Rezension

Gelesen: “Kometen Wie Wir: Chiara” von Nina Hirschlehner

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2565 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 142 Seiten
Verlag: Books on Demand (24. Juli 2017)
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


Schon als Kind wusste Chiara, dass ein Teil von ihr fehlt. Allerdings hat sie keine Ahnung, was sie tun muss, um sich wieder komplett zu fühlen.
Nach ihrem Schulabschluss scheint ihr Leben ungewiss. Sie weiß nicht, was die Zukunft bringt und wohin ihr Weg sie führt.
Als ihr geliebter Großvater stirbt, begibt Chiara sich auf eine Reise, die all ihre Fragen beantworten soll.
(Quelle: amazon)

Von Nina Hirschlehner kannte ich bisher nur ein einziges Buch, das mir richtig gut gefallen hat. Nun durfte ich „Kometen Wie Wir: Chiara“ aus ihrer Feder lesen und war sehr gespannt auf die Geschichte, die mich hier erwarten würde.
Das Cover sprach mich auf Anhieb an und der Klappentext machte mich richtig neugierig.

Die hier dargestellten Charaktere hat die Autorin sehr gut in Szene gesetzt. Mir gefielen sie richtig gut und ich konnte mir die Handlungen sehr gut vorstellen.
Chiara ist ein toller Charakter. Sie steckt hier vollkommen in einem Gefühlschaos, was ihr die Zukunft bringt weiß sie nicht wirklich. Und genau das belastet sie eben. Dann stirbt auch noch ihr geliebter Großvater. Chiara macht sich daraufhin auf eine Reise zu sich selbst. Auf mich wirkte sie lebensecht und glaubhaft gezeichnet, sie hat Ecken und Kanten, doch genau das macht sie eben aus.

Auch die anderen Charaktere, wie beispielsweise Chiaras Freund Oskar, sind der Autorin sehr gut gelungen. Nina Hirschlehner versteht es sie ins Geschehen einzufügen, ihnen Leben einzuhauchen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen. Ich habe sehr schnell ins Buch hineingefunden, konnte ohne Probleme folgen und alles gut verstehen.
Die Handlung hat mich von Beginn an für sich gewonnen. Es gibt hier Spannung aber auch Humor, die Mischung ist sehr gut. Aber auch die Liebe fehlt hier nicht, es gibt große Gefühle. Immer wieder werden hier verschiedene Emotionen angesprochen, der Leser ist Teil des Ganzen, man fühlt sich total wohl zwischen den Zeilen.
Hinzu kommen sehr gute Beschreibungen der Schauplätze, diese werden vor dem inneren Auge zum Leben erweckt.

Das Ende empfand ich als gut gelungen. Es passt zur hier vorhandenen Geschichte und als Leser freut man sich gleichzeitig auch schon auf Band 2 dieser Reihe.

Zusammengefasst gesagt ist „Kometen Wie Wir: Chiara“ von Nina Hirschlehner ein Roman, der den Leser von Anfang an gefangen nimmt.
Vorstellbare sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssiger locker zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als perfekte Mischung aus Spannung, Humor und viel Liebe empfand, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich begeistert.
Absolut empfehlenswert!

 

Ich bedanke mich bei der Autorin für ihr eBook!

 

Gelesen: “Nachtschatten: Unbezwingbar” von Juliane Seidel

Achtung:
Dies ist der Abschlussband der Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 569 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 319 Seiten
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


Seit dem letzten Aufeinandertreffen mit dem magischen Vampir Nazar gehen Lily und ihre Freunde zum Angriff über. In den Kaparten kann sie nicht nur ihren Schutzengel Adrian mit Hilfe eines Engelsrufers zu sich zurückführen, sondern auch eine Falle für Nazar planen. Doch auch ihr Erzfeind Rasmus bleibt nicht untätig und setzt alles daran, Lily in seine Gewalt zu bringen, um seine grausamen Experimente fortzuführen.
Als Rasmus seinen allerletzten Trumpf gegen Lily ausspielt, muss sie sich ihrer eigenen Vergangenheit stellen und riskieren, alles zu verlieren …
Das große Finale der Urban Fantasy Trilogie “Nachtschatten”.
(Quelle: amazon)

Endlich war es soweit, mit „Nachtschatten: Unbezwingbar“ ist nun auch der Abschlussteil der „Nachtschatten“ – Trilogie von Juliane Seidel erschienen.
Nachdem mir bereits Band 1 und 2 unheimlich gut gefallen hatte war ich hier sehr neugierig wie alles zu Ende geführt wird. Das Cover passt richtig klasse zu den beiden anderen Teilen und der Klappentext versprach so einige tolle Lesestunden.

Die Charaktere waren mir ja bereits sehr gut bekannt. Im Vergleich zu Band 1 haben sie sich merklich entwickelt. Diese Entwicklung ist nachvollziehbar und verständlich gehalten.
Lily ist mir während der 3 Teile nun sehr ans Herz gewachsen. Wusste sie am Anfang kaum etwas über sich sind ihre Erinnerungen mittlerweile wieder da und sie muss sich nun ihrer Vergangenheit endlich stellen.

Auch Lilys Freunde, wie ihr Schutzengel Adrian oder aus Silas oder Radu sind erneut mit von der Partie. Jeder von ihnen einfach einen festen Platz in dieser Geschichte, darf einfach nicht fehlen.
Über Rasmus und auch Nazar erfährt man als Leser hier um einiges mehr. Ich fand diese Passagen sehr interessant und aufschlussreich.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr mitreißend und war mir bereits gut bekannt aus den anderen Teilen. Wenn man sich hier einmal festgelesen hat will man gar nicht mehr aufhören. Ich bin sehr flott und locker durch die Seiten gekommen und konnte ohne Probleme folgen.
Die Handlung knüpft nahtlos an Teil 2 an. Daher sollte man diesen und davor auch Teil 1 unbedingt gelesen haben. Nur dann kann man ohne Schwierigkeiten folgen und alle Zusammenhänge verstehen.
Mir gefiel das Geschehen hier wieder verdammt gut. Es geht spannend zu und als Leser merkt man hier steht unweigerlich das Ende bevor. Und genau das hat mich ans die Seiten gefesselt. Es geht actionreich zu und kommt zu Wendungen, die man nicht vorhersehen konnte. Ich wollte hier wirklich nur noch Eines, wissen wie es letztlich ausgeht.

Das Ende ist in meinen Augen gelungen. Es passt sehr zur Trilogie, schließt sie ganz wunderbar und schlüssig ab und ja es macht sie einfach rund.
Ganz am Ende gibt es dann hier noch ein Personenverzeichnis, so kann man immer nachschlagen wenn man etwas wissen möchte.

Alles in Allem ist „Nachtschatten: Unbezwingbar“ von Juliane Seidel ein Abschluss der „Nachtschatten“ – Trilogie, die mich echt mitgerissen hat.
Charaktere, die mir sehr gut bekannt waren und die ich während der 3 Teile sehr ins Herz geschlossen habe, ein leichter flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die sehr spannend und abwechslungsreich gehalten ist, haben mich letztlich überzeugt und machen die Trilogie rund.
Sehr zu empfehlen!

 

Ich bedanke mich bei der Autorin für das bereitgestellte eBook!

 

Rezension Band 1
“Nachtschatten: Unantastbar”

Rezension Band 2
“Nachtschatten: Ungebrochen”

 

Gelesen: “Weihnachtsküsse unter Palmen” von Hailey J. Romance

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2903 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 71 Seiten
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


Lucia lebt nur für ihren Job. Als sie jedoch ihr Geschäft aufgeben muss, verlässt sie Hals über Kopf München und begibt sich auf die Suche nach dem Sinn des Lebens.
Im sonnigen, winterlichen Spanien läuft sie Leandro über den Weg.
Der Straßenmusiker zieht Lucia mit seinen Melodien sofort in den Bann. Die Sympathie beruht allerdings nicht auf Gegenseitigkeit … oder etwa doch?
Wird Lucia am Ende ihrer Reise fündig?
Und wie viel Wahrheit steckt wirklich in dem Sprichwort: Gegensätze ziehen sich an?
(Quelle: amazon)

Von der Autorin Hailey J. Romance kenne ich bereits andere Geschichten, die mich jeweils immer überzeugen konnten. Nun durfte ich die Weihnachtsgeschichte „Weihnachtsküsse unter Palmen“ aus ihrer Feder lesen und war sehr gespannt darauf. Das Cover gefiel mir auf jeden Fall richtig gut und auch die Kurzbeschreibung versprach mir schon sehr viel.

Die Charaktere dieser kurzen Geschichte empfand ich als wirklich gut gezeichnet. Sie sind vollkommen verschieden und so kommt es dann auch immer wieder zu einem richtig tollen Schlagabtausch zwischen ihnen.
Lucia steht vor den Trümmern ihrer Existenz. Nach der Pleite ihres Ladens flüchtet sie Hals über Kopf nach Spanien. Dort läuft ihr ein junger Musiker namens Leandro über den Weg, der sie regelrecht anzieht. Ich mochte Lucia von ihrer Art her total gerne.
Leandro ist das komplette Gegenteil, wirkt er doch eher arrogant und von sich selbst überzeugt. Das sich Lucia aber von ihm angezogen fühlt konnte ich sehr nachvollziehen, sieht Leandro doch sehr gut aus.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig. Man kommt problemlos durch die wenige Seiten, kann gut folgen und alles nachvollziehen.
Die Handlung ist so richtig schön. Sie passt sehr gut in die jetzige Zeit, wenn es draußen immer kälter wird und man sich im Inneren einkuscheln kann. Man kann kurzzeitig alles andere vergessen, kann sich langsam auf Weihnachten einstellen. Die Geschichte ist wirklich zuckersüß, mit viel Liebe und einem Hauch von Humor. Eine Mischung, die für mich echt gelungen ist.

Das Ende kommt leider viel zu schnell. Ich hätte noch ewig weiterlesen können. Ich empfand es als gelungen, abschließend und ja einfach schön.

Kurz gesagt ist „Weihnachtsküsse unter Palmen“ von Hailey J. Romance ein richtig süßer weihnachtlicher Kurzroman.
Sehr schön dargestellte Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine kurze feine Handlung mit Liebe und Humor, haben mir hier kurzzeitig richtig schöne Lesestunden beschert.
Wirklich zu empfehlen!

 

Ich danke der Autorin für das eBook!

 

 

Gelesen: “Nachtschatten: Ungebrochen” von Juliane Seidel

Achtung:
Dies ist Teil 2 der Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 516 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 303 Seiten
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


Die Jägerin Lily sucht nach ihrer Vergangenheit. Durch den Magier Damian erhält sie zwar erste Antworten, aber ihr Schutzengel Adrian schweigt sich weiterhin eisern aus. Währenddessen spinnt Lilys Gegner Rasmus mit Hilfe seiner Magier im Hintergrund seine Intrigen und manipuliert den hohen Rat, um die Jagd auf Lily und ihre Freunde zu verstärken. Die Gruppe muss bei einem Werwolfsrudel untertauchen und sich neu sammeln. Als der Verdacht aufkommt, einen Verräter in den eigenen Reihen zu haben, droht das Team endgültig zu zerbrechen. Lily denkt, es könnte nicht schlimmer werden.
Doch dann gerät ihre große Liebe Silas in Gefangenschaft, ihre Erinnerungen kehren vollständig zurück, und sie muss feststellen, dass Adrian ein schrecklicheres Geheimnis hütet, als sie je geahnt hat …
Der zweite Band der Urban Fantasy Trilogie “Nachtschatten”.
(Quelle: amazon)

Nachdem ich bereits den ersten Teil der „Nachtschatten“ – Trilogie von Juliane Seidel regelrecht verschlungen habe war ich nun echt gespannt auf „Nachtschatten: Ungebrochen“, den zweiten Teil.
Das Cover passt perfekt zum ersten Band, die Reihenzugehörigkeit ist unverkennbar. Und auch der Klappentext macht sehr neugierig.

Die Charaktere waren mir soweit bereits gut bekannt und ich war sehr froh sie wiederzusehen. Sie haben hier wieder einiges was sie angehen müssen.
Lily gefiel mir wieder richtig gut. Sie entwickelt sich merklich weiter und dann kommen auch noch ihre Erinnerungen zurück. Sie wird aber nicht nur damit konfrontiert, da sind auch noch die Geheimnisse rund um ihren Schutzengel Adrian. Doch Lily wäre nicht Lily wenn sie diese Dinge nicht meistern würde. Ich empfinde sie als starke Persönlichkeit, die sich so schnell nicht unterkriegen lässt.
Wie bereits angedeutet ist auch Adrian wieder mit dabei. Ich mag ihn einfach richtig gerne, er hat sich ja schon in mein Leserherz geschlichen. Und natürlich trifft man auch wieder Silas und Radu. Letzterer macht eine ganz enorme Entwicklung durch, er muss ja doch sehr viel einstecken.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig klasse. Juliane Seidel schreibt sehr flüssig und einnehmend, ich wurde hier wieder unweigerlich in den Bann dieser Geschichte gezogen.
Die Handlung ist auch dieses Mal wieder sehr spannend. Das Geschehen knüpft an Teil 1 an, man sollte diesen also vorher gelesen haben. Die Spannungskurve steigt auch unweigerlich weiter und als Leser erfährt man endlich ein ganz wichtiges, entscheidendes Detail. Und diese Bombe hat mich ja schon auch schockiert, das muss ich zugeben.
Ich hatte hier ja mit so ziemlich allem gerechnet, was ich aber am Ende bekommen habe hat mich wirklich begeistert. Es gibt neben der angesprochenen Spannung auch wieder vielerlei Emotionen, die sehr gut ins Geschehen eingebaut sind.
Ein paar Fragen aus Teil 1 werden hier schon beantwortet, es tauchen aber auch Neue auf.

Das Ende ist erneut recht offen gehalten. Es gibt wieder Dinge, die mit in Band 3 genommen und  dann hoffentlich dort vollständig aufgelöst werden. Die Neugier ist auf jeden Fall geschürt.

Insgesamt gesagt ist „Nachtschatten: Ungebrochen“ von Juliane Seidel ein zweiter Teil, der ohne Probleme mit Teil 1 mithalten kann.
Charaktere, die mir bereits ans Herz gewachsen sind und deren Entwicklung ich hier nachvollziehbar empfand, ein flüssig lesbarer einnehmender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich persönlich als sehr spannend und abwechslungsreich empfand, haben mir hier richtig tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Wirklich zu empfehlen!

 

Ich bedane mich bei der Autorin für das bereitgestellte eBook!

 

Rezension Teil 1
“Nachtschatten: Unantastbar”

 

Gelesen: “Countdown to Noah (Band 2): Unter Bestien” von Fanny Bechert

Achtung:
Dies ist der zweite, finale Teil der Dilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2387 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag (3. November 2017)
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook / Die Autorin bei Facebook


Teile keinen Proviant.
Vermeide jede Berührung.
Und das Wichtigste: Schließ sie nicht in dein Herz.
Nach den Geschehnissen in NNY scheint es schwerer denn je, sich an diese drei Regeln zu halten. Angeschlagen und verletzt treten Cassidy und ihre Freunde den Rückweg an – jederzeit bereit, sich gegen die Noahs zu verteidigen, die ihnen auf den Fersen sind. Doch der Feind wandelt längst unter ihnen. Denn mit jedem Tag, der vergeht, wird die Noah in Cassidy stärker und sie spürt, wie sie langsam, aber stetig selbst zur Bestie wird. Sie weiß: Wenn sie diesen Kampf verliert, wäre es nicht nur das Ende ihres eigenen Lebens, sondern auch das ihrer Freunde.
(Quelle: Sternensand Verlag)

Bereits der erste Teil der „Countdown to Noah“ – Dilogie konnte mich vollkommen mitreißen. Nun ist endlich das Finale „Countdown to Noah: Unter Bestien“ aus der Feder von Fanny Bechert erschienen. Und ich war unheimlich gespannt wie es hier wohl weitergehen würde.
Das Cover passt perfekt zum ersten Band und der Klappentext hat mich richtig neugierig gemacht. Also habe ich mich rasch ins Buch gestürzt.

Die Charaktere sind wieder einmal richtig gut gezeichnet. Fanny Bechert beweist hier das sie es einfach kann.
Cassidy ist noch immer infiziert, sie wird auch immer mehr zur Noah. Und wenn das passiert, dann ist sie halt kein Mensch mehr für die Zeit. Noch aber kann sie sich wieder fangen. Ihre Freunde sind Cassidy noch immer sehr wichtig und ihre Persönlichkeit empfand ich auch in diesem zweiten Teil als stark und tough. Sie ist einfach sie, authentisch und glaubhaft, genau das gefällt mir an ihr so sehr.
Daniels Entwicklung ist einfach super. Ich mochte ihn mit jedem Satz mehr, auch wenn ihm die Noahs gegen den Strich gehen. Er zeigt hier aber nicht nur Stärke, es gibt hier auch immer wieder Momente wo man eine andere eher verletzlichere Seite an ihm entdeckt. Seine Facetten haben mich hier wirklich überrascht.

Die Nebencharaktere sind echt gelungen. Einige sind bereits bekannt aus dem ersten Teil, es tauchen aber auch neue auf. Dieses sind vornehmlich Noahs, es werden ja immer mehr von ihnen. Sie alle fügen sich aber ohne Probleme ins Geschehen ein, passen sehr gut dazu.

Die Handlung schließt direkt an Band 1 an. Daher ist es auch unbedingt notwendig diesen vorher gelesen zu haben. Nur dann sind die Zusammenhänge auch wirklich verständlich und man kann dem Geschehen folgen.
Zu Beginn dieses zweiten Teil war ich erst einmal vollends verwirrt (danke Fanny!). Ich wusste ehrlich nicht was ich davon halten sollte. Genau das aber erzeugt direkt zu Anfang ungeheuer viel Spannung und als Leser klebt man am Buch. Jedenfalls ging es mir so, ich konnte gar nicht anders als lesen. Ich musste wissen wie Fanny Bechert diesen Anfang weiterführen würde, wie es generell weitergeht. Die Handlung gewinnt an Fahrt, es ist spannend, gibt immer wieder unvorhersehbare Wendungen und auch die Emotionen fehlen hier keinesfalls. Kurzum ich war richtig begeistert.

Dann aber kam das Ende. Ich weiß ganz ehrlich nicht was ich davon halten soll. Einerseits schien es irgendwie zu schnell zu gehen, dennoch aber bin ich total begeistert wie es ausgeht. Ich bin zwiegespalten. Der Schluss ist schlüssig und es passt, keine Frage. Nur irgendwie, ach lest selbst und findet heraus was ich meine.

Zusammengefasst gesagt ist „Countdown to Noah: Unter Bestien“ von Fanny Bechert ein Dilogiefinale, das mich genauso fasziniert hat wie bereits der erste Band.
Charaktere, die ich als authentisch und sehr gut gezeichnet empfand, ein flüssig zu lesender mitreißender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die nahtlos an Band 1 anknüpft und in der es jede Menge Spannung und unvorhersehbare Wendungen gibt, haben mich wunderbar unterhalten und überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

 

Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Vorab – eBook!

 

Rezension Band 1
Countdown to Noah: Gegen Bestien

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.