[Werbung] “Just One Night” von Jana Aston

Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ist bei Romance Edition der Roman „Just One Night: Gute Mädchen gibt es schon zu viele…“ von Jana Aston erschienen. Da es sicher noch einige gibt, die dieses Buch noch nicht kennen, möchte ich nun die Chance nutzen und euch diesen Roman etwas genauer vorstellen …

Read more

[Werbung] “Mystic Highlands” von Raywen White

Romane über Schottland haben immer auch etwas Mystisches an sich. Genauso aber sind sie immer auch faszinierend.
,So ist es auch mit der „Mystic Highlands“ – Tetralogie von Raywen White, die bei Dark Diamonds, einem Imprint des Carlsen Verlags, erschienen ist. Die folgenden Zeilen möchte ich nun nutzen eben diese Reihe ein wenig genauer vorzustellen.

Read more

[Werbung] “Silver Lane – Liebesflüstern im Winter” von Jennifer Jancke

Da dieser Beitrag hier mit einem Gewinnspiel gekoppelt ist, bin ich verpflichtet diesen mit “Werbung” zu markieren!

Kennt ihr eigentlich schon das Städtchen Silver Lane? Bereits im September 2018 hat uns Jennifer Jancke dorthin entführt. Damals war ich Silver Lane Sommer.
Nun ist mit „Silver Lane – Liebesflüstern im Winter“ schon Teil 2 erschienen. Und ich stelle euch diesen Roman nun genauer vor.

Read more

[Werbung] “Carim: Drachentöter” von Lena Knodt (Eisermann Adventskalender)

Drachen … sie sind mystische, aber eben auch total interessante Wesen. Wen wundert es da, dass sich Lena Knodt ihnen auch angenommen hat?
In ihrem Fantasyroman „Carim: Drachentöter“ spielen die Drachen eine sehr große Rolle.

Und eben dieses Buch möchte ich euch heute, an Tag 20 des „Eisermann-Adventskalenders“ ein wenig vorstellen.

Read more

[Werbung] Zum Anbeißen süß (Zuckergussgeschichten 1) – Emma C. Moore

Da dieser Artikel mit einem Gewinnspiel gekoppelt ist, bin ich verpflichtet meinen Beitrag mit dem Vermerk „Werbung“ kennzuzeichnen!

Wenn sich zwei Menschen lieben dann steht meist auch bald eine Heirat an. Doch es gibt auch Gesellschaftsschichten und Länder, wo dies etwas anders läuft. Dort gibt es sogenannte arrangierte Ehen, also Verbindungen, die von den Eltern eingefädelt wurden.

Was aber heißt es wenn eine Ehe arrangiert wurde? Diesem Thema werde ich mich heute mal ein wenig genauer widmen.

Was versteht man allgemein unter einer arrangierten Ehe?
Bei einer arrangierten Ehe werden sowohl die Partner als auch der Zeitpunkt der Heirat von den Eltern bzw. den Verwandten bestimmt.
Hierbei spielen beispielsweise auch die Religion oder auch die gesellschaftliche Stellung eine wichtige Rolle. Allerdings bleiben Liebe und Romantik dabei auf der Strecke.

(Bildquelle: Pixabay)

Eine arrangierte Ehe hält, laut Statistiken, länger als eine Liebesheirat. Warum eigentlich?
Nun ja, wenn eine Ehe arrangiert ist dann hat man meist auch immer die Unterstützung der Familie und Verwandtschaft inne. Sie sind dann auf jeden Fall mit dem Partner einverstanden, auch wenn man es selbst nicht unbedingt ist.
Bei einer Liebesheirat stehen meist immer das Aussehen und der Charakter eine wichtige Rolle. Bei einer arrangierten Heirat aber wird der Partner bereits vorher intensiv geprüft und dann für gut befunden.

Heutzutage kennt man das Thema arrangierte Ehe / Heirat nur aus anderen Ländern. Es kann aber trotz allem auch bei uns vorkommen. Dann zum Beispiel wenn die Eltern finanzielle Probleme haben, wenn beispielsweise die eigene Firma vor dem Ruin steht. Dann kann man durch eine Heirat in eine gut gestellte Familie vielleicht an Investoren kommen, die einem dann helfen. Dann kann es eben auch vorkommen, dass eine Ehe arrangiert wird und die Kinder miteinander verheiratet werden.

(Bildquelle: Pixabay)

Auch in der ersten Zuckergussgeschichte „Zum Anbeißen süß“ hat Emma C. Moore dieses Thema mit eingebaut. Als Leser trifft man hier auf Lewis und Annie. Beide kennen sich schon ewig und Annie liebt Lewis auch mindestens schon genauso lange. Dann aber wird Annie zu Lewis‘ Hochzeit eingeladen und sie trifft auf eine Frau, die rein gar nicht zu Lewis passt. Warum Lewis diese Frau heiraten möchte und wie das Ganze am Ende ausgeht, das erfahrt ihr nur, wenn ihr „Zum Anbeißen süß“ lest.

(Informationsquellen: univie.ac.at ; paradisi.de)

**********************

Das Buch zur Aktion

Willkommen in Crossville Tennessee – der liebenswertesten Kleinstadt der USA
Annie liebt Lewis seit sie denken kann. Also eigentlich schon immer. Blöd nur, dass er das nicht weiß, und er Annie jetzt zu seiner Hochzeit eingeladen hat. Obwohl sie gemeinsam auf dem Anwesen seiner Eltern in Tennessee aufgewachsen sind, hat sie es geschafft, ihm sieben Jahre aus dem Weg zu gehen. Leider hat sie es nicht geschafft, sich ihn aus dem Kopf zu schlagen.
Dann steht er plötzlich vor ihr, und seine Zukünftige entpuppt sich als arrogante Ziege. Annie ist schleierhaft, wie ihr bester Freund aus Kindertagen an diese Frau geraten konnte.
Als er sie auch noch völlig unerwartet küsst, gerät Annies Welt vollends ins Wanken. Schließlich gehört sich das nicht so kurz vor der Hochzeit und so leidenschaftlich schon gar nicht.
Aber entgegen aller Vernunft hofft sie, dass es nicht bei diesem einen Kuss bleibt …
(Quelle: amazon)

Weitere Informationen zum Buch

**********************

Das Gewinnspiel

Gewinnen könnt ihr jeden Tag einmal das vorgestellte Buch in Print. Das ist also heute “Zum Anbeißen süß”.

Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet einfach die jeweilig gestellte Frage. Das Printexemplar wird dann unter allen Kommentaren verlost.

Bewerbungszeitraum: 01.12.2018, 00:01 – 23:59 Uhr

Den Gewinner findet ihr morgen, 02.12.2018, im Tourplan. Dort könnt ihr auch die anderen Stationen nachlesen.

Gewinnspielveranstalter ist die Netzwerk Agentur Bookmark.

Tagesfrage:

Was haltet ihr von arrangierten Ehen? Glaubt ihr das sie halten oder ist das eher nichts für euch?
Beschreibt eure Antwort doch bitte in 2-3 Sätzen!

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!

[Werbung] “Wir können alles sein” von Johanna Kramer – Eine Buchvorstellung

Da dieser Artikel mit einem Gewinnspiel gekoppelt ist, bin ich verpflichtet meinen Beitrag mit dem Vermerk „Werbung“ kennzuzeichnen!

Es ist noch gar nicht so lange her, da ist mit

“Wir können alles sein”

von Johanna Kramer ein wirklich toller Roman erschienen.

Für alle, die dieses Buch bisher noch nicht kennen, bzw. die es noch gar nicht entdeckt haben, habe ich heute eine Buchvorstellung für euch.
Was erwartet euch in “Wir können alles sein”?

Zuerst einmal schauen wir uns doch mal das Cover und den Klappentext an …

Ist es besser, von einer traurigen Liebe zerrissen zu werden, als überhaupt nicht zu lieben?
Carolina ist achtundzwanzig Jahre alt und auf der Suche nach sich selbst, als sie Brida begegnet, einer Heilerin, die vor den Trümmern ihrer zweiten Ehe steht. Zwanzig Jahre trennen die beiden Frauen, doch während Carolina vom ersten Augenblick an erkennt, welche Liebe sie verbindet, hat Brida nicht nur Angst, sich auf die Beziehung einzulassen, auch ihr Mann verhindert einen Neuanfang. Ohne Hoffnung bricht Carolina alleine nach Schottland auf, um ihren Weg als Schriftstellerin zu gehen.
»Bri, ich glaube das Meer fließt zwischen uns. Ein Gefühl, als bewegten sich all die Wassermassen in allen Weltmeeren gleichzeitig.« – Carolina
(Quelle: amazon)

Ich finde ja das Cover richtig klasse. Es zeigt, wenn man genau hinschaut, zwei Frauen, die in entgegengesetzte Richtungen schauen. Sie wirken aber wie eine Person. Dazu der Titel, der dezent über die Frauen gelegt ist. Besonders wenn man das Buch gelesen hat erkennt man, dieses Cover passt verdammt gut zur Geschichte, die Johanna Kramer hier dem Leser präsentiert.

Im Klappentext erfäht man auch bereits wohin die Reise hier geht. Und man kann als Leser erahnen, es ist sicherlich kein leichtes Buch, kein leichtes Thema, das die Autorin hier anspricht.

Weitere Informationen zum Buch

Leseprobe

Doch nun zum Buch selbst …

Wenn man anfängt mit Lesen erkennt man direkt Johanna Kramer schreibt flüssig und gut. Sie versteht es einfach den Leser mit ihren Worten zu erreichen.

Das “Wir” bezieht sich hier auf die beiden Protagonistinnen Carolina und Brida, genannt Bri. Beides gestandene Frauen, auch wenn sie ein etwas größerer Altersunterschied trennt. Authentisch und glaubhaft lernt ihr sie hier kennen. Und ich versichere euch, ihr werdet beide auf ihre ganz eigene Art mögen.

Mit “können alles sein” kann in der Tat einiges gemeint sein. Den Leser erwartet eine tiefgründige Geschichte mit einem schwierigen Thema, man könnte sogar Tabuthema sagen.
Ein Buch, das keine actionreiche Spannung braucht. Es ist eher ein ruhiges Buch, das aber durch Gefühle und Emotionen punkten kann. Und mit Überraschungen. Den Leser erwartet ein Buch mit einer Handlung, die mitten aus dem Lesen gegriffen ist. Und die euch zum Nachdenken anregen wird, so viel ist sicher.

Ich kann euch versichern, dieser Roman wird euch gefallen. Er ist mit Sicherheit anders als ihr es jetzt vielleicht erwartet, als ihr denkt wie er sein könnte.

Ich habe dieses Buch bereits gelesen.
Mein persönliches Fazit:
Kurz gesagt ist „Wir können alles sein“ von Johanna Kramer ein Roman, der mich sehr bewegt und für sich gewonnen hat.
Glaubhafte, authentisch wirkende Charaktere, ein flüssiger sehr gut zu lesender Stil und eine Handlung, die sehr tiefgründig und berührend gehalten ist und deren Thema feinfühlig und mit viel Sensibilität aufgegriffen wird. Haben mir wundervolle Lesestunden beschert und mich sehr begeistert.
Wirklich zu empfehlen!
Meine komplette Rezension könnt ihr hier lesen.

Euch reicht meine Meinung noch nicht? Ihr seid noch nicht überzeugt, wisst nicht ob dieser Roman etwas für euch ist?
Dann habe ich hier noch zwei weitere Bloggerstimmen für euch:

Bianca von “Bibilotta” schreibt:
Ein Roman, der unter die Haut geht
Wir können alles sein – eine Geschichte die aufwühlt, die unter die Haut geht und die man einfach gelesen haben muss. Keine unnötigen Ausschmückungen, tiefe Einblicke in die Gedanken der Protagonisten und eine sehr tiefgründige und wahnsinnig starke Message erwartet den Leser hier.
Ein Roman, der gelesen werden will – und soll!!!
(Hier gibt es die gesamte Rezension)

Susanne von “Magische Momente” sagt zum Buch:
Johanna Kramer hat mich mit Carolinas und Bridas Geschichte vollkommen begeistert, überrascht und emotional aufgewühlt.
Zwei Frauen , die so gewaltig sind, das es einem den Boden unter den Füßen wegzieht.
Herzzerreißend und einfach außergewöhnlich schön.
Es ist kein Liebesroman in dem Sinne.
Es ist so viel mehr. Es geht tiefer und berührt einfach auf einer ganz besonderen Ebene.
Ein Roman der so viel aufzeigt und mit auf den Weg gibt.
Ein absolutes Highlight für mich. Bitte mehr davon.
(Ihre komplette Rezension)

Ihr seht also, wir sind uns einig, “Wir können alles sein” von Johanna Kramer ist ein toller Roman, den ihr lesen, den ihr entdecken solltet.

*******************************

Das Gewinnspiel

=> Gewinnen könnt ihr 3x je ein Taschenbuch »Wir können alles sein«. <=

Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet einfach jeden Tag die jeweilige Frage.

Das Gewinnspiel läuft vom 18.11. – 25.11.2018!

Gewinnspielveranstalter ist die Netzwerk Agentur Bookmark.

Ausgelost wird dann am 26.11.2018!
Die Gewinner stehen dann im Tourplan, wo ihr auch alle anderen Stationen nachlesen könnt.

Tagesfrage:

Wie ist es eigentlich bei euch … interessiert ihr euch für Romane, die Tabuthemen ansprechen? Und würdet ihr “Wir können alles sein” lesen wollen?
Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht?
Ich bin gespannt auf eure Antworten!

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!