Gelesen: „Hidden Hero 2: Maskierte Gefahr“ von Veronika Rothe

Achtung:
Dies ist Teil 2 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2218 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 396 Seiten
Verlag: Dark Diamonds (30. Juni 2017)
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Das Buch beim Verlag
Dark Diamonds bei Facebook
Die Autorin bei Facebook


Band 2 der begeisternden Superhelden-Reihe »Hidden Hero«

**Wer braucht schon Superkräfte, um ein Held zu sein?**
Es herrscht Chaos in der Welt der Superhelden, New York versinkt in Gewalt und Terror und Lily Evans ist – noch immer nur ein Blumenmädchen ohne richtige Superkräfte. Doch ihre Liebe zu Hero, dem stärksten und bestaussehenden aller Superhelden, weckt ungeahnte Fähigkeiten in ihr. Und die hat sie auch bitter nötig angesichts des Feindes, der näher zu sein scheint, als sie denkt …
Mit Charme und Humor entführt Veronika Rothe die Leser in ihre ganz eigene Welt der Superhelden, in der nicht alles Gold ist, was glänzt. Veronika Rothe kombiniert große Gefühle und dramatische Wendungen, sie überrascht mit einer außergewöhnlichen Heldin, die den Mut besitzt, ihrem Herzen zu folgen.
(Quelle: Dark Diamonds)

Band 1 der „Hidden Hero – Reihe“ von Veronika Rothe war in meinen Augen nicht ganz perfekt. Dennoch aber wollte ich wissen wie es weitergeht und so habe ich dem Tag entgegengefiebert als endlich „Hidden Hero 2: Markierte Gefahr“ auf meinem Tablet einzog. Das Cover passt perfekt zum ersten Band und der Klappentext hat mich sehr fasziniert. Also habe ich mich rasch ans Lesen gemacht. 

Im Vergleich zum ersten Band haben mir die Charaktere dieses Mal viel besser gefallen. Ich konnte sie alle gut leiden und die Handlungen nachvollziehen.
Lily hat es hier geschafft mich komplett von sich überzeugen. Ich empfand ihre Entwicklung als nachvollziehbar. Sie ist tough, stark und richtig cool. Im ersten Teil ging sie mir ein wenig auf die Nerven, das hat sich hier komplett gelegt. Sie hat mich einfach für sich gewonnen, ich mochte sie wirklich richtig gerne.
Hero ist und bleibt einfach er selbst. Ich mochte ihn ja bereits im ersten Teil richtig gerne und genauso war es hier auch wieder.

Auch die anderen Charaktere haben es mir hier angetan. Die Mischung ist der Autorin mehr als gelungen, sie alle passen wirklich gut zusammen und ergeben ein stimmiges Ganzes.

Der Schreibstil der Autorin ist klasse. Mit einfachen Mitteln konnte mich Veronika Rothe auch dieses Mal wieder begeistern. Dabei lernt man als Leser auch immer wieder Lilys Gedanken genauer kennen. Diese sind ziemlich amüsant zu lesen, es macht wirklich Spaß ihr zu folgen.
Die Handlung knüpft nahezu lückenlos an Band 1 an. Man sollte diesen auch vorher gelesen haben um wirklich ohne Problem folgen zu können. Es geht auch direkt wieder gut los, es entwickelt sich alles sehr rasant und spannend. Immer wieder passiert hier etwas, es kommt keine Langeweile auf. Man wird als Leser hier unweigerlich in den Bann der Geschichte gezogen, kann vollkommen abtauchen.  Was mir besonders gut gefiel, als Leser hat man eigentlich so rein gar keine Ahnung wohin die Reise wirklich geht. Veronika Rothe baucht immer wieder Überraschungen ein, bringt neue Dinge in ihr Geschehen hinein.

Das Ende hat mich ebenso überrascht wie auch der Rest der Geschichte. Ich warte nun mehr als gespannt auf die Fortsetzung, denn ich muss wissen wie es weitergeht.

Kurz gesagt ist „Hidden Hero 2: Maskierte Gefahr“ von Veronika Rothe ein zweiter Teil der in meinen Augen Band 1 auf ganzer Linie toppen kann.
Charaktere, die wirklich sehr gut gezeichnet sind, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die nahezu nahtlos an Band 1 anknüpft und in der es spannend und sehr temporeich zugeht, haben mir sehr unterhaltsame Lesestunden beschert und mich begeistert.
Unbedingt lesen!

 

Rezension Band 1
„Hidden Hero. Verbotene Liebe“