Gelesen: “Die Bärentöterin (Promise 1)” von Maya Shepherd

–         
Format: Kindle Edition 
–         
Dateigröße: 846 KB 
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
297 Seiten  
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
Das Buch kaufen – Taschenbuch


 
Weit mehr als die Hälfte der Menschheit starb an einer
unbekannten Seuche. Jegliche Strom-, Wasser- und Nahrungsversorgung ist
zerstört. Es gibt weder eine Regierung noch Gesetze oder Regeln. Die Städte
liegen in Trümmern und Gangs beherrschen die Straßen.
Das ist die Welt, in der Nea lebt. Nach dem Tod ihres besten Freundes und
großer Liebe Miro begibt sie sich auf die Reise nach Promise, wo ein normales
Leben möglich sein soll. Vor ihr liegt ein weiter Weg voller Gefahren und
Zweifel. Zudem lastet auf ihrem Herzen eine schwere Schuld. 
(Quelle: Homepage der Autorin)
Eine Seuche hat mehr als die Hälfte der Menschen vernichtet. Viele der
Überlebenden schlagen sich alleine durch, doch es gibt auch bereits eine
religiöse Sekte, die Carris, welche die Menschen nacheinander alle versklavt.
Nea ist eine der Einzelgängerinnen. Sie versucht sich trotz der Hindernisse
nach Promise durchzuschlagen. Promise ist eine zivilisierte Stadt, mit Strom
und einer Regierung. Doch der Weg ist beschwerlich und Nea trifft immer wieder
mal auf Menschen, von denen sie nicht weiß ob sie ihnen trauen kann oder nicht …
Der dystopische Roman „Die Bärentöterin“ stammt von der Autorin Maya
Shepherd. Es ist der Auftaktband der „Promise“ – Reihe und für mich war es
nicht das erste Buch der Autorin. Ich war sehr gespannt darauf wohin mich die
Reise hier wohl führen würde.
Nea ist 18 Jahre alt und hat ihre Eltern durch die Seuche verloren. Sie ist
eine Einzelgängerin und versucht sich ganz ohne Hilfe nach Promise
durchzuschlagen. Nea machte es mir nicht immer leicht sie zu mögen. Einerseits
war sie mir richtig sympathisch, sie kann aber auch anders. Nea kann auch stur
und zickig sein. Hierfür hätte ich sie des Öfteren gerne verflucht.
Neben Nea gibt es noch weitere Charaktere, wie zum Beispiel Arras, die ebenfalls
wunderbar gestaltet sind. Sie haben alle Tiefe und sind vorstellbar.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht. Man wird in den Bann des
Geschehens gezogen und will immerzu wissen wie es weitergeht.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Nea. So erlebt man als Leser
alles hautnah mit und begleitet sie auf ihrem Weg nach Promise.
Zwischendrin gibt es immer wieder Rückblicke auf glückliche Zeiten zwischen
Nea und Miro. Diese Szenen sind gefühlvoll und zeigen zum Til eine ganz andere
Nea, als die, die sich nach Promise durchschlägt.
Die Handlung selbst ist grandios. Die Idee ist jetzt nicht unbedingt neu
aber Maya Shepherd hat sie hier wirklich gut durchdacht und umgesetzt. Es geht
von Beginn an spannend zu und die Spannungskurve wird während des gesamten Buch
konstant auf sehr hohem Level gehalten. Man wird als Leser fesselt. Immer
wieder passieren unerwartete Dinge, welche die Spannung zusätzlich steigerten. Dinge
wie Wut, Trauer, Angst aber auch Vertrauen fassen, das alles durchlebt Nea. Ich
habe während der gesamten Geschichte mitgefiebert und war emotional im Buch
gefangen.
Das Ende traf mich komplett unerwartet. Ich war mehr als überrascht
darüber. Es passt aber wirklich grandios zur Gesamtgeschichte und ich schlicht
und ergreifend toll gestaltet. Es macht aber auch zugleich unheimlich neugierig
auf Band 2 „Die Flammentänzerin“.
Kurz gesagt ist „Die Bärentöterin“ von Maya Shepherd ein Auftakt nach Maß
der dystopischen „Promise“ – Reihe.
Vorstellbar gestaltete Charaktere, ein locker leichter Stil der Autorin und
eine spannende Handlung, die immer wieder Wendungen beinhaltet und den Leser ans
die Seiten fesselt haben mich hier mitgenommen und vollends überzeugt.
Ganz klar zu empfehlen!

Gelesen: “YOU & ME – Zwei Leben mit dir” von Any Cherubim

–         
Format: Kindle Edition 
–         
Dateigröße: 1684 KB 
–         
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 300 Seiten 
–         
Verlag: BookRix (30. Januar 2015) 
–         
Sprache: Deutsch
Das
Buch kaufen – Kindle
/ Taschenbuch
/ ePub

Er hat das Herz eines Heiligen, den Geist eines
Philosophen und das Geschick des Teufels – Jake Bennet – alias Roger Roon.
Er stürzt meine Gefühle in ein Chaos, er erlaubt mir, so zu sein, wie es mir
all die Jahre zuvor verboten war.
Durch ihn habe ich die Chance, einmal das Abenteuer zu spüren – etwas
Unvernünftiges zu tun.
Dennoch werde ich Matt heiraten und in mein vorbestimmtes Leben eintreten, er
gibt mir Halt – ihn liebe ich!
HERZZERREIßEND – VERFÜHRERISCH – GEHEIMNISVOLL
(Quelle: amazon)
 
Hannah ist glücklich mit Matt. Die beiden sind verlobt
und stecken mitten in den Hochzeitsvorbereitungen. Allerdings zurzeit ist Matt
mal wieder auf Geschäftsreise. So verbringt Hannah viel Zeit mit ihrer Freundin
Lisa. Mit ihr gemeinsam besucht sie auch eine Vernissage, wo sie den
Escort-Mann Roger Roon kennenlernt. Hannah ist einerseits fasziniert von Roger,
doch sein Job schreckt sie ab. Durch Zufall rettet Roger Lisa und Hannah aus
einer misslichen Lage und so schuldet Hannah ihm einen Gefallen.
Dieses löst sie ein und geht mit ihm als seine „Freundin“
zu einer Familienfeier. Doch je näher Hannah Roger kommt, desto weniger kann
sie sich ihm entziehen …
Der Roman „YOU & ME – Zwei Leben mit dir“ stammt von
der Autorin Any Cherubim. Es ist der erste Teil einer Reihe und es war nicht
mein erstes Buch der Autorin. Ich war sehr gespannt was mich hier wohl erwarten
würde.
Die beiden Protagonisten der Geschichte haben mir sehr
gut gefallen.
Hannah ist eigentlich glücklich mit Matt. Sie sind
verlobt und wollen heiraten.  Mit ihrer
Freundin Lisa besucht Hannah eine Vernissage und lernt so Roger kennen. Diesen
findet sie sehr faszinierend. Hannah hat aber auch ein Geheimnis, das erst im
Verlauf der Geschichte gelüftet wird. Ich empfand sie als eine sympathische
junge Frau.
Roger heißt eigentlich Jake. Er ist von Beruf ein
Escort-Mann, sieht gut aus und ist sehr charmant. Er findet Hannah anziehend
und rettet sie quasi aus einer misslichen Situation.
Lisa ist Hannahs Freundin und sie weiß genau was gut ist
für sie. Ich mochte Lisa sehr gerne, so eine Freundin wünscht sich Frau.
Matt ist mir auch jetzt, nachdem ich das Buch beendet
habe, irgendwie rätselhaft. An ihn kam ich irgendwie nicht wirklich ran.
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und
locker leicht. Es macht unheimlich Freude dieses Buch zu lesen, man kann sich
alles genau vorstellen und die Gefühle der Charaktere werden sehr gut zum Leser
transportiert, kommen wirklich an.
Die Handlung ist emotional und gefühlvoll. Es ist eine
romantische Liebesgeschichte.
Die Beziehung zwischen Hannah und Jake entwickelt sich
sehr schön. Es geht langsam voran, wirkt glaubhaft und authentisch.
Zum Ende hin kommen die Geheimnisse von Hannah und Jake
heraus.
Der Roman schließt ab, kann also quasi auch als
Einzelroman stehen. Das Ende hat mich überzeugt, es passt einfach total gut.
Besonders schön fand ich, dass es nach dem Ende noch ein Kapitel gibt, wo man
als Leser erfährt wie es mit den Personen weitergeht.
 
Zusammenfassend gesagt ist „YOU & ME – Zwei Leben mit
dir“ von Any Cherubim eine richtig schöne Liebesgeschichte.
Die glaubhaften Charaktere, der flüssig lesbare sehr
angenehme Stil und eine emotionale romantische Geschichte, in der die Gefühle
der Charaktere perfekt zum Leser transportiert werden haben mich hier vollends
begeistert und überzeugt.
Sehr zu empfehlen!

Gelesen: “Liebe, Sex und andere Katastrophen” von Anna Loyelle

–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 615 KB
–         
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 224
Seiten
–         
Verlag: bookshouse
(7. März 2013)
–         
Sprache: Deutsch
Das
Buch kaufen – Kindle
/ ePub
Das
Buch kaufen – Taschenbuch

Liebe aus Versehen:
Die 16-jährige Lauren und der 17-jährige Ben sind seit
vier Monaten ein Paar. Sie beschließen, auf der Party eines Freundes zum ersten
Mal miteinander zu schlafen. Ben verspricht Lauren eine unvergessliche Nacht,
doch dann überstürzen sich die Ereignisse und der Abend endet in einer Katastrophe.
Ein Kick zu viel:
Olive und Anthony halten ihre Beziehung vor ihren Eltern
geheim und treffen sich an verschiedenen Orten, um ihre erotischen Abenteuer
auszuleben. Sie scheuen auch nicht davor zurück, auf verbotenes Gelände
einzudringen. Bisher ohne Probleme, aber dann werden sie Zeugen eines
kaltblütigen Mordes und geraten schon bald selbst in die Fänge der Verbrecher

Halfpipe der Gefühle:
Erin ist neu in dem kleinen Ort Cojote Place, wo jeder
jeden kennt. Im Skatepark trifft sie auf den Einzelgänger Liam. Trotz der
Warnungen ihrer neuen Freundinnen lässt Erin zu, dass sie sich schnell näher
kommen. Gemeine Gerüchte um Liam, denen Erin glauben schenkt, schieben jedoch
einen Keil zwischen sie. Erin beendet die Beziehung, und als sie erkennt, dass
sie einen Fehler begangen hat, ist es fast zu spät. Um Liams Vertrauen
zurückzugewinnen, sieht Erin nur einen Weg: Sie offenbart ihm ihr dunkelstes
Geheimnis.
(Quelle: bookshouse)
Der Roman „Liebe, Sex und andere Katastrophen“ beinhaltet
die 3 Kurzgeschichten „Liebe aus Versehen“, „Ein Kick zu viel“ und „Halfpipe
der Gefühle“.
Liebe aus Versehen:
Lauren und Ben wollen auf einer Party ihr erstes Mal
miteinander erleben. Doch dann geschieht etwas Unerwartetes und der Abend endet
letztlich im Streit. Ben und Lauren reden nicht mehr miteinander und am Ende
hat Ben sogar eine neue Freundin.
Lauren bittet schließlich Noel, den sie für das Scheitern
ihrer Beziehung verantwortlich macht, die Sache klarzustellen, doch das geht
nach hinten los. Noel möchte es wieder gut machen und überrascht Lauren mit
etwas, das ihr Leben verändert…
Ein Kick zu viel:
Olive und Anthony treffen sich heimlich, meist an
ungewöhnlichen Orten. Dieses Mal ist es ein Abrisshaus, wo sie zufällig Zeugen
einer Lösegeldübergabe werden, die mit zwei Toten und einer Verletzen endet.
Sie verständigen die Polizei und letztlich dürfen sie sich nicht mehr sehen.
Olives Vater, von Beruf Polizist, hat Angst das die beiden ins Visier der Täter
geraten könnten. Doch die beiden halten es nicht lange aus und treffen sich
wieder heimlich. Dabei aber werden sie entführt. Können sie gerettet werden?
Halfpipe der
Gefühle:
Erin ist neu in Cojote Place. Im Skatepark trifft sie auf
Liam und ist direkt fasziniert. Doch die Mädchen in ihrer Schule warnen sie vor
ihm. Doch Erin trifft sich immer weiter mit Liam und verliebt sich in ihn. Dann
aber erfährt sie ein Geheimnis aus seiner Vergangenheit und wendet sich von ihm
ab.  Liam allerdings gibt nicht auf und
versucht mit Erin zu reden …
Der Roman „Liebe, Sex und andere Katastrophen“ stammt von
der Autorin Anna Loyelle. Es ist das erste Buch der Autorin das im Bookshouse
Verlag erschienen ist und man kann es mit seinen 3 Kurzgeschichten zum
Jugendbuchgenre zählen.
Die Charaktere der Geschichten sind alle wirklich gut
ausgearbeitet. Sie wirken glaubhaft und authentisch.
Besonders angetan haben es mir Olive und Anthony aus der
zweiten Geschichte. Vor allem in Olive konnte ich mich absolut hineinversetzen.
Ihre Ängste und Sorgen aber auch ihre Gefühle, ihre Liebe zu Anthony, ich
konnte alle regelrecht greifen.
Doch auch in den anderen Geschichten konnte ich mich mit
den Charakteren identifizieren. Es sind immer Jugendlich, die ihre erste Liebe
erleben, mit den ein oder anderen Hindernissen.
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und
sehr gut zu lesen. Sie weiß es den Leser zu fesseln und bringt die Gefühle
ihrer Figuren sehr gut zum Leser.
Geschildert sind die 3 Geschichten jeweils in der
personalen Erzählperspektive. So schaut man von oben herab aufs Geschehen, hat
aber trotzdem einen guten Draht zu den Personen. Man behält einen sehr guten
Überblick.
Die Handlungen sind jeweils wie aus dem Leben gegriffen.
Es geht spannend zu, in Geschichte zwei ist auch eine gute Portion Thrill
vorhanden, aber auch emotional und gefühlvoll. Themen wie Freundschaft, erste
Liebe aber auch der erste Liebeskummer sind sehr gut in die Handlungen
eingebaut und nachvollziehbar.
Die Enden der Geschichten sind immerzu abgeschlossen, die
Geschichten haben nichts miteinander zu tun. Das jeweilige Ende passt immer gut
zum Gesamtgeschehen und stimmt den Leser zufrieden.

Abschließend gesagt ist „Liebe, Sex und andere
Katastrophen“ von Anna Loyelle eine gelungene Sammlung von 3 Kurzgeschichten im
Bereich Jugendbuch.
Charaktere die alle samt authentisch und glaubhaft sind, ein
Schreibstil der flüssig und sehr gut zu lesen ist und Handlungen, die wie aus
dem Leben gegriffen sind und alles beinhalten was das Leserherz begehrt haben
mich hier vollends überzeugt und begeistert.
Sehr zu empfehlen!

Gelesen: “Hinter den Buchstaben” von Felicitas Brandt (eShort)

–         
Format: Kindle Edition 
–         
Dateigröße: 1118 KB 
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
78 Seiten 
–         
Verlag: bittersweet (14.
Januar 2015) 
–         
Sprache: Deutsch 
Das eShort kaufen – Kindle
/ ePub
Das eShort beim Verlag 

Himmelsgrün – Buchgeflüster – Winterfrühling…
Faith fühlt sich nur an einem Ort wirklich wohl: in der
Bibliothek. Doch plötzlich befindet sie sich in den Geschichten, die hinter den
Buchstaben liegen. Und sie soll ausgerechnet den legendären (und extrem
charmanten) Robin Hood retten.
(Quelle: bittersweet)
Faith liebt es sich in der Bibliothek aufzuhalten. Die
Bücher sind ihre absolute Leidenschaft. Dabei besitzt sie die Gabe, sie kann
die Bücher hören. Plötzlich begegnet sie der kleinen Fee Liv und ehe sie sich
versieht findet sie sich „Hinter den Buchstaben“ wieder, in mitten der
Geschichte. Eine aufregende Reise beginnt …
Das eShort „Hinter den Buchstaben“ stammt von der Autorin
Felicitas Brandt. Es ist eines der ersten 6 eShorts der sogenannten „BitterSweets“.
Ich kannte von der Autorin vor dieser Geschichte bereits ihr bei Impress
erschienenes Buch „Zum Glück gibt’s die Liebe“.
Die Protagonistin Faith war mir auf Anhieb sehr sympathisch.
Ich habe mich in sie hineinversetzen können, ja ich habe mich sogar in ihr
wiedergefunden. Sie ist ein Bücherwurm, liebt Bücher über alles. Und Faith kann
die Bücher hören. Sie redet gerne mal zu schnell und bringt sich so in ziemlich
schwierige Situationen.
Liv, die kleine Fee, mochte ich auch sehr gerne. Sie
steht Faith bei, ist immer an ihrer Seite.
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und
sehr angenehm zu lesen. Ich war richtig gehend verzaubert von dieser
bezaubernden Geschichte.
Faith schildert ihre Erlebnisse selbst in der
Ich-Perspektive. So kann man sich als Leser noch viel besser in sie
hineinversetzen und alles mit ihr erleben.
Die Handlung ist einfach nur toll. Sie ist interessant, die
Idee ist nicht unbedingt neu aber sehr gut umgesetzt. Faiths Abenteuer im Land
von Robin Hood ist spannend und die blauen Augen eines Mannes sind magisch.
Das Ende ist total schön. Es ist vollkommen glaubhaft und
passt sehr gut zur gesamten Geschichte. Einzig, ich fand es viel zu kurz, denn
ich hätte noch ewig weiterlesen können. Doch das ist nun mal das Konzept der „BitterSweets“.
Alles in allem ist das eShort „Hinter den Buchstaben“ von
Felicitas Brandt ganz wunderbar.
Eine sympathische Protagonistin, der angenehm flüssig zu
lesende Stil und eine interessante und spannende Handlung haben mich für kurze
Zeit entführt und rundum begeistert.
Sehr zu empfehlen!