agrios erfahren werdet.

Unseren Tourplan gibt es hier für euch!

**********************************

Bei mir wird sich heute alles um das Thema

Übernatürliches

drehen.

Damit sind, wie sollte es auch anders sein, die Götter gemeint. In “GötterFunke” spielen die Götter der griechischen Mythologie eine sehr große Rolle. Ich möchte euch nun einen kleinen Einblick geben auf welche Götter ihr in der Geschichte treffen werdet.

Prometheus

(Bildquelle: Pixabay)

Prometheus ist ein Titanensohn. Er hat sich nicht am Kampf gegen die Götter beteiligt. Und trotzdem musste Prometheus einiges aushalten. Zeus ist wütend auf ihn, denn er hat die Menschen erschaffen. Prometheus sollte sich nach dem Sieg über die Titanen Zeus unterwerfen und ihm verraten wer Zeus stürzen wollte. Doch Prometheus wollte kein Verräter sein, sich seinem Vater aber trotzdem unterwerfen. Also hat Zeus ihn bestraft. Er wurde an den Kaukasus geschmiedet und jede Nacht hat der Adler Ethon von Prometheus’ Leber gefressen. Herakles war es letztlich, die Prometheus befreit hat. Am Finger trägt dieser danach einen kleinen Ring, der ihn an die Unterwerfung erinnerte.
Im “GötterFunke” ist er die Unsterblichkeit leid, er möchte ein Mensch werden. Das aber gewährt Zeus ihm nur wenn er ein Menschenmädchen findet, das ihn liebt.

Zeus

(Bildquelle: Pixabay)

Er ist der Göttervater.
Die Frauen sind nicht vor ihm sicher. Zeus kann sich verwandeln, was ihm dabei sehr hilfreich ist.
In “GötterFunke” lernt man einen anderen Zeus kennen, der mir sehr gut gefiel. 

Hera

(Bildquelle: Pixabay)

Sie ist Zeus’ Ehefrau.
Bekannt ist Hera eigentlich immer als zickig und schlecht gelaunt.
In “GötterFunke” kümmert sich Hera um Zeus’ Kinder und würde am liebsten ihre Welt nie wieder verlassen. Doch da Zeus ja sehr hinter Frauen her ist, muss sie es doch tun. 

Hermes

(Bildquelle: Pixabay)

Er ist der Götterbote.
Außerdem ist Hermes das Sprachrohr von Zeus und bringt verstorbene Seelen nach Hades.
In “GötterFunke” ist er für die Chronik der Götter verantwortlich. 

Athene

(Bildquelle: Pixabay)

Bei ihr handelt es sich um die Lieblingstochter von Zeus.
Athene ist die Göttin der Weisheit und des Kampfes. Außerdem ist sie sehr klug und hat so auch einen großen Einfluss auf Zeus.
Ihr Zwillingsbruder ist Agrios.

Zu Agrios werde ich hier nicht viel sagen,
sondern euch auf den morgigen Blogtourbeitrag bei Anja verweisen. 

Apoll

Er soll der schönste der Götter sein. Apoll ist der Gott der Weisheit und der Künste. Obwohl er so schön ist hat er nie eine Frau gefunden.
In “GötterFunke” lernt man als Leser einen richtig netten Apoll kennen.

Horen

Sie sind Göttinnen der Jahreszeiten und der Ordnung.
In “GötterFunke” kann sie die Zeit dehnen oder krümmen oder was auch immer ihr Vater von ihr verlangt.

Metis

Sie kann sich als Einzige in andere Wesen verwandeln. Ihr Sohn sollte laut dem “Orakel von Delphi” im Stande sein Zeus zu stürzen.
In “GötterFunke” ist Agrios ihr Sohn.

Iapetos

Er ist Prometheus’ Vater.
In “GötterFunke” muss er sich entscheiden, entweder er steht auf Agrios Seite oder aber auf der von Zeus.

Diese Götter sind durch verschiedene Sagen weitreichend bekannt.
Marah Woolf hat in ihrem Roman aber auch selbst jemaden erschaffen …

Diafani

Eine Diafani ist beispielsweise Jess. Sie ist eine normale Sterbliche.
Die Götterwelt ist für sie aber sichtbar und anders als andere Sterbliche vergisst sie die Begegnungen mit Göttern nicht.

Damit wäre ich am Ende der Götter angekommen.
Ich hoffe nun ich konnte sie euch so ein wenig näherbringen
und ihr habt nun große Lust “GötterFunke” zu lesen.

**********************************

Hier sind noch die Eckdaten zum Buch:

Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
Verlag: Dressler (20. Februar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3791500295
ISBN-13: 978-3791500294

Das Buch kaufen
Das Buch beim Verlag

Klappentext:
„Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?” Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn.
“Liebe mich nicht.”
Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?

(Quelle: Dressler)

Falls ihr eine Entscheidungshilfe braucht, hier gibt es meine Rezension.

**********************************

Das Gewinnspiel

Die Gewinn

Preis 1 – 3:
Je ein Buch “Götterfunke: Liebe mich nicht” von Marah Woolf in Print

Sonderpreis:
1 x “Bookless – Wörter durchfluten die Zeit” von Marah Woolf in Print (Neue Ausgabe Oetinger Taschenbuch)

Damit ihr in den Lostopf hüpfen könnt,

beantwortet bitte die unten stehende Frage in den Kommentaren hier unter dem Beitrag.

Zeit für die Bewerbung habt ihr bis einschließlich 02.03.2017!

Ausgelost wird dann am Ende unter allen Kommentierenden!

Tagesfrage:

Bücher über bzw. mit Göttern … kennt ihr bereits andere?
Wenn ja, welche?

Wenn nein, gibt es ein Buch, das ihr unbedingt mal lesen wollt?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

 

Auftakt der Blogtour “Bernsteintränen” von Izabelle Jardin – “Buchvorstellung und Protagonisten”

Einen wunderschönen Guten Morgen liebe Blogtour – Freunde,
 
und Herzlich Willkommen zum heutigen Auftakt unserer Blogtour zum Roman
 
“Bernsteintränen”
 
von Izabelle Jardin.

 
 
Ich möchte euch heute den Roman ein wenig genauer vorstellen
und außerdem die Protagonisten etwas genauer beschreiben.

 

 

Ich persönlich finde dieses Cover ja wundervoll.
Das erste Mal hab ich es auf der FBM gesehen und schon da war klar,
das Buch muss ich lesen.

Eckdaten zum Buch:
– Seitenzahl: 386 Seiten

– Verlag: Amazon Publishing (17. November 2015)
– Sprache: Deutsch
– ISBN-10: 1503953890
– ISBN-13: 978-1503953895

 

Ihr könnt das Buch entweder als Kindle-Version oder aber als Taschenbuch erwerben. 

Eine Leseprobe gibt es hier

Der Inhalt mit meinen Worten:
Nicola geht vollkommen auf in ihrem Job als Justitiarin,
sie klettert die Karriereleiter stetig empor. Einen Mann, der sie davon abhalten
könnte, gibt es nicht. Dann aber bringt eine Geschäftsreise alles
durcheinander. Nicola reist ins Land des Bernsteins und gerät so in einen
Strudel aus Gegenwart und Vergangenheit. Sie beginnt ihr bisheriges Leben
infrage zu stellen und beschließt letztlich ihr Schicksal selbst in die Hand zu
nehmen. Eine aufwühlende und emotionale Reise zum eigenen Ich beginnt …

Izabelle Jardin ist ja eine der ganz wenigen Autorinnen,
von denen ich blind (ohne jegliche Leseprobe) einen Roman lese.
Sie schafft es einfach immer wieder aufs Neue mich zu begeistern.
Und zwar mit ganz einfachen aber sehr effektiven Mitteln …
Das hat sich hier übrigens auch wieder bestätigt!

Ein paar pregnante Worte zum Buch:
– flüssiger Schreibstil, der den Leser mühelos in seinen Bann zieht –
 – zwei Handlungsstränge werden hier miteinander vereint –
– Spannung und große Emotionen –
– unerwartete, mitreißende Wendungen – 

Mein persönliches Fazit:

Alles in Allem ist „Bernsteintränen“ von Izabelle Jardin
ein Roman, der mich mitgerissen hat.
Eine realistisch beschriebene Protagonistin, der
wunderbar flüssig emotionale und bildhafte Stil der Autorin und eine Handlung,
die den Leser sowohl in vergangene Zeiten entführt, ihn aber auch in der
Gegenwart gefangen hält und in der es immer wieder unerwartete Entwicklungen gibt,
haben mich hier komplett umgehauen und begeistert.
Unbedingt lesen!

Ich habe mich für euch mal bei den anderen Tourbloggern umgeschaut.

Wie hat ihnen der Roman gefallen?

Dani von “Lesemonsterchen’s Buchstabenzauber” sagt: 
Mit Bernsteintränen ist Izabelle Jardin ein weiterer,
wunderschöner Roman über das Schicksal zweier Frauen im Heute und in der
Vergangenheit gelungen, der mich mitten ins Herz getroffen hat. Ihr
gefühlvoller und zugleich fesselnder Schreibstil machen ihre Bücher zu einem
ganz besonderen Lesegenuss. […]

Nadja von “Bookwormdreamers meint: 
Ein wirklich gelungenes Buch voller Geschichte, Emotionen
und Dramatik, welches mich berührt hat und fast vollständig überzeugen konnte […]

Bianca von “Bibilotta’s Kunterbunte Welt” sagt: 
[…] „Bernsteintränen“ ist mein persönliches
Lesehighligt  und werde ich so schnell auch nicht vergessen. Ich kann es
euch nur wärmstens ans Herz legen. Lasst euch auf eine Reise ein, die nicht nur
in das Land des Bernsteins führt, sondern tief in eure Herzen. […]

 – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Ein paar Worte zu den Protagonisten: 

Nicola 
Sie war mir wirklich sympathisch. Nicola ist
karriereorientiert und ihr Job als Justiziarin ist ihr wichtig. Allerdings
musste sie auch schon einiges an Rückschlägen hinnehmen. Für Gefühle hat Nicola
keinen Raum, sie blendet sie einfach auf.
Zu Anfang wirkt Nicola vielleicht ein wenig kühl, was
aber an ihrer sehr eigenständigen und selbstbewussten Art liegt. Im Verlauf
macht Nicola eine Entwicklung durch und als Leser kann man immer mehr hinter
die Fassade blicken und erkennen, welcher Mensch Nicola wirklich ist.
Sie sucht eigentlich nur eines: Einen Partner, der sie
versteht, der sie nimmt wie sie ist und vor allen der sie als Frau sieht.
 
Marcin
Er ist Pole und ich mochte auch ihn vom ersten Auftreten
an sehr gerne. Marcin arbeitet als Arzt, er hat eine eigene Praxis. Für Nicola
ist er der Retter in der Not, er beherbergt sie auf ihrer Reise nach Polen.
 
Auch Marcin ist jemand der nicht unbedingt Gefühle zeigt.
Das hat er mit Nicola gemeinsam. Er ist aber auf jeden Fall jemand, bei dem man
sich als Frau wohlfühlt. Er strahlt Geborgenheit aus.
 
Elizabeth
Elizabeth ist eine junge Frau, die Jahr 1945 gelebt hat.
Nicola lernt sie durch Briefe kennen. Sie bereitet sich auf die anstehende
Flucht vor dem russischen Heer vor, das Ostpreußen einnehmen will. Es ist
gewiss keine leichte Zeit aber Elizabeth ist eine junge starke Frau, die ich
bewundert habe.
 
Wie aber nun Elizabeths Geschichte mit Nicola und Marcin
zusammenhängt, das müsst ihr selbst herausfinden.
 
Ich hoffe nun, ich konnte euch mit der Buchvorstellung
und auch mit den kurzen Beschreibungen der Protagonisten, neugierig auf den
Roman machen.
 
—————————————————————————————————
 
Das Gewinnspiel 
 
Die Gewinne: 
 
Platz 1
1xTB „Bernsteintränen“
plus Schmucklesezeichen im Überraschungs-Wohlfühlpaket.
 
 

Platz 2
1x TB „Bernsteintränen“

plus Schmucklesezeichen
 
Platz 3
1x eBook „Bernsteintränen”
 
 
Um die Chance auf einen der tollen Preise zu haben, beantwortet mir doch die nachstehende Frage in den Kommentaren und sammelt so ein Los.
Ausgelost wird dann ganz am Ende unserer Blogtour.
 
Tagesfrage:
 
Wie hat euch die Leseprobe gefallen?
Was gefiel euch besonders gut?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. 
 

Blogtour Tag 4: Rezension “Eine andere Art von Ewigkeit” von Roxann Hill + kurzes Interview + Blogtour-Gewinnspiel

Hallo meine lieben Leser,
heute ist es soweit, die Blogtour von Roxann Hill
zum 2. Teil der Lilith-Saga “Eine andere Art von Ewigkeit”
ist bei mir zu Gast.

Hier ist meine Rezension zum Buch
 
“Eine andere Art von Ewigkeit”
Achtung!
Vor Lesen dieser Rezension möchte ich darauf hinweisen, dass
dies der 2. Band einer Reihe ist und somit Spoiler vom 1. Band enthalten kann!

Dateigröße: 736 KB

Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
570 Seiten

Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung:
Ein Hass, so tief, dass er Jahrhunderte überdauert.
Das Böse –lockend, unwiderstehlich.
Lilith.
Wie groß muss ein Opfer sein, um die Liebe zu retten?
Manchmal liegt die Antwort im Tod.
Lilith, Asmodeo und der schwerverletzte Johannes sind ihren Verfolgern
entkommen. Doch die Gefahr ist noch lange nicht vorüber, denn der Rabe hat
Rache geschworen. Er will nicht nur Lilith zerstören, sondern auch diejenigen,
die sie liebt. Und er wird alles tun, um sein Ziel zu erreichen.
(Quelle: amazon)

 

Meine Meinung:
Seit dem Ende von „Für ein Ende der Ewigkeit“ ist ein bisschen
Zeit ins Land gegangen. Lilith, Asmodeo und Johannes haben sich ein Haus auf
einer französischen Insel gekauft, wo sie sich vor ihren Widersachern
verstecken. Johannes ist schwer verletz und Lilith und Asmodeo versuchen ihm
das Leben so angenehm wie möglich zu machen, wollen ihn ein wenig aufheitern.
Doch jeder der 3 weiß genau, diese Ruhe wird nicht ewig andauern.

 

Und dann holt die Vergangenheit die Freunde mit aller
Macht ein, sie werden aufgespürt und die Ereignisse überschlagen sich. Lilith
schwebt erneut in großer Gefahr und auch die Freundschaft von ihr, Asmodeo und
Johannes steht auf dem Spiel.

 

Werden es die 3 Freunde schaffen ihr Leben und ihre
Freundschaft zu retten? Und können sie den schwarzen Raben endlich vernichten?„Eine andere Art von Ewigkeit“ ist der 2. Teil der
Lilith-Saga. Geschrieben wurde der Roman von Roxann Hill.

 

 

Auch dieses Mal sind Lilith, Asmodeo und Johannes wieder
Dreh- und Angelpunkt des Geschehens. Sie haben sich in ein Haus in Noirmoutier
zurückgezogen.

 

Von dem Luxus, der dort geboten wird, lässt sich Lilith
nach wie vor kaum beeindrucken. Für sie ist es schwer mit ansehen zu müssen wie
Johannes unter seiner Verletzung leidet.
Sie ist nach wie vor sehr selbstbewusst und mutig. Auch
hat Lilith immer einen flotten Spruch auf Lager und ist ziemlich schlagfertig.
Mir war sie auch dieses Mal wieder sehr sympathisch.
Während der Handlung kommt etwas Licht ins Dunkel was
Liliths Vergangenheit angeht. Man erfährt als Leser was es mit ihren
Fähigkeiten auf sich hat.
Die beiden Männer Asmodeo und Johannes lesen Lilith quasi
jeden Wunsch von ihren Augen ab. Sie lieben sie jeweils auf ihre ganz eigene
Art und Weise. Und obwohl die beiden doch recht verschieden sind, es entwickelt
sich eine gute Freundschaft zwischen ihnen.
Neben den bekannten Figuren aus dem ersten Teil werden
auch einige neue Charaktere eingeführt. Auch bei ihnen beweist Roxann Hill
wieder Feingefühl, denn alle sind perfekt ins Geschehen integriert und jeder
trägt seinen Teil dazu bei.
Der Schreibstil der Autorin ist erneut flüssig und leicht
verständlich. Man fliegt quasi wieder durch die Seiten.
Die spannende und fesselnde Handlung wird aus Sicht von
Lilith in der Ich-Perspektive geschildert. Aber es gibt auch diesmal wieder
Einschübe, die aus Sicht einer anderen Person erzählt werden.
Diese beiden Handlungsstränge laufen parallel zueinander
und werden am Ende logisch zueinander geführt.
Das Ende selber hinterlässt auch dieses Mal wieder offene
Fragen, die die Wartezeit bis zum 3. Teil „Im Abgrund der Ewigkeit“, der 2013
erscheinen soll, ziemlich schwierig machen.
Fazit:
„Eine andere Art von Ewigkeit“ von Roxann Hill ist eine wirklich
tolle Fortsetzung.
Dieser Teil ist noch spannender und überraschender als
sein Vorgänger und wenn man einmal angefangen hat mit lesen will man nicht mehr
aufhören.
Ich kann nur sagen: lesen, lesen, lesen!!

 

Vielen Dank an Roxann Hill, die mir das Rezensions-eBook zur Verfügung gestellt hat.
Diese Rezension ist auch hier und hier (unter Manja T.) zu finden.

 

So, bevor ich zu dem kleinen Interview komme,
ist hier erstmal ein Foto von Roxann: 

Und nun zu dem kleinen aber sehr interessanten Interview:

Hallo
Roxann, es freut mich das ich dich im Rahmen der Blogtour zu „Eine andere Art
von Ewigkeit“ hier auf meinem Blog begrüßen darf und das du mir ein paar Fragen
beantwortest.
Hallo Manja, schön, auf deinem Blog zu sein!
Wie bist du zum
Schreiben gekommen?
Ich trage schon immer Geschichten in mir, die erzählt werden
wollen. Irgendwann war die Zeit einfach gekommen, sie aufzuschreiben.
Hast du ein
Lieblingsgenre?
Ehrlich gesagt, nicht. Nur Lieblingsautoren. Wenn mir ein Autor
gut gefällt, bleibe ich ihm treu und tauche mit ihm in das Universum seiner
Erzählungen ein.
Hast du besondere
Rituale beim Schreiben?
Ich schreibe nachts, wenn meine Kinder im Bett sind und mein
Mann im Arbeitszimmer korrigiert. Dann ist das Haus still und ich kann mich
ganz und gar in meine Welt zurückziehen. Alles, was ich brauche, ist mein
Laptop, eine Flasche Mineralwasser, ein Glas und es geht los.
Was glaubst du
fasziniert deine Leser an deinen Büchern?
Ich schreibe Bücher, die ich selbst gerne lesen würde. Von daher
könnte ich dir genau sagen, was mir selbst an meinen Büchern gefällt.
Wenn ich mir das Feedback meiner Leser ansehe, sind es ganz
unterschiedliche Dinge, die ihnen zusagen und die sie hervorheben. Ich denke,
Lesen ist eine sehr persönliche Sache, die man nicht verallgemeinern kann.
Jeder kann in einer Geschichte etwas anderes entdecken. Und ich glaube, genau das
ist das eigentlich Faszinierende an Büchern allgemein.
Hast du unterwegs
immer etwas zum Schreiben oder gar ein Diktiergerät dabei, um eventuelle
Ideen/Eindrücke festzuhalten?
Nein, das brauche ich nicht. Mein Kopf reicht mir.
Wie wichtig ist für
dich der Erfolg deiner Bücher? Welche Erwartungen hast du?
Ich möchte Leserinnen und Leser finden, die meine Leidenschaft
teilen. Das ist für mich das Wichtigste und so definiere ich Erfolg.
Fließen in deine
Figuren auch persönliche Sachen mit ein, wie z.B. eigene Erfahrungen,
Eigenschaften ect. oder von Bekannten/Verwandten?
Ich kann nur über Dinge schreiben, die ich selbst kenne. Von
daher lässt es sich überhaupt nicht vermeiden, dass meine Erfahrungen in meine
Bücher mit einfließen. Allerdings haben meine Figuren auch ihren eigenen Kopf
und ihr ganz eigenes Leben. Und sie wissen, sich durchzusetzen.
Blackouts – Jeder
kennt sie, jeder hat sie, früher oder später. Was machst du dagegen? Was hilft
dir am Besten in so einer Situation?
Sorry, einen Blackout hatte ich noch nie.
Falls du eine Schreibblockade meinst: die hatte ich auch noch
nicht.
Wie sieht ein
typischer Tag in deinem Leben aus?
Ein typischer Werktag in meinem Leben ist sehr unspektakulär. Er
lässt sich wie folgt beschreiben:
Aufstehen, Frühstück machen, Kinder zur Schule bringen,
Brotberuf, heimkommen, ggf. Gassi mit den Hunden, Abendessen, mit den Kindern
unterhalten, mit meinem Mann unterhalten,
aufräumen, schreiben, schlafen.
Was machst du neben
dem Schreiben? Wie entspannst du dich?
Ich löse Gleichungen mit fünf Unbekannten *lach*
Und jetzt ernshaft: Ich liebe gute Filme. Ich verbringe meine
Zeit sehr gerne mit meiner Familie. Ich liebe die Ostsee und Noirmoutier. Ich
lese.
Was liest du selber
am liebsten?
Ich lese gerne richtig gute Romane. Es muss immer auch eine
Liebesgeschichte dabei sein. Ich lese vorzugsweise in englischer Sprache. Und
ich lese sehr viel.
Kannst du schon etwas
über den 3. Teil der „Lilith-Saga“ verraten? Wann z.B. wird er erscheinen?
Lilith 3 wird 2013 erscheinen. Wenn alles nach Plan läuft, im
Frühjahr. Auf meinem Blog halte ich meine Leserinnen und Leser auf dem
Laufenden.
Und zum Inhalt: Oh Manja, ich könnte dir jetzt Sachen erzählen!
Aber ich beschränke mich auf zwei Fragen, die ich dir stellen möchte: Was
passiert nach dem Tod mit der Liebe? Und was geschieht mit dem Hass?
Na hab ich euch zuviel versprochen??
Zum Abschluss möchte ich euch nochmal auf das Blogtour-Gewinnspiel hinweisen:
Roxann Hill verlost im Rahmen der Blogtour
5 eBook-Paare der Lilith-Saga (Teile 1 und 2)
und als
Hauptgewinn ein Taschenbuchpaar der Teile 1 und 2!
Die genauen Gewinnspielregeln findet ihr auf dem
Ich drücke euch ganz fest die Daumen!!
Am Donnerstag ist die Blogtour dann zu Gast bei